Meine Nase ist immer zu, wird nur mit Nasenspray frei! Hat jmd nen Tipp,wie sie auf dauer frei wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Verzichte auf das Nasenspray, möglicherweise bist Du bereits abhängig davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelove1860
06.02.2015, 07:56

Nehme es halt hauptsächlich zum schlafen....

0

Ich kenne das, ich war mal "abhängig" nach dem Mist.. Brauchte frühs, mittags, abends Nasenspray, um überhaupt Luft zu bekommen. Da mir meersalzspray nichts bringt und es sogar noch schlimmer wurde, habe ich dann ein Nasenloch wie gehabt vollgepumpt und für das andere nur noch das für Kinder benutzt. Erst 3 mal am Tag, dann 2 mal, dann 1 mal und dann war ich auf einer Seite "entwöhnt".. Dann hab ich auch für das andere Loch das Nasenspray für Kids genommen.. 3 mal am Tag, nach ner Woche nur noch 2 mal und am Ende nur noch 1 mal.. Jetzt nehm ich nur noch im äußersten Notfall Nasenspray, wenn ich richtig erkältet bin und nicht schlafen kann oder so.. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum HNO Arzt. Und lass diese Spray weg. das macht abhängig, wenn man es länger benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelove1860
06.02.2015, 10:43

Ja, das ist das Beste

0

Entwöhnen, vom Nasenspray bzw. umsteigen auf Salzlösung. Im Winter am Meerestrand spazieren gehen. Warm angezogen und in Begleitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelove1860
06.02.2015, 10:42

Meer wird schwierig viel zu weit weg^^

0

Hallo littlelove1860,

hier mal ein paar Tipps die gegen deine verstopfte Nase hoffentlich hilfreich sind:

  • Eine Nasenspülung mit Salzlösung schwemmt Erreger aus. Dazu eine Nasendusche mit warmem Salzwasser füllen (ein halber Teelöffel Salz auf einen Viertelliter Wasser). An ein Nasenloch setzen und Kopf schräg über das Waschbecken halten. Das Wasser läuft in ein Nasenloch hinein und aus dem anderen wieder heraus. Auch Inhalieren mit Salz oder Kamillenblüten hilft. Suppe gegen Schnupfen: Eine Ingwerknolle mit 0,5 Liter Wasser aufkochen, dazu zwei Esslöffel geriebenen Meerrettich geben und mit Honig, Limettensaft, Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Richtig Putzen (esser keine Stofftaschentücher benutzen! Keime vermehren sich darin wunderbar, vor allem in der warmen Hosentasche. Zum Naseputzen am besten Papiertaschentücher nehmen, die man nach dem Schnauben wegwirft. Weiche Papiertaschentücher mit Aloe-Vera-Zusatz schonen wunde Nasen. Fetthaltige Salben oder Vaseline helfen gegen gereizte Haut. Tipp: Jeweils nur durch ein Nasenloch schnäuzen. Ist weniger anstrengend!)
  • Inhalieren und Trinken (Es muss aber nicht immer das Nasenspray sein. Prof. Volker Schulz, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Phytotherapie: „Ätherische Öle wie Eukalyptus, Latschenkiefer oder Pfefferminze schaffen Durchzug.“ Wer eine „Laufnase“ hat, sollte viel trinken. Schulz: Gut geeignet sind warme Tees, etwa mit Kamille oder Thymian:“ Das fördert das Ausschwemmen der Viren.)
  • Baden gehen (Ein Erkältungsbad verschafft geplagten Schnupfnasen Linderung. Besonders gut eignen sich fertige Erkältungsbad-Mischungen aus der Apotheke oder der Drogerie. Oft reichen auch schon ein paar Tropfen Eukalyptus-Öl im warmen Badewasser. Am besten abends baden und danach gleich zur Entspannung ins Bett gehen!)
  • Effektiv vorbeugen (Einfach, aber wirksam gegen Schnupfen: Öfters mal die Hände waschen! So gelangen Viren erst gar nicht in den Körper. Außerdem sollte man sein Immunsystem stärken – am besten durch ausreichend Bewegung, Wechselduschen, Saunagänge und ausgewogene Ernährung. )

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/was-tun-bei-schnupfen-nase-laeuft-verstopft-kopfschmerzen-11323164.bild.html

Ich hoffe die Tipps können dir weiterhelfen! Ich wünsche dir eine gute Besserung! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelove1860
06.02.2015, 07:59

Oh vielen Dank, muss dazu sagen ich habe keinen Schnupfen! Bin gesund u munter

0

Was möchtest Du wissen?