meine Nichte (3 Jahre) reist sich die Haare raus

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also meist stecken da psychische Probleme dahinter - das würde ich mal vorsichtig hinterfragen und sie dann bei bedarf einen Kinderpsychologen vorstellen - Alles gute für die Kleine

Vielleicht probiert ihr einfach das Banale und zieht ihr eine dünne Mütze/ ein dünnes Käppchen an. So kommt sie gar nicht an die Haare dran. Und wenn sie aufgehört hat, könnte man es ihr ja wieder abziehen? Das bekämpft zwar nicht die Ursachen aber könnte das Ausreißen verhindern? LG

Bindet die Haare nachts zusammen oder verhindert z.B. durch Mütze oder Haarnetz, dass sie an die Haare heran kommt.

Vor dem Schlafen gehen: Lasst den Abend langsam ausschleichen, keine aufregende Fernsehsendung oder Computerspiel, vielleicht eine Gute-Nacht-Geschichte, so dass das Kind ruhiger schlafen kann.

Überlegt, wo sie vielleicht Probleme hat und geärgert wird.

Die Haare kann man nicht mehr zusammenbinden, die haben wir schon kurzgeschnitten, mittlerweile sind sie aber wieder nachgewachsen und somit macht sie weiter.

0
@Emma1979

Abschneiden ist ja keine Dauerlösung. Ich habe da mal noch eine Idee, dabei bleiben wenn sie einschläft, se mit ins Bett nehmenund die Hände mit einem Stofftier oder Fell beschäftigen. Wird sicherlich nicht von heute auf morgen gehen, aber ich gehe von einer schlechten Angewohnheit aus und die muss man durch irgendwas ersetzen.

0

Sie muss dringend einen Termin in einem Schlaflabor nehmen, es kann eine epileptische Veranlagung sein.

Vielleicht hat sie kein Geld für den Frisör oder sie trägt gerne blutige Kopfhaut.

Achje, die arme kleine Maus, noch mal zum Kinderarzt und auf Lösung drängen. geht sie in die KITA gibt es da vielleicht Probleme. Ist sie sonst ein fröhliches Kind?

Habt ihr das schon mal dem Kinderarzt erzählt?

Sorry hab erst jetzt gelesen dass ihr das getan habt.

0

siehe Text?! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?