Meine Nachbarin ruft der Polizei an weil meine Katze in ihren Garten ...

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also, da kann ich dich beruhigen, dir und auch deiner Mietz passiert nichts. Du kannst doch nicht dafür, wenn deine Katze beim Nachbarn ihr Geschäft verrichtet. Da müßte sich deine nachbarin schon etwas besseres einfallen lassen. Es gibt ja Mittel zu kaufen, was man ausstreut oder auslegt und die Katzen durch den Geruch fernhält. Wir Menschen nehmen den Geruch nicht wahr. Somit würde dein Kätzchen sich eine andere Stelle (Ort) suchen und deine Nachbarin hätte Ruhe. Ich finde ihr Verhalten unmöglich, wenn sie wegen so einer Labalie gleich die Polizei ruft. Dafür ist die Polizei nicht zuständig, denn sie haben andere aufgaben zu bewältigen. Ich wünsche dir alles Gute und grüße dich herzlichst, bienemaus63

Hallo heuldoch19, ich möchte mich ganz sehr für die gute Bewertung bedanken. Habe mich über das Sternchen gefreut. Hoffentlich konntest du dein Problemchen mit deinem Nachbarn klären. Ganz liebe Grüße von bienemaus63

0

Der Katze sowieso nicht , denn Tiere gelten bei uns rechtlich als Sache. Dir strafrechtlich auch nicht, aber wenn die Nachbarin es ernst meint ,koennte Sie dich zivielrechtlich verklagen, dass Du es unterlaesst die Katze reuszulassen um ihr " Geschaeft" zu verichten. Dann kommt es auf dem Richter an, ob er den Freiheitstrang der Katze hoher bewertet,od. das Interesse der Nachbarin, solche komischen Urteile hat es schon gegben z. b. wegen das kraehen eines Hahnes.

Duldung der Besitzstörung durch Nachbars Katze

AG Rheinberg, Urteil vom 28. 11. 1991

In Wohngegenden, die aus Häusern mit Gärten bestehen, gehört Katzenhaltung mit freiem Auslauf zur Lebensführung vieler Familien.

Da es unmöglich ist, Katzen innerhalb des Grundstücks des Halters so sicher zu verwahren, dass diese nicht auf das Grundstück des Nachbarn entlaufen können, hat der Nachbar auch keinen Anspruch auf Untersagung des Haltens einer Katze, auch wenn das Tier üblicherweise auf dem Nachbargrundstück seine Notdurft verrichtet.

Die Parteien sind Nachbarn.

Die Beklagte hat die Angewohnheit, ihren Kater regelmässig jede Nacht gegen 22.00 Uhr aus dem Haus zu lassen. Der Kater verbringt dann die ganze Nacht draussen, während er tagsüber in der Wohnung gehalten wird.

Da er in der Wohnung seine Notdurft nicht verrichtet, begibt er sich, sobald er rausgelassen ist, auf seinem nächtlichen Rundgang zunächst auf das Grundstück des Klägers.

Hier wird die Notdurft verrichtet und verscharrt.

Der Kläger ist nicht gewillt, dieses hinzunehmen und ständig bei der Gartenarbeit und sonstiger Nutzung seines Gartens auf die Exkremente des Tieres zu stossen und verlangt deshalb, den Kater so zu halten, dass dieser das Grundstück des Klägers nicht betritt.

Die Klage hatte keinen Erfolg.

Dir kann gar nichts passieren, die Polizei, wenn sie dann überhaupt wegen einer Katze kommt, wird allerhöchstens mit Dir reden, dass Du darauf achten sollst, dass sie nicht mehr in Nachbars <garten ihr Geschäft macht, nur Katzen lassen sich nicht verschreiben, wo sie hin machen dürfen, die machen da, wo es ihnen gefällt, Katzen verscharren ka in den allermeisten Fällen ihr Geschäft, also die <nachbarin sieht sie ja nur, wenn sie es gerade macht, sie sieht danch bestimmt nicht mal den Kot der Katze, sowasist nur Tyrannisiererei, lass Dir das nicht gefallen!

Wenn die Katze nicht mehr dort hin macht, such sie bestimmt einen andern Grund, dass sie bei Dir reklamieren kann, wenn sie will, findet sie wieder einen Grund Dich zu tyrannisieren, da bin ich mir fast sicher!

Ausserdem, die Polizei wird Deine Katze nicht fest nehmen, wie und warum auch, sowasist lächerlich, die überhaupt zu rufen, aber wenn ein Mensch sucht, dann findet er etwas!

Sie soll selber etwas tun, dass die <Katze nicht bei ihr macht, da gibt es genügend Mittel, auch Pflanzen, die Katzen vertreiben oder irgendwelche Gerüche, auch Kräuter, wie Lavendel, sie soll doch an die Stelle einen Lavendelstrauch setzen, dann macht sie da nicht mehr hin, allenfalls braucht es halt mehrere solche Sträucher! Ich denke, Deine Katze ist nicht die einzige, die in ihren Garten macht!

Alles Gute für Dich und nimms nicht so schwer! L.G.Elizza

Du solltest für deine Katze ein Katzenklo zu Hause haben,das du immer rein halten sollst,dann kann soetwas nicht passieren.Das Katzenklo muss immer mit reinem Katzenstrez belegt sein,da die Katze nicht in ein veschmutztes Katzenklo hinein geht.

Natürlich wird deiner Katze NICHTS passieren - schlimmstenfalls kriegst du ein klein wenig Ärger mit deiner Nachbarin (aber nicht mit der Polizei) - rechtliche, große Schritte wird das nicht geben...

Dir kann gar nichts passieren. Maximal die Auflage die katze drinnen zu halten.

Mich wundert dass die Polizei wegen sowas überhaupt gekommen ist.

wäre ich dein nachbar, ich hätt mir schon längst ne ordentliche wasserpistole besorgt... essig ist die munition der wahl...

Katzen können nicht festgenommen werden ... ;-) Rede doch mal mit deiner Nachbarin ... und ... schüttet in eurem Garten etwas Sand auf, der dürfte von eurer Katze als "Ersatz-Katzenklo" angenommen werden, und dann ist Ruhe = Problem gelöst.

Klar , die kommt in Zwangshaft , angekettet nur mit Wasser und Brot !

Nein , Scherz .... dir kann nichts passieren und deinem Stubentiger auch nicht .

Quatsch. Was willst du denn machen? Sie einsperren? Windeln anziehen? Kannst höchstens schauen, dass du die Haufen weg machst.

die Katze kommt auf den elektrischen Stuhl, wenn sie festgenommen wird.

Aber im Ernst, ich würde mich auch nicht über den Dreck fremder Haustiere freuen. Hatte viele Jahre Hunde, und hatte immer Plastikbeutelchen dabei.

naja, es ist eigentlich gar nicht 100% bewiesen, dass es meine katze war!

0
@Heuldoch19

Klar... Is logisch - die werden jetzt 'nen Steckbrief machen und jede Katze verhöhren, um dann den wahren Übeltäter rauszubekommen - und dann... dann geht's zum Chinesen ^^

1

'ne Katze auf dem elektrischen Stuhl... xDD

ouh man! Ich stell's mir grad bildlich vor xDDD

0

Höchsten ein Busgeld wegen Beschmutzung. So wie bei Hundehalter die das Geschäft ihres Hundes nicht wegmachen.

Quatsch , das kann auch ne andere Katze gewesen sein .

0

werden sie meine Katze festnehmen??

Ahahhahahaaaa xD iuch stell es mir bildlich vor xD

Gut, schön ist es nicht, aber gleich die Polizei? Versuch mit ihr zu reden und sage das du, immer wenn das passieren sollte, du es selbstverständlich entfernst

Ha, die Polizei legt Deiner Katze Pfotenschellen an ;-)!

Nein, da passiert nichts, keine Angst.

Was möchtest Du wissen?