Meine Mutter weint

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

sieh dich nach einem job wie zeitungen austragen um. Mache flohmärkte mit deinem alten sachen gehe mit hunden gassi oder mache sowas wie babysitten. sammel pfandflaschen und verlange ganz ganz wenig sachen für denn anfang

ich weiß ja nicht wie hoch / heftig Eure Schulden sind also kann ich die Situation sehr schlecht beurteilen. Aber es gibt für alles eine Lösung. Das Wichtigste ist, dass ihr alle gesund seid. Vielleicht versuchst Du sie zu trösten. Du könntest evtl auch einen kleinen Teil dazu beitragen, dass Du ihr sagst, dass Du ihr sparen helfen möchtest (dass Du vielleicht mit weniger Taschengeld zufrieden bist oder evtl bei der Kleidung weniger Ansprüche stellst). Rede mit ihr und tröste sie oder aber rede mal mit Deinem Pa was ihr machen könntet.

mhmmm... da kann noch viel mehr dahinter stecken als nur schulden, du solltest deine mutter einfach immer wieder daran erinnern, dass ihr immer noch euch habt, und mehr geld zwar angenehm ist, aber nicht der kern dessen, was einen glücklich macht :)

Dann versuch es doch mit einem kleinen Job wie Babysitten, Zeitung austragen, Hunde gassi führen, älteren Nachbarn das Einkaufen abnehmen oder ander Hilfe anbieten.... so kannst du auch ein bissl zum Haushaltsgeld beitragen.

Ja das ist auch ein Grund zu weinen. Du kannst dich mal zu ihr setzen und ihr sagen das alles wieder gut wird und ihr das schon schafft. Mehr kannst du ja eigentlich nicht tun.

Du kannst aber auch so einen kleinen Job machen wie Zeitungen austragen. Das kann zwar nicht die Schulden weg machen, aber es zeigt deiner Mutter auf einer weise das du für sie da sein willst. Verstehst du was ich meine? Viel Glück !

Gruß NuRay

mit 14 könntest du einen kleinen Job annehmen um etwas Geld dazu zu verdienen

Was möchtest Du wissen?