meine nachbarn lassen ihre 2grossen hunde frei auf den gemeinschaftshof laufen dürfen die das?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

danke für die schnellen antworten ,aber erstens mit den nachbarn kann man nicht reden da kommen nur beleidigungen mir gegenüber und das wenn meine kids auf dem hof spielen ,der vermieter sagt nichts hier kann jeder machen was er will ,und angemeldet sind die hunde von denen weiss denn jemand ob da auch was gemacht wird wenn ich die polizei holen ? der nachbar hat mich sogar schon geschlagen und es wurde nichts gemacht die nachbarn kennen einige richter und habe jetzt post bekommen wegen der anzeige und da steht das die nichts weiter machen weil es streit zwischen nachbarn ist also die haben hier echt freie fahrt nur jetzt gehts um meine kinder also wenn jemand weiss ob auch was gemacht wird wenn ich polizei anrufe bitte schreibt !!!lg biene

Mit einem vernünftigen Gespräch mit den Nachbarn müßte das zu regeln sein.

Ich würde mir in diesem Fall mal überlegen, ob ich das Ordnungsamt nicht einschalte... Es handelt sich zwar bei dem Hof um Privateigentum, aber die könnten evtl. daran interessiert sein, ob diese Hunde gemeldet sind, d. h. wenn es sich um "große" Hunde handelt, die unter die Kategorie 40/20 fallen, ob sie dort auch eingetragen sind, weil von diesen Hunde eine gewisse Gefährlichkeit ausgeht (je nach Bundesland evtl. verschieden).

Dem Vermieter würde ich auch nochmal - genauso wie dem Mieter - einen "netten" Brief schreiben, dass du mit den dort vorhandenen Umständen nicht einverstanden bist und verlangst, dass unverzüglich etwas geschieht. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich hierbei evtl. um einen Mangel an der Mietsache handelt, da du deinen Garten nicht in dem Maß nutzen kannst, wie es ein Garten normalerweise vorsieht. Hier würde ich mir evtl. Rat von einem Anwalt holen....

Viel Glück!!!

Wenn man selbst Hunde hat, wie Du schreibst, sollte man sich eigentlich mit Hunden auskennen (hoffe ich mal) und da kannst Du nicht mit Deinen Nachbarn reden oder eine Regelung treffen. Ist das wirklich ein agressives anspringen? Geht es hier wirklich um die Hunde, oder um einen ekalierenden Nachbarschaftsstreit. Und der sollte nicht auf den Rücken der Hunde ausgetragen werden, denn die können nichts für ihre Hundehalter.

das ist ja eine fatale Situation es muß erst was passieren bevor die Polizei eingreift das weißt man ja alleine das die schon den Richter kennen. Versuch noch mal mit den Leuten vernünftig zu reden.Dann würde ich den anzeigen alleine schon das der dich geschlagen hat Bist du vielleicht im Rechtsschutz wenn ja geh zum Anwalt und klage so was darf doch nicht wahr sein wo ist unser deutsches Recht könnt mich tierisch aufregen.ich bin sehr tierlieb aber das geht zu weit.Viel Glück lass dich nicht einschüchtern

Hallo Biene, das ist ja schrecklich. Die Polizei wird Dir da nicht helfen. Die stehen nur herum, schauen sich das an, faseln ein bißchen umher und gehen wieder. Am nächsten Tag hast Du das selbe Problem und einen noch wütenderen, triumphierenderen Nachbarn... Das geht nach Hinten los - jede Wette! Stelle Dir vor, Du hast eines Deiner Kinder an der Hand und es kommt ein fremdes Kind, tritt Deinem Kind ans Schienenbein... Bleibst Du da still stehen? Nein, Du schützt Dein Kind! Dieses Recht hast Du auch bei Deinen Nachbarn. Die Köter haben mit ziemlicher Sicherheit nur Angst, sonst würden sie nicht so ein Theater veranstalten. Ein gut sozialisierter Hund geht nicht auf andere Menschen los. Auch nicht territorialorientiert! Entweder Du schaffst es, die Köter zu bremsen, oder Du verlierst den Kampf. Du hast auf jeden Fall das Recht, Dein Eigentum zu schützen und noch viel mehr, Deine Kinder. Am besten, Du sprichst kein Wort mit Deinem Nachbarn. Ignoriere sein Gequatsche und kommentiere es nicht. Laß ihn Luft sein. Handeln ist angesagt. Die Polizei ist keine Hilfe, denke ich. Nachbarschaftsstreit interessiert die Polizei erst, wenn es Verletzte gibt. Setze Dein Recht gegenüber dem Vermieter durch. Eventuell über einstweilige Verfügung nachdenken... Dann hilft Dir VIELLEICHT die Polizei.

Würde auch lieber mit den nachbarn reden!!

Unötig Polzei anrufen mach nur ärgen mit den nachbarn,ich hoffe der nachbar sieht das auch ein ansonsten würde einfach die Polizei anrufen am besten wenn die hunde gerade draussen sind...

erkundige dich am besten beim vermieter der kann dir sagen ob es gesattet ist normaler weise darf men hunde auf dem hof laufen lassen machen mir ja auch aber wir wohnen allein und haben die erlaubnis vom vermieter ich denke mal so lange hunde keinem was tun und die hinterlassenschaften wieder weggemachtw erden düfte da ber nichts gegen sprechen aber wenn sie wie in diesem falle alles und jeden agressiv anspringen etc dann hol dir erstmal rat beim vermieter der kann dann bestimmern das die hunde zwar auf den hof dürfen aber dann nur angeleint oder im zwinger wenn die anderen bewohner auf dem hof sind

und der viemiter muss da was tun wenn er sich weigert schalt den mieterschutz bund ein ganz einfach

Nein, das dürfen die Nachbarn nicht. Du kannst mit ihnen reden oder ansonsten das Ordnungsamt einschalten, bzw. die Polizei.

gehe zur Polizei und melde das bevor erst was passiert

geh zu einem Schiedsmann

nein auf gar keinen Fall!

Was möchtest Du wissen?