Meine Mutter will mich nicht ins Krankenhaus bringen. Ich habe seit langem sehr starke Flankenschmerzen, warscheinlich Nierenbeckenentzündung. Was soll ich tun?

12 Antworten

Wenn Du eine Nierenbeckenentzündung hättest, dann müsstest Du vorab schon eine Blasenentzündung haben. Dann hättest Du längst schon bei einem Arzt gewesen sein müssen. Es reicht auch der normale Hausarzt, da braucht man nicht ins Krankenhaus.

Zum Hausarzt gehen. Der wird die Diagnose stellen und dich, wenn nötig, ins Krankenhaus einweisen.

Ich war schon beim Arzt, hab auch eine Einweisung bekommen. Wir waren auch schon dort. Wurde aber wieder heim geschickt. Sollte aber nochmal kommen, falls es nicht besser, oder schlimmer wird. Und es hat sich um einiges verschlimmert, meine mam will aber nicht mehr mit mir dorthin.

0
@DasKatha

Kannst Du Dich nicht von jemand anderes dort hinfahren lassen??

Frag doch mal im Freundeskreis oder Familie.

0

du hörst wohl auf alle nur nicht auf dich selbst?

krank zu sein ist keine schande aber eine schande ist nichts dagegen zu tun?

das krankenhaus hat doch klar gesagt wie es weiter gehen soll?

wenn du kein vertauen zu denen hast suche dir eine 2 meinung von ärzte

Nierenbeckenentzündung Antibiotika wirkt wohl nicht

Hallo Seit ca. 1.5 Wochen habe ich diese nun. Ich merkte es erst als ich sehr starke Flankenschmerzen bekam. Nun hatte ich 7 Tage lang ein Antibiotika je 2 am Tag.
Dies ist nun zu Ende und jetzt beginnen die Schmerzen wieder.

War die Einnahme zu kurz oder das falsche Medikament? ?

Danje

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung- Schmerzen trotz Antibiotika Behandlung?

Hey, :) vor 1 1/2 wochen hatte ich eine blasenentzündung mit der ich leider zu spät zum arzt gegangen bin und es so schon zu einer Nierenbeckenentzündung gekommen ist. Ich bekam ein für mein Alter und gewicht ( 16 jahre, 46 Kilo) recht starkes antibiotikum, weil der hausarzt sagte, er müsste jetzt schon zu stärkeren mitteln greifen weil ich anscheinend schon eine schwere Nierenbeckenentzündung hatte.. Das antibiotikum wirkte vorerst. Heute vor einer Woche bin ich mit der Behandlung angefangen aber trotzdem hab ich wieder starke Schmerzen im Nierenbereich. Was hat das zu bedeuten? Sollte ich jetzt besser ins Krankenhaus gehen und muss ich eine dialyse bekommen?

...zur Frage

Was hilft gegen starke Halsschmerzen hilfe rat?

Hallo habe seit langem starke Halsschmerzen aber Tee's, Lemocin bringen nichts was könnte noch helfen

...zur Frage

Depression 17 Jahre Krankenhaus?

Hallo ich bin 17 Jahre und seit einen Jahr depressiv krank leider hat mittlerweile mein Psychiater und Psychologin Urlaub und ich müsste schon längst in der Reha sein aber es geht nicht voran... Ich brauche einfach jemanden zum Reden deswegen wollte ich euch fragen wenn ich ganz normal zur Notaufnahme mit 17 Jahren gehe und sage das es mir nicht gut geht und ich redebedarf habe das sie n8cjt meine Eltern kontaktieren sollen... Ich will nur reden und kein Arzt hat so richtig auf außer der Kinderarzt aber wenn ich früh morgens aufstehe wollen die alles wissen wo ich hingehe... meine Eltern sind in der Situation mit meiner Krankheit sehr streng und 8ch habe vor meinen Eltern Angst das ich mir helfen lasse... :( meine Gesundheitskarte habe ich selber und ja nur so als Info.... LG ich hoffe auf eine ehrliche Antwort...

...zur Frage

Schiefe Nasenscheidewand, OP?

Hallo ihr Lieben.
Ich habe eine Frage und zwar geht es um meine Nase. Seit ich denken kann habe ich eine Deviation meiner Nasenscheidewand. Es hat mich nie sonderlich gestört, von außen sieht man gar nichts. Seit gut einem halben Jahr und noch extremer seit meinem Ausbildungsbeginn am 01.08. merke ich, dass ich kaum Luft durch meine Nase bekomme, ich rieche sehr schlecht und schmecken tue ich dementsprechend auch weniger. Ich habe oft Halsschmerzen und Bronchitis und fühle mich einfach sehr behindert in meiner Atmung dadurch.
Ich habe bald einen Termin beim HNO-Arzt. Ich weiß aber, dass dieses Problem auf langfristige Zeit gesehen, nur durch eine OP behoben werden kann.
Nun meine eigentliche Frage: Wer von euch hatte so eine Op? Wie war es für euch? Wie lange wird der stationäre Aufenthalt im Krankenhaus sein? Wie sind die Schmerzen danach? Wie ist‘s mit dem atmen und riechen? Und wie lange falle ich voraussichtlich im Beruf aus? (Ich bin in der Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten und arbeite beim Urologen.)

Vielen lieben Dank schon im Voraus für eure Antworten! :-)
Schönes Restwochenende!

...zur Frage

Wegen starken Knieschmerzen (kann kaum laufen) ins Krankenhaus fahren!Bitte um schnelle Antwort!?

Hallo :) Ich habe seit gestern starke und ziehende schmerzen an der Kniekehle und links neben dran. Mittlerweile kann ich kaum laufen und mein bein strecken. Meine Mutter hat bei Orthopäden angerufen aber der hat anscheind zu und deswegen hat sie vorgeschlagen ins Krankenhaus zur notfall Chirurgie zu fahren, ich frage mich jetzt bloss ob das nicht bisschen übertrieben ist, aber andererseits wäre es gut da ich morgen turnen habe. Würdet ihr ins Krankenhaus fahren? ( bei dem Orthopäden bekomme ich warscheinlich in den nächsten Tagen kein Termin) Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?