Meine Nichte bekommt Hartz4: Darf sie ihre arbeitslosen Eltern aufnehmen und anmelden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dürfen schon,die Frage ist nur ob das dann auch so gut wäre !

Denn sollte sie noch unter 25 sein,dann bilden sie nach dem Einzug automatisch eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und dann müssten die Eltern ggf.ihr Kind wieder unterstützen,wenn genügend Einkommen vorhanden wäre.

Sollte sie über 25 sein,dann können sie zwar keine BG - mehr bilden,weil ein Kind ab 25 seine eigene BG - bildet,aber dann bilden sie eine HG - ( Haushaltsgemeinschaft ) und auch in dieser kann das Jobcenter eine Unterhaltsvermutung anstellen.

Dieser kann man aber wahrheitsgemäß schriftlich widersprechen.

Was aber dann auf jeden Fall gekürzt wird ist die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) dann steht ihr nur noch 1 / 3 zu un die Eltern müssen die anderen 2 / 3 selber tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher. Aber dann bilden sie eine Bedarfsgemeinschaft, was sicher auf die Zahlungen auswirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann SIE! Wer Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) bezieht, bildet automatisch eine Bedarfsgemeinschaft.

Innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft werden alle Einkommen und Vermögen der Mitglieder auf den Hartz IV-Anspruch angerechnet. Dabei basiert die Hartz IV Bedarfsgemeinschaft auf der Annahme, dass Personen, die besondere persönliche oder verwandtschaftliche Beziehungen zueinander pflegen und in einem gemeinsamen Haushalt leben, sich im Fall der Hilfebedürftigkeit gegenseitig materiell unterstützen und ihren Lebensunterhaltsbedarf gemeinsam decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufnehmen ja. Aber das Harz4-Amt fragt bei Unterhaltsleistumgen nach Personen im Haushalt und deren Einkommen. Wenn die mehr Arbeitslosengeld bekommen wird das angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?