Meine Mutter treibt mich in den Wahnsinnnnn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Trennung deiner Eltern war für deine Mutter sicher auch nicht leicht. 

Und sie wird das Meiste was sie zu dir sagt oder tut auch nicht so meinen. Sie muß jetzt erstmal mit der Trennung und der neuen Situation zurecht kommen.  Das ist nicht so einfach.

Versuch dir nicht alles zu sehr zu Herzen zu nehmen. 

Naja01 03.07.2017, 23:22

Es ist 5 Monate so

0
Caila 03.07.2017, 23:44
@Naja01

Ja Manches dauert eben seine Zeit.

0

Deine Mutter hat momentan es nicht einfach,du bist noch zu jung um zu verstehen,wie es deiner Mutter wirklich geht.
Sie wollte immer bestimmt das Beste für dich /euch und jetzt steht sie "alleine" dar.
Vielleicht sprichst du mit deiner Mutter darüber, nimm nicht alles so zu Herzen und Versuch weiterhin für deine Mutter da zu sein,frag sie,ob sie mit dir ins Kino,shoppen,schwimmen gehen möchte.
Oder vielleicht einen Familientherapeuten suchen.
Alles Gute Euch !

Naja01 03.07.2017, 23:22

Es ist schon seit 5 Monaten so, ich habe keine Kraft mehr

0

Deine letzten beiden Fragen muss man leider bejahen. 

Ich denke sie ist schwer psychisch krank. Und du solltest für sie da sein, denn du wirst es eines Tages bereuen sie weg gestossen zu haben

Caila 03.07.2017, 23:08

Sie hat sich von ihrem Mann getrennt ( oder er von ihr) Und ist von heut auf Morgen allein mit ihrem Kind.  Das ist alles Andere als leicht.  
Da kann es schon mal dazu kommen das sich jemand so verhält. 
Deswegen ist sie nicht gleich schwer psychisch krank. 

Und die FS sollte auch an sich denken, es zieht sie runter wie man dem Text gut entnehmen kann. Ein wenig Distanz ist da nicht schlimm.

0
MinaTina 03.07.2017, 23:10
@Caila

Ist mir schon klar, aber im Moment zeigt sie Symptome einer ernstzunehmenden psychischen Erkrankung. Abstand ist gut und alles, aber falls sie Suizid begehen würde, sie wirkt stark labil, wird er diesen Abstossung sein ganzes Leben lange bereuen

0
Caila 03.07.2017, 23:45
@MinaTina

man muß nicht gleich von Suizid sprechen nur weil mal jemand depressiv ist.

Auch wenn eine Familientherapie sicher keine schlechte Idee wäre.

0

Was möchtest Du wissen?