Meine mutter will das ich ins heim gehe!

8 Antworten

Was Sie machen wird, kann ich nicht beurteilen.. Ja vielleicht würde es dir woanders besser ergehen, das kann gut sein. Vielleicht gibt es auch nur eine art Hilfe für deine Mutter, Erziehungshilfe. Also eher Hilfe, das Sie mit sich und mit dir zurecht kommt. Ausrasten ist ein anzeichen für überforderung - was nun nicht zwingend sein muss nun das du "zu viel" bist.

Vielleicht gelingt es dir und deiner Mutter euch mal in ruhe hinzusetzen und zu reden, was nun genau los ist. Was sie ausrasten lässt und wenn ihr euch vergebt - oder was auch immer ansteht (wenn sie sich traut und es bewusst weiß was in ihr los ist) kann sich die Situation zu einer Guten Harmonischen wandeln.

Ich finde es schade , dass deine Mutter zu Dir nicht so einen liebevollen Draht hat.

Die Arbeiterin vom Jugendamt , wird sich erstmal mit Dir unterhalten und dann mit Dir und Deiner Mutter. Wahrscheinlich wird sie Euch erstmal Tips geben , wie ihr zusammen besser auskommt. Du wirst nicht einfach so in ein Heim gesteckt, es sei denn, es steht in der Familie Gewaltbereitschaft.

Liebe Grüsse Dir

Die Frau vom Jugendamt wird sich in einem persönlichen Gespräch die Geschichte deiner Mutter anhören. Sie wird danach auch das Gespräch mit dir suchen (sollte sie zumindest, so kenn ich das).

Sei Pro-Aktiv. Wenn das Zusammenleben mit deiner Mutter nich mehr klappt und es nich möglich is, daß Fehler auf beiden Seiten ruhig besprochen werden, erzähle das so deinem Sozialarbeiter beim Jugendamt (telefonisch erfragen, das is nich die gleiche Tante vom Jugendamt) und bitte um die Unterbringung in einer Wohngruppe.

Was möchtest Du wissen?