Meine Nachbarin ist jeden Tag bei mir zu Hause sie ist gleichzeitig meine Klassenkameradin Das nervt das sie andauernd zu mir will was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sieht ganz so aus dass sie dich mag und eventuell was für dich empfindet

Rede doch mal mit ihr und sag dir dass es für dich zuviel ist oder dich einfach nervt und wenn sie es dann nicht versteht würde ich einfach die Haustür nicht aufmachen und sie gar nicht reinlassen

Vielleicht braucht sie "Kuscheleinheiten".

Das kommt auf's Alter an, auf die jeweilige Entwicklung. Das kann geistig sein, aber auch körperlich. Und das wäre normal.

Aber davon verstehen Eltern oft nix. Meist im Gegenteil. Wenn man mit Eltern redet, sehen sie so Sachen oft als viel zu verfrüht an. Viele erinnern sich nicht mehr an ihr eigene Kindheit/Jugend, haben's verdrängt. "Ja nicht auffallen", sich nicht unbeliebt machen, sich eingliedern, usw. Das ist verständlich, verstehbar.

Mit ihrer Mutter zu reden, fände ich voreilig, das könnte ungute Abwehrreaktionen hervorrufen und Alles verschlimmern, noch mehr verklemmen.

Vielleicht zuerst mit ihr selber reden, versuchen dass sie sich öffnet und sich anvertraut.

Vielleicht sucht sie einfach Vertrauen, Streicheleinheiten, und weiss nicht wie sich anzustellen, also versucht's sie vielleicht überall, hoffnungslos, verzweifet ? Ihr Hilferuf, Rettung bitte ? Könnte möglich sein, also sie nicht sofort wegwerfen.

Nicht urteilen.

Sag ihr das mal. Oder rese mit ihrer Mutter oder so :)

Danke für den Ratschlag 

Ich werde mit ihr reden ich hoffe es klappt auch 

0

Ja sei einfach ganz nett zu ihr sie wird es hoffentlich verstehen Viel Glück

1

Was möchtest Du wissen?