Meine Mutter will mich zum Psychologen schicken, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich war bis jetzt schon bei einigen Psychiatern; Therapeuten usw. und kann aus Erfahrung sagen, dass es dort nicht so schlimm sein muss. Es kommt halt wie immer auf den Arzt an. Du musst dort nichts sagen was du nicht möchtest und zu Beginn sollst du erstmal erklären warum du da bist; was du davon hälst; wie dein Leben bis jetzt so ist und und und.... dann geben sie dir evtl. ein paar Fragebögen zum ausfüllen mit. Es wird auch erst 1-4 Probesitzungen geben und nur wenn du dich bei dem Arzt wohl fühlst wirst du auch weiterhin von ihm betreut werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 27.04.2016, 18:30

Ich hab einfach 'n Problem damit über mich und meine Probleme bzw. mein Leben zu reden

0
Gamergirl0002 28.04.2016, 10:42
@Dracuso

hatte ich früher auch, aber wenn du ihm das sagst wird er das berücksichtigen und sich ganz langsam an so themen heran tasten. Außerdem bist du ja nicht der erste der mit so Problemen zu ihm kommt, daher wird es ihn weder verstören noch schockieren können. Wenn du möchtest das es kein anderer erfährt kannst du ihm der Schweigepflicht erlegen und sicher sein das niemand davon erfahren wird. 

1

sich dagegen zu weigern ist nicht allzu klug, versuche optimistisch da rein zu gehen, du darfst dort sagen was du möchtest, es klingt immer so hart aber ein therapeut ist auch nichts anderes als ein mensch der dafür ausgebildet ist dir zu helfen, also versuche dich darauf einzulassen.

es wir bestimmt besser als du glaubst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei doch froh. Sie sorgt sich um dich.

Es gibt Eltern, die sehen wie es ihrern Kindern schlecht geht und schicken sie trotzde nicht zum Psychater, nur weil ihnen die "Gesellschaft" wichtig ist.

Du kannst es ja mal versuchen oder nicht?

Und wenn es dir nicht gefällt, dann solltest du es ihr dann sagen. Ich finde es generll nicht gut, wenn man jmd zu etwas zwingt, aber probiert sollte man es trotzdem mal.

Mach dir erst mal einen Eindruck darüber.

LG Flo ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist nicht ganz klar, was du als Antwort erwartest. Zuerst mal: Dass du ärztliche Behandlung bekommen solltest, steht fest. Selbst wenn nicht durch einen Psychologen, dann alleine schon wegen der Wunde - wenn du selbst feststellst, dass die Wunde tief ist,"sehr schlimm" aussieht und außerdem schmerzt und (!) du mehrfach hörst, das du zum Arzt solltest, dann kann ich das auch nicht weiter anzweifeln.

Du musst auf jeden Fall lernen, mit Problemen/Sorgen richtig umzugehen, du kannst dir auch zukünftig nicht immer etwas antun, sobald du ein Problem hast. Ob du dafür professionelle Hilfe brauchst, kann ich nicht sagen. Ich kenne dich nicht, ich kenne dein sonstiges Verhalten nicht, ich kenne die Umstände und deine Situation nicht. Deine Mutter hat das vielleicht aber sehr gut eingeschätzt und es ist gut möglich, dass das der richtige Weg ist. 

Neigst du zu solchen "Ausrastern"? Wie bewältigst du sonst Stress? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 26.04.2016, 20:14

Ich raste meistens aus, ja, ist jetzt höchstens das dritte mal, dass sowas passiert ist, die anderen male wars nur halb so schlimm... Einmal nur ein absichtlicher Schnitt und ein anderes ma nur oberflächlich die Haut aufgekratzt (ist nach 2 Tagen fast wieder weg gewesen)

0
SoDoge 26.04.2016, 20:27
@Dracuso

Wenn du meistens ausrastest, sollte sich auf jeden Fall etwas ändern. Das ist ja auch für dich nicht gut. Wenn es bisher schon vorkam, dass du dir absichtlich etwas antust, dann kann ich deine Mutter in der Hinsicht auch verstehen. Für Außenstehende die solche (ggf. einzelnen) Vorfälle mitbekommen ist es im Allgemeinen schwer zu sagen, was genau da dahintersteckt. 

Und vielleicht sind es eben psychische Probleme, die professionelle Hilfe erfordern. Das kann deine Mutter nicht wissen und daher ist es aus ihrer Sicht ein logischer Schritt, quasi "auf Nummer sicher" zu gehen und sowas in Betracht zu ziehen.

So wie ich das sehe, solltest du erstmal hingehen. Vielleicht hilft es dir ja weiter. Falls nicht, kannst du auch dann immernoch mit deiner Mutter über deine Zweifel daran reden, dass das die richtige Lösung ist. Das kannst du auch vorher versuchen, aber wenn sie sich nicht überzeugen lässt, wäre es nicht schlimm, darauf erstmal einzugehen. Schaden kann es dir nicht. 

1

Wer sowas macht ist echt ein Fall für den Psychologen. Wenn du so mit deiner Wut umgehst, musst du lernen das anders zu tun. Ohne andere oder dich selbst zu verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sojosa 26.04.2016, 20:32

Hab grad deine anderen Fragen gelesen und finde dass du unbedingt zu nem Therapeuten musst. Du fühlst dich mehr als Junge obwohl du ein Mädchen bist, damit kann keiner alleine klar kommen. Such dir Hilfe und wenn du sicher bist, lass dich zu dem machen was du in deiner Seele fühlst.

1

Ich glaube wenn deine Mutter das will wirst du nicht viel dagegen machen können ein paar mal hin zu müssen. Versuch aber sie davon zu überzeugen das du es nicht brauchst. Versuch halt auch so nen Mist nicht nochmal zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 26.04.2016, 20:16

hatte ich ehrlich gesagt auch nicht vor, kann gut darauf verzichten meinen Arm nicht bewegen zu können, ohne das es weh tut

0

Wieso stört es dich zu einem Psychologen zu gehen, in deinem Fall doch keine schlechte Idee deiner Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 27.04.2016, 18:32

Ich mag es nicht über mich und mein Leben/meine Probleme zu reden, war schon immer so, wweiß auch nicht weshalb

0

Welche dürftige Verarztung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 26.04.2016, 20:02

Eh, falsches Wort, meinte eigentlich nicht dürftig, sondern gut xD Benutze gerne Fremdwörter und war mir der Bedeutung nicht wirklich bewusst

0
Wonnepoppen 26.04.2016, 20:05
@Dracuso

alles klar!

ja, es ist nötig!

Machst du öfter solche Sachen, wenn du wütend bist?

Dann hat deine Mutter nicht unrecht!

0
Wonnepoppen 26.04.2016, 20:08
@Dracuso

Versuche sie zu überzeugen, daß du es nicht mehr machst u. halte es auch ein!

Ob sie es akzeptiert mußt du abwarten!

1

Du wirst noch lange mit Psychologen sprechen müssen, wenn du eine Geschlechtsumwandlung in Erwägung ziehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wolltest du dich selbst verletzten um kein anderen zu verletzten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dracuso 26.04.2016, 20:01

Ja, sozusagen

0
HattoriHanzo12 26.04.2016, 20:43

denn musst du das deiner Mutter sagen. hatte sowie auch schon oft. Aber verletzt dich niemals selber.Egal wie groß der drang ist. Wenn du sowas nochmal hast geh in die Natur. hört sich blöd an aber wenn du dort alleine bist hilft es.

1

Was möchtest Du wissen?