Meine Mutter weiß nicht mehr weiter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo RasmussWolle,

ich verstehe Dich gut, aber ich möchte Dir auch sagen, dass Du weder für Deine Mutter noch für ihre Eheprobleme verantwortlich bist und dass ich es als Psychologin nicht für gut erachte, dass Deine Mutter Dich so sehr mit ihren Problemen belastet. Das aber nur vorweg. Ich bin ganz auf Deiner Seite.

Es ist gut, dass sie eine starke Bindung zu Gott hat, denn dann kannst Du ihr z. B. den Vorschlag machen, sich an den Pfarrer/Priester oder eine caritative Beratungsstelle zu wenden. Des weiteren käme eine familientherapeutische Einrichtung in Frage, ein sozialpädagogisches Zentrum, die Telefonseelsorge.

Es gibt also viele Stellen, bei denen Deine Mutter sich Hilfe und Unterstützung holen kann. Aber bitte nicht bei ihrem Sohn, der damit überfordert sein dürfte. Erkläre ihr bitte ohne ihr Vorwürfe zu machen, dass Du das nicht leisten kannst und sie sich bitte professionelle Unterstützung holen soll. Okay?

Hast Du noch Fragen? Dann kannst Du mir gerne schreiben.

LG

Sie soll sich von Deinem Dad trennen und mit Dir zusammen neu anfangen.

Was möchtest Du wissen?