Meine Mutter verbietet mir einen Arztbesuch alleine?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Guten Abend,

ich habe zu einer ähnlichen Frage, vor kurzer Zeit eine Antwort gegeben. Allerdings war die Probandin 14 und wollte die Mutter auf Herausgabe der Krankenkarte verklagen. Vielleicht lesen Sie sich die Antwort dort einmal durch in der Frage

https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-meine-eltern-auf-herausgabe-der-krankenkarte-und-einen-besuch-beim-frauenarzt-gerichtlich-verklagen?foundIn=list-answers-by-user#answer-210576044

Auszug aus der Antwort:

Wie jeder andere Arzt unterliegt auch die Frauenärztin bzw. der Frauenarzt der Schweigepflicht. Allerdings gibt es Einschränkungen, wenn Sie jünger als 14 sind. Wenn Sie nicht wollen, dass ihre Eltern von ihrem Besuch beim Frauenarzt erfahren, darf ihr Arzt ihnen nicht sagen, dass Sie in seiner Praxis waren oder worüber geredet wurde. 

Zudem ist es möglich, eine eigene Versicherungskarte bei der Krankenkasse zu beantragen.

Es gibt allerdings Ausnahmen:

Vor dem 14. Geburtstag muss der Frauenarzt den Eltern auf Anfrage Auskunft geben

Zwischen 14 und 16 liegt die Entscheidung beim Frauenarzt, ob es in bestimmten Situationen sinnvoll ist, die Eltern einzubeziehen. Manche Frauenärzte wollen sich absichern und verlangen bis zum 16. Geburtstag eine Einverständniserklärung der Eltern. Dies ist nicht bei allen so, hängt also auch vom Reifegrad und auch dem Arzt selbst ab.  Ab 16 ist das nicht mehr nötig.

Ab 16 unterliegt der Frauenarzt ausnahmslos der ärztlichen Schweigepflicht

Fazit: Ich kann ihnen zu keinem Schritt raten, empfehle ihnen jedoch, noch einmal in einem ruhigen Moment das Gespräch mit ihren Eltern zu suchen, aber auch sich selbst zu reflektieren, weshalb Sie die Pille wirklich brauchen in dem Alter und ob es nicht doch mit den Eltern noch einen Kompromiss geben kann(z.b. warten bis zum 15.Lebensjahr).

Sofern Rückfragen bestehen, stellen Sie diese ruhig. Ich hoffe ich konnte ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mutter meint sie habe das Recht alles über mich zu wissen und zu entscheiden.

Nö, eigentlich nicht.

Auch die Schweigepflicht interessiert meine Mutter nicht

Egal - Hauptsache der Arzt interessiert sich dafür ;)

Kleiner Tipp?

Ruf in der Praxis an und mache einen Termin und sage gleich am Telefon, daß Du allein mit dem Arzt/der Ärztin sprechen möchtest - aber Deine Mutter darauf besteht, Dich zu begleiten.

Ein ordentlicher Mediziner kriegt das hin. Er nimmt Dich mit ins Sprechzimmer und läßt Deine Mutter im Wartezimmer Platz nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinchen991
23.06.2016, 21:26

lies mal meinen Kommentar weiter unten... ich kann nix machen

0

versuch das irgendwie hinzubekommen alleine einen termin auszumachen/hinzugehen

du weißt ja dass du das recht hast, zumindest solange das problem keine ernstzunehmenden gesundheitlichen risiken oder schäden oder sowas birgt

ich hab/hatte ca. das selbe problem, kann dir aber leider nicht viel weiterhelfen

schade, dass deine mutter deine entscheidungen und wünsche nicht respektiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Droh ihr das du sie auf die Chipkarte verklagst und zum Jugendamt und zum Anwalt gehst das sollte ziehen und wenn nicht dann ruf bei deiner Krankenkasse an und melde die Karte als gestohlen dann bekommst du eine neue

Oder du drohst deiner Mutter das du dir die Pille unter der Hand über eine Freundin besorgst und dir dann egal ist wie ungesund oder gefährlich das ist sie wird ja hoffendlich noch an deiner Gesundheit interessiert sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winstoner14
23.06.2016, 21:30

Klar verklagen... 

0

rufe vorher bei Frauenarzt an und schildere die Sache mit deiner Mutter. Er wird vor dem Gespräch mit dir deine Mutter ins Wartezimmer schicken ob sie will oder nicht. Er hat in der Praxis schließlich Hausrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinchen991
23.06.2016, 21:23

tja, nur leider hat meine Mutter noch Kindersicherung auf meinem Laptop und hat die Seite vom Gyn wo ich hinwollte gesperrt. Und wenn sie im Wartezimmer sitzt dann nimmt sie mir wenn wir zu Hause sind bis ich sage was war alles mögliche weg. Laptop, Büche, Handy, Zimmerschlüssel... und mein Tablet auf dem alle meine Schulbücher drauf sind, weswegen ich keine Hausaufgaben mehr machen kann... da muss ich dann nach 2 Tagen einknicken

0

Ein Jahr geht schnell rum und dann kannst du tun und lassen was du willst, am besten ausziehen und anfangen auf eigenen Beinen zu stehen. Wenn das Verhalten deiner Mutter einen Sinn hat, dann den, dich rauszuekeln, wie es bei Nestflüchtern eben so Brauch ist. Natürlich kannst du es auch jetzt schon mit Ungehorsam versuchen, nicht jeder mag aber die frontale Konfrontation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinchen991
23.06.2016, 21:26

Ja gut aber das geht mir so auf den Senkel, ich weiß dass das noch Zeit braucht aber ich darf mich ja trotzdem beraten lassen, heißt ja nicht dass ich mir was verscheiben lassen will

0

Wenn sie die Seite auf deinem Laptop gesperrt hat, dann geb doch hier den Namen und die Stadt der Ärztin an. Ich Google für dich die Nummer und poste sie hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat ein ernstes Kontrollproblem. 

Leider weis ich keinen Guten Rat für dich :( .. 

versuch mal ganz in Ruhe mit Ihr zu reden.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?