Meine Mutter will meinen Hund hungern lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Hund draußen nicht so folgt solltest ihr mal besser trainieren. So DAS der Hund draußen folgt und auch auf ein Rückruf hört.

Hast du mal deine Mutter gefragt was das bringen soll? Den Hund hungern zulassen? Falls nein tu das mal.

Was ich mir vorstellen kann, durch den Hunger den der Hund verspürt, das er erst recht abhaut um sich irgendwas fressbares draußen sucht.

Wie Chiarissma schriebt , Futter nach draußen verlegen und der Hund muss dafür was tun und für dein Futter arbeiten . Mit gezieltem Training.

Wenn ihr dem Hund draußen auch nichts anbietet , und ihm keinen Grund gebt euch besser zu folgen, dann wundert mich das nicht.

Oder lasst mal einen Trainer nach Hause kommen.

Lässt sich Dein Mutter nicht drauf ein, dann füttere ihn heimlich weiter. Der Hund wird auch bei einer 1 woche Hunger nicht sterben, aber den Sinn dahinter verstehe ich nicht. Nur bei Verdauungsproblemen ist es sinnvoll mal 1-2 Fastentage einzulegen, das sich der Magen Darm beruhigt.  

girlfrommunich 02.06.2016, 18:55

Ihr Sinn dahinter ist, dass sie meinem Hund dann beim Gassi gehen Leckerliestücken gibt, damit er folgt. Aber trotzdem ist es viel zu wenig Fressen (da es nur kleine Würfelchen aus Wurst sind und sie ihm nicht so viel gibt) und sie würde es so lange durchziehen bis der Hund folgt, also sicherlich länger als eine Woche.

1

Hast Du schon mal den Hundetrainer Martin Rütter im Fernsehen zugeschaut?

In seiner Sendung hat er Hundehaltern schon öfter geraten das der Hund nur noch unterwegs gefüttert werden soll. Der Sinn liegt darin das ein hungriger Hund sich mit Futter leichter motivieren lässt als ein satt gefressener Hund.

Ich sehe das nicht als Tierquälerei an weil man auf diese Weise dem Hund das lernen leichter macht und so schnell verhungert ein Hund nicht.

Als ich in Deinem Alter war herrschte bei vielen Hundehaltern der Grundsatz ein Hund bekommt nur ein mal am Tag Futter und ein mal in der Woche bekommt der Hund gar nichts zu fressen. 

Heute ist man anderer Meinung. Trotzdem steckt in einem Hund und einer Katze immer noch das Raubtier und Wölfe machen auch nicht jeden Tag Beute.

Deine Mutter will den Hund wahrscheinlich motivieren so das er auf sie hört und wenn er als Belohnung für seinen Gehorsam dann etwas zu fressen bekommt wird er das schneller mit etwas positiven verbinden wenn er etwas hungrig ist.

Das soll ja nicht auf Dauer so bleiben. Wenn er es gelernt hat dann wird er ja wieder zu Hause gefüttert werden.

Vertrau Deiner Mutter ein wenig. Ich glaube nicht das Sie den Hund  damit quälen möchte.

Das Deine Mutter meint, der Hund wäre Dir wichtiger als sie hört sich nicht nach einem erwachsenen Mensch an und ich finde es merkwürdig das sie sich mit dem Hund auf die gleiche Stufe stellt.

Kann es sein das die Beziehung zwischen Dir und Deiner Mutter verbesserungswürdig ist?  

Mach Dir nicht zu viel Sorgen um Deinen Hund und der Vorschlag Deiner Mutter zu einer Familien Beratung zu gehen ist vielleicht gar nicht so schlecht und davor mußt Du auch keine Angst haben.

LG

girlfrommunich 02.06.2016, 19:15

Jahr die Beziehung zwischen meiner Mutter und mir ist nicht die beste da wir in der Vergangenheit viel wegen meinen Vater durchmachen mussten und meine Mutter seitdem nicht mehr die Gleiche ist. Danke für die Antwort

1
girlfrommunich 02.06.2016, 19:15

ja*

0
Chiarissima 02.06.2016, 21:28
@girlfrommunich

"In seiner Sendung hat er Hundehaltern schon öfter geraten das der Hund nur noch unterwegs gefüttert werden soll."

Richtig, er hat nicht gesagt, dass der Hund gar nicht mehr gefüttert werden soll. Und da ist das Problem.


0
brandon 02.06.2016, 22:15
@Chiarissima

Das der Hund gar nicht mehr gefüttert wird hat auch hier keiner gesagt. 

Konzentriert Euch doch mal beim lesen.

Das ist das Problem. 😑

2

Ich würde deine Mutter mal zu einer Hundeschule schleifen zur not auch an den Haaren...

Ich mach öfters mal Nilf (nothing in Live is free), das heißt: meine Hunde bekommen ihr komplettes Fressen nur gegen Leistung.  ich gebe ihnen genug Chancen sich ihr Futter zu verdienen, meint aber einer meiner Hunde nicht zukommen wenn ich rufe gibts nix. Dann ist es auch egal ob er Abends die hälfte vom Futter über hat.

Manchmal bin ich besonderst fies und rufe, kommt er nicht raschel ich in meiner Tüte und esse dann ein Stücke Möhre und mein Hund bekommt nix... spätestens beim zweiten Rufen steht der Hund innerhalb weniger Sekunde bei mir.

Den Hund jedoch nicht die Chance zu geben sein Futter zu verdienen ist tierquälerei und ich würde meiner Mutter paar Takte erzählen und zur not auch eine waffeln...

Unsere Hündin muss sich auch immer mal wieder eine, teilweise sogar beide Mahlzeiten am Tag erarbeiten. Z.B. Wenn sie die Tage zuvor sehr große Portionen bekommen hat oder wir den ganzen Tag unterwegs sind oder etwas bestimmtes trainieren müssen. 

Wenn der Hund allerdings wegläuft sollte sie nicht nur mit Futter, sondern auch einer Schleppleine arbeiten. Ein Hund, der nicht zuverlässig abrufbar ist, gehört an die Leine! 

Deine Mutter hat wahrscheinlich zu viele Hunderatgeberserien (Hundeprofi & Co.) im TV angeschaut und verwechselt da gerade etwas.

Dem Hund nichts mehr zu fressen zu geben, weil es mit der Erziehung nicht so klappt, ist keine Methode aber Tierquälerei. Wurststückchen zählen nicht, sie sind kein Hauptfutter.

Eine Methode, die eventuell angewandt wird: Man füttert das gesamte Hauptfutter nur draußen, im Zusammenhang mit einem gezielten Training

Lass sie mal zu dem Erziehungsberater gehen, der wird ihr dann schon ein paar Takte sagen. Und du solltest den Hund weiterhin füttern.

Ich wünsche dir und deinem Hund, dass deine Mutter bald wieder zur Vernunft kommt. 

Nein das ist nicht normal.? Wie kann man ein Tier hungern lassen ?! Das ist quälerei. Das arme Tier. Wieso wollte sie ihn denn hungern lassen? Ich würde deiner mutter klar machen wie "gestört" das ist ein Tier kein fressen zugeben aus irgendeinem Grund.

Was möchtest Du wissen?