Meine Nachbarn sind verrückt, was kann ich dagegen machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meine Nachbarn sind verrückt, was kann ich dagegen machen?

Solange du kein Arzt bist - gar nichts. 

Wenn ich in deinem Sachverhalt das Wesentliche vom Unwesentlichen trenne, bleibt eine (eventuelle) Ruhestörung über, nicht mehr. Gegen die kannst du über den Vermieter oder die Ordnungsbehörden (Lärmprotokoll nicht vergessen) vorgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit leeren händen raus...was hätten sie denn in den händen haben sollen? 

Du kannst höchstens eine anzeige wegen ruhestörung machen. Ansonsten empfehle ich es einfach zu ignorieren. Wenn sich diese leute streiten, nicht dein problem. Wenn diese leute ihre möbel kaputtschlagen, nicht dein problem. Solange du nicht immens davon betroffen bist und geschädigt wirst, kann es dir völlig banane sein was die machen. Und wenn sie sich gegenseitig umbringen, nicht dein problem. Es lebt sich wesentlich leichter auf diese weise. Wenn du mit sowas einen streit anfängst, tust du dir keinen gefallen. Ansonsten umziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verrückt sein ist nicht verboten. Innerhalb der Ruhezeiten könnt ihr die Polizei informieren, die werden sie aber sicher nicht ins Gefängnis stecken. Alternativ könnt ihr euch ja an den Vermieter oder die Hausverwaltung wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange die Nachbarn in ihrer Wohnung agieren, toben, schreien, verrückte Dinge tun, muss und kann es die gleichgültig sein.

Wenn es über die Zimmerlautstärke hinausgeht, kannst du wegen Ruhestörung den Vermieter einschalten und eine Anzeige bei der Polizei machen. Das sind deine Möglichkeiten.

Ich rate dir ab, mit solchen Menschen das Gespräch zu suchen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich ihr Verhalten gegen dich richtet, ist relativ gross. Du willst keine Zielscheibe werden!

Freilich ist ist beunruhigend, störend, und ihr reimt euch allerhand zusammen. Aber erst in dem Augenblick, wenn etwas passiert, was Leib und Leben betrifft und ihr das erkennen könnt oder in diese Richtung deutet, seid ihr verpflichtet, einzugreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am einfachsten ist es, selbst auszuziehen. So blöd dass auch klingt. Nur dann hast Du diesen Ärger nicht mehr.

Von selbst werden deine Nachbarn nicht ausziehen, und das ständige melden von Ruhestörung macht einen auch nicht glücklich.

Bis der Vermieter, jemanden aus seiner Wohnung raus hat, dauert einfach ewig. Wenn Du jetzt also schon die Schnauze voll hast, dann suche Dir selbst etwas neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizisten gingen aber mit leeren Händen raus.

Was hätten die Polizisten denn mitnehmen sollen?

Ihr könnt mal mit dem Vermieter sprechen, sehr viel mehr Möglichkeiten habt ihr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koreafreak
17.10.2016, 07:46

damit wollte ich sagen das die nicht gemachten haben. Sie haben nichts aufgerschrieben, nichts

0

Ich glaube auch, dass eine Meldung beim Vermieter das beste ist! So lange die schreiende Frau Euch nichts tut, tut die Polizei auch nichts. Die Nachruhe hält sie wohl ein mit ihrer Schreierei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt euch beim Vermieter beschweren. Ansonsten ist die Nachtruhe von 22:00 bis 06:00 Uhr ein zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?