Meine Nachbarin war krank geschrieben und hat während dessen Baby Sitter gemacht Was soll ich machen ... Wir arbeiten im gleichen Betrieb?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn man krankgeschrieben ist, sollte man nur Dinge tun, die der erholung dienen. Wenn irgendwo Probleme sind und man nicht todkrank ist, kann man auch babysitten.

Wie wäre es mit nichts? Oder natürlich sofort Ellenbogen raus, Ankreiden, Chef informieren, Ausgang mit Beweisfoto erstellen und so deine Position im Unternehmen sichern.

Oder mit ihr mal sprechen?

Und am Ende wars das Kind der Nachbarin die eine noch vier schwerwiegendere Erkrankung hatte und sie aufgepasst hat?

Was sollst du bitte machen? Willst du sie anschwärzen? Vielleicht hat sie auch jemandem nur einen Gefallen getan. Ich hab auch schon mit gebrochenem Arm auf die Kinder einer Freundin aufgepasst, weil sie spontan ein Vorstellungsgespräch hatte. 

Das sie krankgeschrieben war , heißt nicht dass sie nicht mal jemanden einen Gefallen tu  kann. Und krankgeschrieben heißt auch nicht, das man nur zu Hause im Bett liegen darf.

Ob das schwarzarbeit ist weißt du doch gar nicht. Weißt du ob sie Geld dafür bekommen hat?

Und auch wer zu krank zum Arbeiten ist, kann durchaus in der Lage sein auf ein Kind aufzupassen - ganz legal

Erstmal vorweg als Antwort auf Deine Frage: Nichts! Du bist nicht der verlängerte Arm Deines Arbeitgebers.

Du meinst, dass das illegal ist? Muss nicht. Die Krankheit/ Verletzung, die sie hat, muss nicht eine Krankheit/ Verletzung sein, mit der man nicht trotzdem Babysitten kann.

Du spielst mit dem Gedanken, deine Nachbarin zu denunzieren...lass es!

Du weißt nicht, warum sie babygesittet hat, du weißt auch nicht, ob der Arzt ihr gesagt hat, sie solle im Bett bleiben, du hast keine Ahnung, was da vorgegangen ist.

Umgekehrt wärest du sicher höchst empört, beschwerte sich ein Kollege über dich in ähnlicher Lage.

es war nichts großes und du bist kein Richter oder Ankläger.

Wenn es dich drückt, sprich sie direkt darauf an. Aber lass die Chefetage aus dem Spiel!

Krank geschrieben sein heisst nicht, im Bett liegen zu müssen.

Sie hat nichts ungesetzliches gemacht. Der Rest geht dich wohl nichts an, oder?!

Was sollst du denn machen? Gar nichts! Das ist ihre Sache und in anderer Leute Angelegenheiten mischt man sich nicht ein, haben dir das deine Eltern nicht beigebracht?!

Es kann der Frömmste 
nicht in Frieden leben, 
wenn es dem Nachbarn nicht gefällt!
Irgend wann kommst Du auch in solch einer Situation und was dann.

Was willst du da machen? Garnix natürlich du willst schließlich auch nicht das sich andere Leute in deine Angelegenheiten mischen :)

Bist Du Ihre Vorgesetzte? Kannst Du sie nicht leiden? Ist doch Ihre Sache!

Ich verstehe die Frage nicht, wenn es überhaupt eine sein soll :-(

Was möchtest Du wissen?