meine Mutter will mich in Krankenhaus stecken :o

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo Lola,

es ist gut, dass Du anscheinend schon auf dem richtigen Weg bist - mit Psychologin und Vorgespräch in der Klinik.

Und Deine Mutter hat Recht! Bis dahin darfst Du kein einziges Kilo mehr verlieren. Du bist jetzt schon im gefährlichen Bereich!

Pass auf, dass das Gewicht drauf bleibt, dann ersparst Du Deiner Mutter und Dir viel Ärger. Peinlich wäre es nicht. Dafür ist das Krankenhaus ja da. Und Magersucht ist für medizinisches Personal genau so eine ernstzunehmende Krankheit wie ein Herzinfarkt. Aber unangenehm wäre es für Euch also, also lass nicht zu, dass es so weit kommt! Halte durch bis Du die richtige professionelle Hilfe bekommst.

LG und alles Gute! Hourriyah

hourriyah29 26.01.2013, 16:15

Danke für den Stern :)

0

Das Schlimme an psychischen Erkrankungen ist, und Magersucht ist eine lebensgefährliche psychische Erkrankung, dass den Betroffenen wie auch Dir, jegliche Krankheitseinsicht fehlt. Du gehörst ganz, ganz schnell in die Kinder- und Jugendpsychiatrie, damit Dir geholfen wird. Deine Mutter hätte schon viel früher reagieren müssen. Stell Dir mal vor, jemand hätte Krebs und würde sagen, ich habe nichts. Genau so verhältst Du Dich. Deine Mutter hätte jedes Recht, Dich zwangseinweisen zu lassen. geh lieber freiwillig und werde wieder ein gesunder Mensch. Ein junges Mädchen aus unserer Nachbarschaft war auch magersüchtig, alle konnten es sehen, man sieht für andere ganz schrecklich aus, nur sie selbst sah es nicht. Sie war dann auch in der Klinik und jetzt geht es ihr wieder gut.

Also bei 1m70 nur noch 41kg, du bist bestimmt nur noch Haut und Knochen. Also ich gib deiner Mutter recht.. Ich würde dich auch direkt ins KH bringe. Achte auf dich und das du deine Magersucht in den Griff bekommst, nimm jede Hilfe die du bekommen kannst. Alles gute für dich.

Also deine Mutter hat das Recht dich in ein Krankenhaus zu stecken. Sie hat sich als Sorgeberechtigte darum zu kümmern, das es dir gut geht und das du gesund wirst. Vielleicht macht sie sich einfach Sorgen um dich?! Versuche einfach dein Gewicht zu halten oder zuzunehmen und rede ersteinmal mit deiner Ärztin. Die können da am besten Entscheidungen treffen.

Im Krankenhaus wird niemand ausgelacht. Und zwar wirklich niemand. Und es ist so schon gefährlich, man muss es nicht auf ein offizielles Minimum treiben, besonders da jeder Mensch individuell ist. Ich wäre wahrscheinlich mit deinem BMI nicht mal mehr in der Lage Sport zu treiben oder mich sonst wie körperlich zu beschäftigen.

"erst 14,2"? mädel dir fehlen 15-20 kilo. du hast nur 2/3 des gewichtes das du haben solltest. reicht das? die im krankenhaus würden dich garantiert nicht auslachen! sowas ist trotzdem lebensbedrohlich, das hat gar nix mit bmi sondern mit organversagen zu tun!

Ich würde dich heute noch einweisen, zwangsernähren und umpolen.

CrazyCat001 24.01.2013, 23:11

Du hast das Feingefühl eines Pfosten!

Hier fragt ein Kind mit einer schweren Essstörung, und Du schreibst zwangsernähren und umpolen. Warum trittst Du nicht jeden psychisch Kranken gleich in den Allerwertesten?

Solche Einstellungen sind unter jeder Sau!

4
michi57319 25.01.2013, 13:20
@CrazyCat001

O.K., dann ausfliegen nach Afrika, wo es eh nichts zu essen gibt. Vielleicht kommt das Kind dort noch schneller zur Besinnung.

1

Du bist im roten Bereich. Sei froh, dass Du so eine Mutter hast - ist leider nicht immer so.

Nein, das ist nicht peinlich. Die Ärzte und Schwestern werden den Ernst der Lage erkennen und dir professionell helfen, anstatt sich darüber zu amüsieren. Ich finde es sehr gut das du erkannt hast das du ein Essproblem hast und du dir Hilfe suchst, das ist der erste Schritt zur Besserung. Wünsch dir Alles Gute!

Du scheinst dir nicht bewusst zu sein in was für einem gefährlichen Zustand du dich befindest . Magersucht endet nicht selten tötlich und ist eine sehr ernst zu nehmende Störung ! Deine Mutter hat völlig recht.

Wie kommst du auf die Idee jemand im KH könnte dich auslachen ? Dort weiss jeder das Magersucht eine äusserst schwere Krankheit ist und man wird dich und dein Poblem dort sehr ernst nehmen .

Hab also Mut und folge deiner Mutter .

http://www.magersucht.de/

deine mutter reagiert genau richtig und nicht irgendeine zahl entscheidet ob es gefährlich ist sonder die ärzte

Sie macht sich begründete Sorgen und nee das ist nicht peinlich und ich weiß du kannst nicht wirklich was für deine Magersucht (oder doch ka) aber du machst dir deinen ganzen Körper kaputt und deine Organe da ist das Krankenhaus angebracht weil du nichts mehr isst oder nur noch ganz wenig(aber ich glaube das weißt du)

es wäre schon ne gute idee. denn irgendwann kann dein körper nicht mehr und er versagt . willst du das ? hmmm...lasss diir helfen :)

Für dich ist das peinlich, nicht für deine Mutter und du wirst da bleiben. Deine Mutter hat dich vor die Wahl gestellt...also deine Entscheidung.

Übigens, deine Mutter ist gut!

Deine Mama will das beste für dich denn wenn dir was passiert, z. Bsp. Du wirst total Krank und fängst an zu krepieren dann ist deine Mutter rechtlichen gesehen daran Schuld. Also ab in das Krankenhaus! Du wirst nicht ausgelacht werden!

nein, die würden dich nicht auslachen, sondern deiner Mutter gratulieren, dass sie nicht mit angucken will, wie ihr Kind verhungert.

Also deiner meinung nach muss man erst in den lebensgefährlichen bereich kommen um dir helfen zu lassen?

Ich bin 23 habe einen bmi von 18 und such mir freiwillig hilfe...

123lola 24.01.2013, 23:07

das wollte ich damit nicht sagen, ich finde nur, dass ich im krankenhaus nichts verloren habe. mir geht es ja relativ gut ;)

0

ich würde Dich am besten morgen früh gleich einweisen wenn du mein Kind wärst

Magersucht muss schon behandelt werden !!! Lass dir helfen !!! Das ist nicht peinlich !!! Deine Mutter meint es nur gut mít dir !!!

Was möchtest Du wissen?