Meine Mutter tut so viel für uns, wie kann ich ihr was zurück geben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du könntest ihr im Haushalt einiges abnehmen. Oder ihr ein Wochenende schenken, an dem sie mal nichts machen muss. Du (und deine Geschwister je nachdem wie alt sie sind) bereitet das essen und übernehmt all ihre Aufgaben. Unternehmt was schönes danach. Das muss auch nicht viel Geld kosten. Ein Spaziergang mit der Familie z.b. kann auch schön für sie sein, wenn sie weiss, daheim wartet keine Arbeit auf sie. Macht einen Filme oder Spieleabend. Oder wenn ihr etwas Geld sparen könnt, dann schenkt ihr einen Tag beim Frisör.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat schon Recht das deine gute Ausbildung erstmal am wichtigesten ist.

Du schreibst:

, das Arbeitsamt nimmt es

Das bedeutet, das ihr wohl aufstockend ALG2 (Hartz IV) bekommt.

Nun ist es tatsächlich so, das dein Einkommen angerechnet werden würde, aber 100€ wären vollkommen anrechnungsfrei.

Du als Schüler/Schülerin könntest also einen kleinen Nebenjob machen, ohne großen Zeitaufwand aber für ein Taschengeld für dich. Eben so das nichts bzw. wenig abgezogen wird. Soweit mir bekannt, könntest du als Ferienjob, in den Ferien, auch mehr verdienen!

Für dich ist die Hauptaufgabe den bestmöglichen Schulabschluß zu erreichen!

Ansonsten, gib der Mutter zu Hause Unterstützung, das hilft, glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal solltest du ihr genau das, was du hier geschrieben hast, persönlich sagen und dich bei ihr bedanken. Sie wird sich riesig freuen. Ich finde es großartig, dass du das siehst und anerkennst. Für viele Kids ist es leider ganz normal. Du bist da anders. Prima. Vielleicht kannst du ihr Dinge abnehmen, damit sie mehr Ruhe und Entspannung findet? Einkaufen, Hausarbeit, deine kleinen Geschwister, ... Das würde ihr sicher am meisten helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt cool dass du dir so Gedanken machst. Dein Vater ist übrigens bis zu einem gewissen Einkommen deiner Mutter dazu verpflichtet Unterhalt zu zahlen.

Du kannst Zeitungen verteilen. Zum Beispiel bei kirche+leben. Einmal die woche ist das. Kriegst glaub ich pro Monat ungefähr 50€. Ich hoffe ich konnt dir helfen. Bei Fragen schreibe einen Kommentar.
Wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hif ihr soviel wie möglich im Haushalt. lerne kochen und koche für die Familie. nimm der Mutter die Einkäfe ab. Aber ich nehme an du machst jetzt schon einiges davon. Liebe Grüsse

.

Ich habe diesen Fall 1:1 erlebt vor 10 Jahren und verstehe dich total

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hilf ihr im Haushalt, gebe ihr Anerkennung und echte Zuneigung. Du hast eine sehr gute Mutter und es ehrt dich, dass du dir Gedanken machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?