Meine Mutter versteht nicht, dass ich lieber zocke?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Deine Mutter sieht (genau wie meine) den PC als simplen Gegenstand an, mit dem du deine Zeit vergeudest. Für mich (und ich denke mal auch für dich :D) ist der PC übertrieben gesagt ein Portal in eine andere Welt.

Genau wie du, habe ich über den PC schon viele neue Freunde gefunden. Außerdem habe ich viele RL-Freunde zum Gaming bekehrt xD

Meine Mutter versteht es zum Glück langsam:

Mutter: Mit wem redest du?

Ich: mit Lukas :)

Mutter: Wer ist denn Lukas?

Ich: Ein Junge aus Berlin der das selbe Spiel spielt wie ich :)

Wenn du mit einigen deiner RL-Freunde auf den TS bekommst (zwingen oder so xD) kannst du als Argument benutzen das mit Günther aus deiner Klasse (zufälliger Name xD) am reden bist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
14.10.2016, 04:25

Habe tatsächlich einen aus meiner Klasse da :'D Danke für die Antwort ^^

1

Weißt Du... ich kann Deine Mutter schon verstehen, wenn sie will, dass Du Dir Freunde im richtigen Leben suchst.

Wenn Du nur vor dem Comp. sitzt, verlierst Du irgendwann den Anschluss nach draußen. Du wirst vereinsamen und wenn Dir das wie Schuppen von den Augen fällt, ist wahrscheinlich schon viel Zeit vergangen und es viel schwerer, wieder Kontakte zu knüpfen.

Vergeude nicht so viel Deiner kostbaren Zeit. Die Jugend vergeht so schnell, Du kannst diese Zeit nie mehr nachholen. Wahrscheinlich hast Du derzeit noch den Eindruck, alle Zeit der Welt zu haben. Das stimmt aber nicht. Es geht verdammt schnell dahin! Wenn Du nicht rausgehst, versäumst Du was!

Vergiss den Unsinn mit dem Ausziehen von zu Hause. Du kannst später beweisen, dass Du Dich selbst ernähren kannst. Jetzt rede mit Deiner Mutter, schließt Kompromisse, arrangiert Euch miteinander. Erfülle Deine Pflichten in der Schule und im Haushalt, ihr schafft das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
13.10.2016, 07:09

Also ab und zu gehe ich schon was mit Freunden machen, aber meine Mutter war früher selbst so, hat lieber zuhause gesessen und sowas.. Bin halt das Gegenteil von meinem Bruder. Und ich bin halt auch lieber zuhause, nur versteht das keiner :/ Ich bin gut in der Schule, ok, jetzt keine 1'er Schülerin, aber nicht schlecht.. Ich weiß auch, was ich werden will und vorher möchte ich Fachabi machen. Habe mir doch Gedanken gemacht. Und einen Nebenjob suche ich auch schon :o

1

Du solltest dir mal Gedanken für deine Zukunft machen. Zocken und Spielen sind zwar ganz nett, aber für deine Zukunft nicht unbedingt notwendig. Deine Mutter hat recht, du bist bald 18 und du solltest bis dahin dein Leben selbst in die Hand nehmen können. Wenn du nur am PC hängst, dann sieht deine Zukunft nicht so rosig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
13.10.2016, 07:03

Also mein Zeugnis ist gut, ich möchte Verwaltungsfachangestellte werden und halt davor Fachabi machen. Außerdem kann ich doch jetzt noch Spaß haben und dann arbeiten, versauern und sterben. So stelle ich mir mein Leben auf jedenfall vor :) Habe schon vieles geplant :P

0

Das was deine Mutter sieht und wahrscheinlich nicht adäquat in Worte fassen kann, ist dass Du offenbar verwahrlost. Ich spiele auch sehr gerne, aber Fakt ist, dass das Spielen lediglich einen kleinen Teil des Lebens bereichern kann. Bei Dir ist es aber offensichtlich so, dass das Spielen eine Hauptattraktion ist, wohingegen der Rest deines Lebens um den Erhalt deines Spielkonsums herum konstruiert ist. Versuche ein Gleichgewicht zu erreichen, indem du dir als Priorität eine Aktion ausserhalb deines Zimmers suchst. Es gibt nicht nur die zwei Extreme des Gammelns zuhause und dem exzessiven Party-Making. Ich bin mir sicher, dass du etwas für dich entdecken kannst. Vielleicht schaust du mal nach nem schönen Kurs an der Volkshochschule. Tanzen, Theater, Kochen, Kunst....du sollst das Gaming nicht verlieren, aber jedenfalls nicht so stark gewichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tarikinan
13.10.2016, 07:29

Was laberst du eigentlich für einen Müll? Ich zocke sehr gerne und habe alleine durch das Zocken 10 Freunde mindestens gefunden. Das man verwahrlost ist ein Gerücht bei spielen Wie CSGO oder Arma 3 ist die Kommunikation wichtig!

0
Kommentar von Flimmervielfalt
13.10.2016, 17:44

Da Meinungsfreiheit existiert, tue ich die kund. Werde ich mich aber auch nicht für rechtfertigen.

0

Deine Mutter handelt vollkommen richtig und so wie jede andere Mutter auch. Deine Beschreibungs passt auch in etwa zu mir. Nur, dass ich inzwischen älter bin. Meine Mutter hat sich ab meinem 17 Geburtstag etwa nicht mehr wirklich dafür interessiert. Die dachte sich "ja mach halt". Ich kann dir auch sagen, wie es bei mir inzwischen ist: Ich zocke kaum, bin viel am PC Musik hören, bin im Alpenverein und gehe regelmäßig klettern oder im Winter Skifahren und gehe arbeiten. Ich rate dir, nicht zu viel am PC zu hocken. Und das rate ich dir, weil ich es eben nicht gemacht habe. Ich habe manchmal in den Ferien bis zu 8 Stunden täglich geschafft. Jetzt sehe ich, dass ich irgendwie kaum was in meinem Leben (bezogen auf Freizeit) gemacht habe. Ich verstehe auch deine Mutter. Ich meine du sitzt nur drinnen und an diesem Kasten. Klar findet das die Mutter nicht toll. Egal was du daran machst. Auf jeden Fall musst du machen, was du für richtig hälst. Du wirst irgendwann merken, ob es wirklich das beste war. Und nein, du kannst mit 17 nicht einfach so ausziehen. A hast du dafür keine Kohle und B bräuchtest du das Einverständnis der Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
13.10.2016, 07:17

Ich werde mir einfach wieder mal ein Buch suchen, danke

Aber mit anderen Hobbys habe ich es probiert, aber nichts passt zu mir, außer lesen. Und nach den Ferien habe ich eh wieder genug mit der Schule zu tun, das legt sich wieder ^^

0

Hey, ich kann dich gut verstehen, bin selbst Gamerin. Dass die Leute im TS grundsätzlich schlecht sind, ist absoluter Unsinn. Ich habe lange unter schlimmsten Depressionen gelitten, drei solch "böser" Gamer haben mir gewissermaßen das Leben gerettet. Alle haben Vollzeitjobs, sind hochanständig und intelligent. Gamer sind nicht automatisch Hartzer.

Mach deiner Mutter doch den Vorschlag, dass du 1-2mal in der Woche rausgehst. Da du 17 bist,  bist du so oder so bald volljährig und kannst tun und lassen, was du willst.

Tipp: Geh empathisch vor, wenn du mit deiner Mutter sprichst, nach dem Motto: Ich weiß, dass du es gut mit mir meinst und du dir nur Sorgen machst, was ich dir hoch anrechne...usw.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
14.10.2016, 04:23

Guter Tipp, danke ^^

1

Also das kenn ich. Nur das ich nur nicht rumschreien darf. Erklär ihr, das dass im TS auch normale Freunde von dir sind, ihr auch gerne Sachen Unternehmt, nur halt nicht im RL sondern in der Virtuellen Welt. Zeig ihr das du da Freunde hast die genau die gleichen Interessen haben wie du. Damit kann das klappen. Oder zeig ihr wie Kommunikativ CSGO usw. ist. Weil bei fast allen games muss man im Team agieren.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffi135
13.10.2016, 07:22

Ich muss ehrlich zugeben, ich zocke nicht so lange, erst seit Juli und deswegen auch nur ein Spiel, was neu raus gekommen ist :D Ich rede ungern mit ihr, da wir echt nur streiten, deswegen wollte ich auch in eine WG ziehen, Abstand und so. Wird aber wohl nicht klappen. :/ Aber endlich mal jemand, der mich versteht ^^ Danke für die Antwort :P

0
Kommentar von Tarikinan
13.10.2016, 07:22

Welches Spiel genau zockst du?

0
Kommentar von Tarikinan
14.10.2016, 06:50

mhn das Kenn ich nicht. Aber ich hab es mal gehört. CSGO ist halt der bestr shooter ;)

0

Ich denke da wie schon gesagt wurde in dem Alter sehr wichtig ist was für deine Zukunft zu machen solltest du eine Beschränkung fürs Zocken machen, ich denke so 5h pro Woche zocken und sonst viel für die Schule/Arbeit/Ausbildung machen. Damit werden wohl beide (du und deine Mutter) zufrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01AndiPlayz
13.10.2016, 07:57

5h pro Woche?

Ich arbeite, gehe 2x die Woche zur Schule, lerne, mache Hausaufgaben, spiele Fußball UND zocke 2-4h am TAG...Am Wochenende auch gut und gerne mal 8-10h.

Ich will jetzt nicht das sich einer ein Beispiel daran nimmt, aber ein Gamer ist mit 5h pro Woche niemals zufrieden.

2
Kommentar von DerKorus
13.10.2016, 23:28

Naja die 5h waren ja nur ein Beispiel, ich dachte so kann man an 2Tagen in der Woche für so 2-3h zocken das wäre doch sicher genug. Die Stundenanzahl kannst du ja ändern mein Vorschlag halt das mit der Begrenzung, sollte aber schon nicht allzu viel sein.

0

Ich bin so ähnlich wie du. Man sollte es aber so beschränken dass die Noten in der Schule weiterhin gut sind.

Deine Mutter bedient warscheinlich das Klischee aus ihrer Kindheit.
Dort ist man halt immer rausgegangen.
Heute betreiben die Jugendlichen aber immer mehr Computerspiele in ihrer Freizeit.

Versuch mal eine Einigung mit ihr zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der fleiß von heute könnte der erfolg von morgen sein ? sagt der volksmund?

ja man kann ein hobby sich suchen wo man immer alleine ist? dann lebt man in dieser welt? führt diese welt auch zum erfolg in deinem leben?

du willst eine andere schule machen? wie gut willst du diese machen? ist nicht angebot und nachfrage überall zu finden? meist werden die beste in alle richtungen bevorzugt?

was möchte denn deine mutter?

geht es um ab-lösung?

deine mutter sagt es ist nicht gut wenn ein junger mensch fast nur zuhause ist? freunde kann man viele kennen lernen wenn man möchte? auch wirkliche freunde? nur wenn man sich versteckt wird man keine finden?

was ist falsch bei der aussage deiner mutter?

lasse dich mal beraten bei einer jugenberatung, die könnten dir vieleicht sagen wann die grenze zur sucht da ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01AndiPlayz
13.10.2016, 08:14

Man findet auch im Netz "wirkliche" Freunde ^^

Ich habe mit vielen schon mehrere Jahre Kontakt...

0

Deine Mutter hat recht... ich war selber jahrelang ein Zocker.... bis zu meinem Studium da nun einfach keine Zeit ist und es gibt bessere Dinge als darin seine zeit zu vergeuden glaub mir....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
13.10.2016, 07:09

Vergeuden ist es nur, wenn man wirklich nichts anderes macht. Ansonsten kann es ja auch im gesunden Maße entspannend sein.

0
Kommentar von Fluffi135
13.10.2016, 07:14

Also ich lese wirklich gerne, sogar mehr als zocken, aber im Moment finde ich einfach kein gutes Buch.. Und die Leute, mit denen ich im Internet rede, sind echt Entspannung. Klar, man trifft sich nicht draußen, aber man kann auch so mal Filme zusammen schauen oder sowas ^^

0

Du bist nicht der einzige mir gehts genauso

wenn du ne WG hast oder so ändert sich das aber mit dem wenig zocken xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich kann dich verstehen.

Allerdings hat deine Mutter nicht ganz unrecht was das nach draußen gehen und den Kontakt mit "echten" Menschen angeht.

Das sollte man unbedingt machen.

Vor einigen Jahren hatte ich auch so eine Phase. Habe nur gespielt und war nie wirklich unter Leuten. Habe auch immer gesagt "Dass was die machen interessiert mich nicht".

Ich habe mich natürlich entwickelt über die Jahre, spiele zwar immer noch viel und beschäftige mich damit da es auch mein Hobby ist aber habe trotzdem Freunde, gehe zum Sport und bin am Wochenende mal "feiern" (meine Alkohol Phase hatte ich damals hinter mir es beschränkt sich eher auf nette Abende in Bars mit meinen Mädels :P :) )

Übrigens : Ein Schritt zu erkennen dass einer PC süchtig ist, ist das vernachlässigen von Kontakten mit der Außenwelt.

Es gehören natürlich noch mehr Sachen dazu aber solltest Du auch deine Körperpflege sowie deine schulischen Leistungen vernachlässigen könnte dies ein Problem sein.

Wenn Du jetzt aber sagst Du hast dich in der Schule nicht verschlechter (und könntest dich gerne noch etwas verbessern...) sollte dieser Aspekt nicht als negativ von deiner Mutter angesehen werden.

Deine Mum sieht vermutlich nur dass Du eben viel vor der Kiste sitzt und nichts anderes machst. Klar dass Sie sich dann sorgt.

Den Kontakt zu Menschen wirst Du in der Zukunft auf jeden Fall brauchen. Da reicht auch das sprechen über Teamspeak nicht. Wenn Du es später nicht schaffst ordentlich mit Menschen auszukommen ist auch deine Aubsildung etc. gefährdet.

Ich würde wirklich schauen dass Du dir auch eine aktivität suchst wo Du unter Leute kommst oder etwas draußen unternimmst. Und wieso nicht mal mit Feiern gehen? Keiner zwingt dich, dich zu besaufen (das Typische "Ey wieso trinkst Du nichts Du Weichei" gibt es immer aber darauf kannst Du getrost...) 

Viele Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?