Meine Nichte ist so "Ichbezogen!....." Wie besser damit umgehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde dieses Verhalten nicht normal !!! Wenn sie 14 wäre, ok, aber mit 17 muß das Gröbste schon geschafft sein. Ich bin mir sicher, daß sie mit der Trennung ihrer Eltern Probleme hat und ihr vielleicht auch prof. Hilfe nicht schaden würde. Aber vor allem, glaub ich, müßt ihr für euer Haus feste Regeln aufstellen. Ich habe die Erfahrung gemacht dass sich Jugendliche durchaus an solche Regeln halten, da diese ihnen auch Sicherheit im Umgang mit der Umgebung verschaffen. Wir machen zu Hause mit unserer 14- jährigen die auch extrem puberträr ist, immer mal wieder einen Familienrat. Dort wird gemeinsam besprochen wo die Grenzen sind, was erlaubt ist, was nervt,.... Das dient auch dazu, dass sie sich gehört und gefragt fühlt und so oft die Grenzen wieder ein paar Wochen akzeptiert. Ansonsten ist Puberträt einfach durchhalten. Die Grenzen werden immer wieder neu angetestet und das strengt sehr an. Da hilft nur klare Worte, Konsequenz und ruhig bleiben. Für die Feier können ja auch klare Verhaltensregeln ausgemacht werden. Wenn für sie auf der Speisekarte nichts dabei ist, geht sie eben nicht mit. Und so blöd der Spruch ist, ist er doch wahr: Solange sie die Füße unter euren Tisch streckt, gelten eure Regeln. Je deutlicher und klarer ihr das vermittelt, desto leichter wird sie es schlucken, zumal bisher ja wohl kaum jemand den Versuch gemacht hat sie zu bändigen und sie gelernt hat mit Gejammer und Genöle zu erreichen, was sie möchte. Hart bleiben, aber liebevoll.

Danke dir!

Wir mögen sie gerne, nur kommen wir schlecht mit ihrem Verhalten klar, da wir es von unseren Töchtern gar nicht kennen.

Ich danke dir für deine tolle Antwort.

0

Das ist schon ein schwerer fall, was die bestellung für das fest betrifft is eigentlich einfach entweder sie bestellt eins von den vorgegebenen gerichten oder sie bekommt gar keins, so einfach ist das,


Das zieht sich durch ihr ganzes Leben. Marken, Luxus, Handy immer up to date

ist auch einfach, gebt ihr ein wenig realismus, gebt ihr ein festes taschengeld mit dem sie klamotten und sonst alles für sich kaufen kann, sagt ihr aber wenn das geld leer is gibts kein neues ,lasst sie ruhig nörgeln bis sie schwarz wird, solange sie nörgelt einfach ignorieren, auch wenns nervig ist da muss man durch,


normalerweise mach ich sowas meist (hatte schon mehrfach erfolg mit sowas bei bekannten) fragt sie was sie werden will besorgt euch infos zum einkommen und setzt euch hin und rechnet ihr vor womit jeder sich rumschlagen muss (rechnungen,miete,strom, nahrungsmittel usw) zeigt ihr das sie mit ihrem lebensstil so nicht weit kommt, natürlich müsst ihr auch zeigen was man für verschiedene jobs für noten braucht um überhaupt ne chance für ne lehre zu bekommen und was für jobs sie mit ihrer jetzigen leistungen in der schule zu erwarten hat, wenn sie mit der ausrede kommt ich schnappe mir nen reichen kerl, führt ihr vor augen das solche kerle nicht auf bäumen wachsen also sehr rar gesäht sind und die sich eher dauerhaft mit frauen abgeben die nicht nuttig sondern kultiviert rumlaufen, die nuttigen bleiben bei solchen im höchstfall nen monat, und wenn das jetzt auch etwas krass ist kuckt mal das ihr eine prostituierte findet die ihr den schrecken vorführt den sie zu erwarten hat wenn sie sich weiter so gibt


aber wie schon gesagt, ist diese methode nicht einfach man muss sehr genau wissen was man wann und wie zu sagen hat und man muss hartnäckig bleiben egal wie viel sie nervt, nur der realismus des lebens kann sie wachrütteln und dafür darf man ihr nicht dauern nachgeben

Danke, die richtige Linie zu finden ist für uns schwer. Wir sind lediglich Onkel und Tante, wobei sie ja die meiste Zeit bei uns lebt. Wir geben ihr kein Taschengeld, dafür sind wir nun nicht zuständig. Wenn sie Geld braucht, dann geht sie meistens zu ihrer Oma. Oder beschafft es sich woanders, ich will nicht wissen, wo.....!!

Mit der Mutter reden bringt auch nicht viel, denn sie meint dann, dass sie selbst mal so gewesen sei und sie deshalb ihre Tochter nicht maßregeln möchte oder kann....

0

Pubertät! Das mit der Speisekarte und dem ständigen Auftakeln hört sich schwer danach an als wär es ein Schrei nach Aufmerksamkeit. Was anderes fällt mir dazu nicht an. Ich war an einer Schule wo viele Kinder nicht damit klar kamen, dass sich Ihre Eltern getrennt haben. Vielleicht liegt es daran?

Geht mal zum Psychologen mit ihr :/

Erstens ist das Verhalten absolut normal.

Und zweitens ist die Fragestellerin die Tante, sie ist nicht Erziehungsberechtigt und hat schonmal gar nicht das Recht für ihre Nichte einen Termin beim Psychologen auszumachen.

0
@Wolpertinger

Wolpertinger, lies erst mal den Kommentar unter deiner Antwort, bevor du dich hier zu einer Moralaposteltante machst!

0
@Wolpertinger

Werte Wolpertinger, da die Nichte die meiste Zeit bei uns ist (Mama arbeitet ganztags) und bei uns lebt und isst, ihr Wäsche bei uns gewaschen wird, dann denke ich, dass wir auch etwas sagen dürfen.

Wir sind immerhin eine Familie. Mit fast 17 Jahren sollte sie schon genügend Reife und Verstand haben um zu merken, dass sie mit ihrer Art überall aneckt. Ich habe selbst 2 Töchter, eine etwas älter, die andere etwas jünger und sie sind beide nicht so. Ich habe gehofft, dass die Art meiner Töchter vielleicht Einfluss auf sie haben wird, aber es hat keinerlei Einfluss. Nichts und niemand hat Einfluss auf sie, weder die Eltern, noch die Großeltern, auch nicht wir.

Ich finde deine Antwort schon sehr von Vorurteilen belastet.

0

Danke chuckb. Darüber habe ich schon mit der Mutter gesprochen. Da meine Nichte die meiste Zeit unter der Woche bei uns lebt, wollte ich schon mit der Mutter klären, ob ein Psychologe nötig ist.

Die Mutter meinte, dass sie selbst so gewesen wäre und könne deswegen auch nicht ihre Tochter maßregeln.

0

Ich spreche jetzt mal aus der Sicht eines ehemaligen Teenagers und nicht aus der einer Mutter. Das ist die Pubertät! Da muss man vieles einfach hinnehmen, aber nicht alles. Das wichtigste ist einfach Konsequenz und wenn man ihr Regeln aufsetzt (wie z.B. das Handyverbot, dann scheint sie sich ja auch dran zu halten). Auf der anderen Seite ist es so, dass ich glaube, dass der Zug abgefahren ist. Ihr jetzt nochmal von Grund auf Anstand und Benehmen beizubringen, funktioniert nicht! Da wird sie euch den Vogel zeigen, dafür ist sie schon zu alt!

Was ihr machen könnt, ist klipp und klar sagen, was geht und was nicht geht. Entweder sie hält sich dran oder sie lässt es bleiben, aber dann könnt ihr sowieso nur noch hoffen, dass sie es irgendwann selbst einsieht.

Mal davon abgesehen sollten das aber die Eltern machen. Ich glaube nicht, dass ihr als Tante oder Onkel die Autorität habt ihr etwas vorzuschreiben. Wenn die Eltern aufgegeben haben, dann hilft nur noch beten...

Ich hätte in der Frage schreiben sollen, dass sie unter der Woche bei uns lebt. Sie isst mit uns und die Wäsche (wenn nötig) wird auch hier gewaschen. Die Mutter arbeitet den ganzen Tag und nach der Schule kommt sie mit meiner jüngsten Tochter zu uns nach Hause zum Essen und auch ab und an zum Schlafen.

Von daher bin ich schon zeitweise ziemlich mit meinen Nerven strapaziert.

0

Zielstrebiges, durchsetzungsfähiges Mädchen, das - begünstigt durch instabile Elternbeziehung - sich mit ihren Bedürfnissen erfolgreich in den Mittelpunkt rückt. Wer den Zirkus nicht mitmachen will, muss eben auf Einhaltung seiner Regeln achten oder eben auf Abstand gehen, wenn es zu anstrengend wird.

Danke, wenn wir aber auf Abstand gehen, hat sie dann niemanden mehr. Die Eltern arbeiten beide ganztags (die mutter seit der Trennung) und haben zudem seit kürzerer Zeit beide neue Partner.

Die Großeltern wollen nicht, dass sie sich länger bei ihnen aufhält. Also bleiben nur noch wir. Und sie ist täglich nach der Schule bei uns.

0
@Harald2000

Regeln gibt es bei uns. Leider funktioniert es nicht immer (eher selten) und sie kommt mit dem Argument, "ich bin bald 18, dann mache ich was ich will und keiner kann mir mehr was sagen"....ich habe eine 20 jährige Tochter, die auch unsere Regeln einhält. Ohne Probleme. Und die Kleine ist genauso. Nur meine Nichte schießt quer und findet es cool.

dann fühlt man sich so hilflos. Danke für deine Antwort.

0

Der Mensch neigt dazu eigenen ungeliebte Persönlichkeitsanteile oder unerfüllte Wünsche, in das Gegenüber zu projizieren und dort ab zu werten bzw. zu vernichten.


Deine Nichte ist in der Pubertät, ihr Verhalten ist normal für dieses Alter.

Sie ist auf den weg ihre eigenen Persönlichkeit zu entwickeln.

Ich frage mich, warum eine Erwachsene Frau, die Du ja wahrscheinlich bist, wenn DU ihre Tante bist, dies nicht erkennen und stehen lassen kann.

Und Du und dein Mann, habt nicht dass Recht eure Nichte zu erziehen und ich hoffe das die Eltern von deiner Einstellung ihrem Kind gegenüber erfahren und dir mal gehörig die Meinung sagen.

Werte Wolpertinger, da die Nichte die meiste Zeit bei uns ist (Mama arbeitet ganztags) und bei uns lebt und isst, ihr Wäsche bei uns gewaschen wird, dann denke ich, dass wir auch etwas sagen dürfen.

Wir sind immerhin eine Familie. Mit fast 17 Jahren sollte sie schon genügend Reife und Verstand haben um zu merken, dass sie mit ihrer Art überall aneckt. Ich habe selbst 2 Töchter, eine etwas älter, die andere etwas jünger und sie sind beide nicht so. Ich habe gehofft, dass die Art meiner Töchter vielleicht Einfluss auf sie haben wird, aber es hat keinerlei Einfluss. Nichts und niemand hat Einfluss auf sie, weder die Eltern, noch die Großeltern, auch nicht wir.

Ich finde deine Antwort schon sehr von Vorurteilen belastet.

0
@rhapsodyinblue

Liebe rhapsodynblue vielleicht gestaltest Du deine Frage so, dass alle Informationen enthalten sind, so dass man dir auch gescheit Antworten kann.

Wenn Du einen Erziehungsauftrag von den Eltern bekommen hast, dann entfällt mein Kommentar bzgl. Nicht erziehungsberechtigt natürlich.

Aber trotzdem finde ich die Art wie Du über deine Nichte schreibst und wahrscheinlich auch redest für absolut unangebracht.

Du verurteilst deine Nichte, deine Kommentare zeigen deine Abneigung und deine Abwertung deiner Nichte gegenüber.

Es ist normal, dass Jugendliche in der Pubertät, rebellieren, sich auflehnen und versuchen sich mit ihrem Äußeren bzw. mit ihrem Verhalten von ihrern Erziehungsberechtigten Abzugrenzen.

Dies ist im Extrem solange notwendig, bis dass sie ihre eigene Persönlichkeit gefunden haben.

Dies hat sie anscheinend noch nicht und da hilft er auch nicht, wenn Du von ihr erwartest, dass sie mit ihren 17Jahren reifer ist.

Deine Erwartungen ist einfach überzogen, nicht erfüllbar und verschlimmert die Ablehnung deiner Nichte nur noch.

Wer hier die Vorurteile hat, solltest Du dir vielleicht nocheinmal überlegen.....

0
@Wolpertinger

Was bitte gibt es zu überlegen? Ich verurteile sie nicht, sondern möchte, dass sie sich wie eine 17jährige benimmt.

Meine Generation ist in diesem Alter schon arbeiten gegangen, von wegen sich aufführen!

Vor allem, da sie so klug ist.

Und sie ist hier im Ort die einzige, die sich so extrem benimmt. Mittlerweile ist es so, dass sie nirgends mehr eingeladen wird.

Und das ist schlimm! Sie führt sich dann so auf, weil dann immer die anderen daran schuld sind. Das es an ihrer Art liegt, will sie nicht einsehen.

Meine Erwartungen sind nicht überzogen.

Ich habe gar keine Erwartungen, ich bin einfach nur am Ende mit meinen Nerven.

Am Ende wird sie noch von irgendeinem Kerl vergewaltigt oder schlimmeres. Sie fordert es geradezu heraus.

Und das macht mir und auch meinem Mann Sorgen. Ihre Eltern sind zu sehr mit sich beschäftigt, mittlerweile haben der Vater und auch die Mutter neue Partner gefunden.

Das ist nicht mehr normal, was meine Nichte abzieht. Fertig.

0
@rhapsodyinblue

Und wenn Du jetzt mit dem Fuß aufstampfst und die Luft anhälst bis dass Du blau bist, es ist normal, dass Verhalten deiner Nichte.

Und deine Kommentare sind so voll von Abwertung und so lieblos deiner Nichte gegenüber, dass Du und dein Mann bestimmt nicht die richtigen Bezugspersonen seid für eure Nichte.

Darüber solltet ihr euch mal Gedanken machen.

Ein Kind in der Pubertät benötigt eine liebevolle, konsequente und empathische Bezugspersonen.

So wie Du dich hier darstellst, kannst Du dies nicht leisten - auch wenn Du es vielleicht möchtest.

Der Vergleich zu deiner Generation ist vollkommen unanangebracht und selbst wenn Du ihn für angebracht hälst.

Fakt ist, deine Nichte Pubertiert, sie Rebelliert gegen die Erwachsenen Generation.

Fakt ist auch, dass sie anscheinend, trotz ihrer Intelligenz, emotional noch nicht so weit entwickelt ist, als dass sie nicht mehr Pubertieren müßte.

Das wirst Du durch deine Argumente nicht beschleunigen bzw. die Pubertät verhindern können.

Und deinen Angst bzgl Vergewaltigung ist schlichtweg unbegründet.

Statistisch lässt sich feststellen, dass die Frauen, die sexy/aufreitzend angezogen sind seltener von Fremden vergewaltigt werden, als die Frauen die wie Mauerblümchen wirken.

Davon abgesehen, dass die meisten Vergewaltigungen so oder so im engen Freundes bzw. Familienkreis stattfinden.

0
@Wolpertinger

Du bist zu weit gegangen!

Du urteilst, steckst meinen Mann und mich in eine Schublade.

Deine Statistikangaben sind nicht hilfreich und ansonsten kann ich keinen Rat in deinen Antworten oder Kommentaren finden.

Im Gegenteil.

Wie willst du denn urteilen, du kennst weder uns noch unsere Nichte. Wir sind ja die lieblosen Verwandten und behandeln sie falsch, deiner Meinung nach. Warum wohl frage ich hier? Hm? Dann müssten ja unsere Töchter genauso sein, wenn wir deiner Meinung nach alles falsch machen....., es ist wohl vollkommen in Ordnung, dass sie sich so aufreizend kleidet, dass sie sich so benimmt und dass sie macht, was sie will. Ist ja normal, sie ist in der Pubertät. Diese Antwort ist nicht akzeptabel, sie ist bequem. Vllt. ist es auch einfach deine Art. Den bequemen Weg suchen und die Tante und den Onkel als unfähig hinzustellen.

Du bist zu bedauern in deiner herablassenden Art. Möge dir niemals ein Fehler passieren, möge dir niemals dein Lach im Hals stecken bleiben.

Gottlob haben andere hier ohne Vorurteil geantwortet. Deine lasse ich mal beiseite.

Du gehst zu weit.

0
@rhapsodyinblue

Mmh, eine Grenze kannst Du auch nicht akzeptieren nicht?

Erst hast Du versucht meine Antwort löschen zu lassen, darauf hin, hat der Support deinen Kommentar gelöscht und nun schreibst Du den gleichen Kommentar nochmals, nur etwas anders verfasst.

Aber ich Antworte dir gerne auch nochmal und ich habe es nicht nötig Antworten die mir nicht gefallen löschen zu lassen.


Du meinst meine Antwort wäre nicht hilfreich weil sie keine Tipps beinhaltet?

Meine Antwort und Kommentare sind voll von Tipps für dich, sie gefallen dir nur nicht.

Und aus diesem Grund greift dein gleiches Verhaltensmuster wieder.

Du wertest mich und meine Antwort ab, beleidigst mich und versuchst deine Probleme auf mich zu projizieren.

Nur funktioniert dies bei mir nicht, denn ich bin eine Erwachsene Frau.

Was folgt weitere Abwertung und sogar den Versuch meine Antwort löschen zu lassen.

Und ich habe dir keinen bequemen Lösungsweg vorgegeben, im Gegenteil mein Lösungsweg ist alles andere als Bequem für dich.

Denn mein Lösungsweg beinhaltet ganz viel Selbstrefelektion, die Fähigkeit von seinen eigenen Ängsten und Wünschen zurück zu treten und die Einsicht überfordert zu sein und die Notwendige Konsequenz daraus ab zu leiten.

Und was ich dir noch mit auf den Weg geben will....deine Nichte ist nicht schlechter als deine Kinder und deine Kinder nicht Besser als deine Nichte.

Aus ihrem gelingen bzw. nicht gelingen (so stellst DU es dar) lässt sich nicht deine Befähigung Kinder zu erziehen oder nicht zu erziehen ableiten.

Und wie gesagt, deine Nichte ist genauso Wertvoll/Richtig wie deine Töchter.

Und um für dich meine Tipps nochmal zusammen zu fassen:

  • Projiziere nicht deine einen unerfüllte Wünsche und deine Ängste auf deine Nichte und versuche nicht diese in deiner Nichte zu vernichten.

  • Erkenne das Verhalten deiner Nichte als Pubertät an, suche nicht nach Argumenten dafür dass ihr Verhalten pathologisch ist.

  • Lass deine Nichte in ihrem Verhalten stehen, bewerte sie nicht lerne sie dort abzuholen wo sie ist.

  • Fordere nicht von ihr in ihrer Entwicklung weiter zu sein, als das sie ist.

  • Begleite deine Nichte bei ihrer Selbstfindung

  • Biete deiner Nichte eine liebevolle, konsequente und empathische Bezugsperson

  • erkenne deine eigenen Grenzen, kommuniziere diese und gebe Verantwortung ab.

.

So wie DU siehst hast DU einige Tipps von mir bekommen, noch viel mehr habe ich versucht dir zu erklären.

Aber dir gefällt meine Antwort nicht, deswegen fällst Du in deine Verhaltensmuster zurück -> Abwertung.

Aber es ist immer wieder schön, zu beobachten, wie Richtig ich doch mit meinen Einschätzungen liege, weil die Frager diese durch Ihr Verhalten beweisen.

0
@saltimbocca8

Darf man nur Stellung beziehen wenn man Kinder hat?

Seltsam, also muß ein Arzt alle Krankheiten gehabt haben, ein Psychologe sich selber Verletzen und so weiter um etwas zum Thema sagen zu dürfen?

Hast Du Kinder, soll bei diesem Thema als Totschlagargument dienen.

0
@Wolpertinger

Um hier Stellung zu beziehen, sollte man allerdings Kinder haben. Deine Pseudopsychanalyse finde ich in der Tat ausschliesslich beleidigend und anmaßend.

0
@saltimbocca8

Bist Du Psychologe bzw. Psychotherapeut?

Nein?

Dann beurteile doch bitte nicht, was eine Pseudopsychoanalsyse ist und was nicht.

.

Schön wenn man Usern die eigene Argumentation um die Ohren schlagen kann.

Achja und wenn Du selber, keine sachlichen Argumente vorbringen kannst, was an meiner Antwort Fehlerhaft ist, dann enthalte dich doch der Diskussion.

Du machst dich lächerlich...

0
@Wolpertinger

Uff, jetzt hast du mir aber meine eigenen Argumente sowas von um die Ohren geschlagen, also ich bin schwer beeindruckt.

0
@saltimbocca8

Wie gesagt, wenn Du mit sachlichen Argumenten meine Antwort als Fehlerhaft belegen kannst, dann bitte ich bin gespannt und würde mich über einen Austausch freuen.

Wenn Du weiterhin nichts sachliches zum Thema zu sagen hast, dann mach dich doch nicht weiter lächerlich.

0
@Wolpertinger

Ich habe deine Antwprt nicht als fehlerhaft beanstandet sondern als anmaßend. Ich werde die Diskussion hier jetzt beenden, auf die Gefahr hin, dass du dich zufrieden zurücklehnst und dich weiter in deiner Selbstgerechtigkeit badest. Du bist bestimmt Sozpäd, hast wahrscheinlich hennarote Haare und zur Zeit keinen Freund. Viel Spaß noch!

0
@saltimbocca8

lach was ist ein Sozpäd???

Und welche Diskussion willst Du beenden, zur keiner Diskussion beigetragen.

Sondern dich nur Lächerlich gemacht durch irgendwelche unsachlichen Kommentaren und haltlosen Theorien.

0
@Wolpertinger

saltimbocca8, lass es gut sein. Sie ist in der Tat sehr selbstgerecht und anmaßend und hat uns als unfähig und inkompetent abgeurteilt.

Es bringt nichts. Sie sitzt auf einem so hohen Thron und schaut herab auf uns dumme, inkompetente, erziehungsunfähige Mitmenschen.

Das ist es nicht wert. Ich habe andere, bessere Antworten erhalten, darunter deine.

LG rhapsodyinblue

0
@rhapsodyinblue

Schade, dass dich meine Antwort nicht zum Nachdenken anregt, sondern Du nur dazu in der Lage bist mich zu beurteilen und dir Gedanken darüber machst wie ich dich beurteile.

Naja ich für meinen Teil wünsche dir Begegnungen mit Menschen die dich zum Nachdenken und zum Reflektieren anregen können und in der Lage sind dir ganz viel Liebe zu schenken....

0
@Wolpertinger

Ich gebe dir gerne das letzte Wort, da du doch so viel Wert darauf legst. Wer andere verurteilt, wird auch selbst verurteilt.

Zudem war mein letzter Beitrag überhaupt nicht für dich, sondern für saltimbocca8, also was soll´s.

Ich jedenfalls bete zu Gott und allen Heiligen da oben und um uns, dich niemals, aber auch niemals zu begegnen.

Ich liebe, werde geliebt und habe eine schöne Familie um mich herum, einige sehr gute Freunde und ansonsten führen wir auch ein offenes Haus. Darum brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Eher solltest du dich Sorgen um dich machen! Sonne dich nur ruhig weiter in deiner Selbstgerechtigkeit. Viel Spaß dabei und bedenke, dass es dich sehr einsam machen wird!

Diese sinnlose Diskussion betrachte ich nun als beendet, das letzte Wort überlasse ich gerne dir.

0

Was möchtest Du wissen?