Meine Mutter trinkt jeden Abend alkohol was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde sie als erstes mal nüchtern darauf ansprechen das es dir wirklich schlecht dabei geht und das du Schulisch darunter leidest.Und ihr eventuell noch dazu sagen das es okay wäre wenn sie mal am Wochenende trinkt, aber soetwas in der Woche einfach nicht geht.

Wenn das nicht hilft kannst du ihr auch ruhig klip und klar sagen das du findest das sie ein Alkoholproblem hat (weil so wie du es hier beschreibst schreit es förmlich danach..) und das wenn sie dieses nicht löst/behebst du dich gezwungen fühlst es jemanden zu sagen.. z.B. deinen Großeltern (ihren Eltern).

Sollte dieses immer noch nicht helfen solltest du dich auch wenn das wahrscheinlich schwer fällt, mal zu Jugendamt gehen... ich weiß das klinkt hart, aber es geht um dich und deine Zukunft genauso wie um die Zukunft deiner Mutter. Jeden Tag etwas zu trinken ist nicht gut für die Gesundheit und kann wirklich beim Körper schwere Schäden hinterlassen, auch wenn man diese am Anfang nicht wahr nimmt und immer sagt "mir passiert sowas nicht".

Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Whitetiger11! Schau mal auf der Webseite Al-Anon.de, ob es eine für dich erreichbare Al-Anon Gruppe gibt.
Al-Anon ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige und Freunde von Menschen, die sich durch das Alkoholtrinken so zum Negativen verändert haben, dass ich darunter leide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele wege die du einschlagen kannst. Wenn sie eine Schwester/Bruder oder einen den Sie sehr vertraut, kannst du ja die Person anprechen und fragen ob die Helfen können. Du kannst auch sie ins Gewissen reden.. Du kannst auch weg gehen auch wen es weh tut, deine Mutter wird dann vielleicht damit aufhören. Naja was viellleicht noch helfen würde lass dich beraten von son Berater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignoriere sie einfach, wenn sie trinkt. Geh in Dein Zimmer, schließe die Tür zu, nimm' Oropax, Kopfhörer ... Deine Mutter ist alt genug um zu entscheiden, wieviel sie trinkt, und solange es nur abends ist... Notfalls bitte sie halt, bei Freunden zu feiern statt diese zu Euch einzuladen, damit Du schlafen kannst, oder sie soll halt im Keller, der Garage oder so feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das gleiche problem. ...die verarschen doch nur einen und wollen sich doch gar nicht helfen lassen. ..seh zu das du da raus kommst und zieh dein ding durch! Meine mutter wollten wir kinder damals auch immer helfen! Trinkt heute immer noch und der hammerist, alle anderen haben schuld....du kannst solchen leuten nicht helfen, wen sie sich nicht helfen lassen wollen. ...oh man, kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timonmatti
12.11.2015, 23:27

und nüchtern versprechen sie dir das blaue vom Himmel! ich geh mal davon aus, dass du es satt hast sie drauf anzusprechen und dir son mist noch länger mit an zu schauen. ..das mit dem Jugendamt ist wirklich keine schlechte idee! schau mal, du wirst dadurch schlechter in der schule und das wirkt sich auf deine zukunft aus. sei so erwachsen und vergess dich nicht dabei

0
Kommentar von whitetiger11
12.11.2015, 23:31

Aber dann heißt es am nächsten Tag wieder ich übertreibe maßlos.

0
Kommentar von timonmatti
13.11.2015, 12:10

das ist ein ganz trauriges Thema! hoffe du bist so stark und bleibst auch so stark wie du es jetzt bist! les dir die Kommentare hier gut durch! viele sprechen selbst aus Erfahrung. ..als Alkkranker oder Angehörige

0
Kommentar von timonmatti
13.11.2015, 12:11

ne und übertreiben tust du nicht....ohne Grund würde es dir ja wohl auch nicht auffallen, oder? kopf hoch, sei stark und denk an dich zur Abwechslung mal. ..

0

Hallo,

ich finde es immer traurig, wenn Kinder unter dem Verhalten von Eltern leiden.

Es gibt aber viele Anlaufstellen, wie zum Beispiel auch den Kindernotdienst, die dir Wege aufzeigen können, wie dein Leben besser in den Griff bekommen kannst.

Sich selbst ändern ist immer leichter, als andere Menschen ändern zu wollen. So hart das vielleicht bei den eigenen Eltern auch sein mag.

Schau mal unter http://www.forum-alkoholiker.de/selbsthilfe-forum-43.html

Dort bist du nicht alleine und vielleicht hilft dir ja das Lesen, besser verstehen und vor allem auch handeln zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?