Meine Mutter stirbt im Krankenhaus und Pfleger finden Sie nach 3 Stunden tot im Bett um 21 Uhr klagte sie über Atemnot und Übelkeit und um 23:55 war sie tot ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun kann ich genauer auf Deine Frage eingehen.

Als erstes möchte ich Dir noch einmal mein Beileid aussprechen.

Aus Deiner Frage geht hervor, dass Deine Mutter ja wirklich sehr schwer krank war. Niereninsuffiziens, Diabetes und COPD - jedes für sich genommen ist schon schlimm genug.

Es wäre wichtig zu wissen, was in der Patientenverfügung stand. Welche Maßnahmen wollte Deine Mutter, welche nicht? Wollte sie die Geräteüberwachung oder invasive Maßnahmen? Und an was ist sie nun letztendlich verstorben? Bei einem so schwerkranken Menschen kommen viele Ursachen in Betracht, es muss nicht an der Atemnot gelegen haben.

Es ist leider so, dass viele Menschen im Krankenhaus sterben. Sie hätten sich sicher gewünscht, zu Hause in der vertrauten Umgebung zu sein, wenn sie die letzte große Reise anreten. Ich weiß, wie unpersönlich und kalt das Sterben im Krankenhaus verläuft. : ((

Was ich allerdings auch unmöglich finde, ist die Art und Weise , wie man mit dem Tod Deiner Mutter umgegangen ist. Eine solche Mitteilung zu machen, nur weil zufällig jemand gehört hat, wie das Handy Deiner Mutter klingelte, ist schon ein starkes Stück. Normalerweise hätte dich der diensttuende Arzt anrufen müssen, der den Tod festgestellt hat. Und zwar gleich danach.

Ich wünsche Dir für die nächsten Tage und Wochen ganz viel Mut und Kraft.

Hallo und danke erstmal für die Antwort.in der patientenferügung geht es in erster Linie darum das sie mir alles anvertraut und ich entscheiden soll wie es weitergeht im Fall der Fälle. Meine Mutter und ich hatten ein sehr sehr inniges Verhältnis.Was ich nur nicht verstehe wenn jemand eh schon so krank ist warum dann keine Überwachung mit den eh schon vorhandenen Geräten sie kam ja 2 Tage zuvor mit schwerer Atemnot ins Krankenhaus und ihre Akte ist ja auch schon bekannt. Wollte nur sagen das sie eventuell überlebt hätte wenn es jemand mitbekommen hätte in dem Moment wo es ihr ja nicht wirklich gut gegangen ist. Und woran sie genau gestorben ist sind jetzt nur Vermutungen denn ich lies keine Obduktion mehr an ihr machen zu was den auch hilft ihr und mir auch nicht mehr leider :-( 

0

Das ist sehr traurig. Mein Beileid...

Aber was möchtest du, dass wir jetzt tun?

Das ist sehr traurig für Dich. Leider weiß ich nicht, was Du nun genau wissen möchtest und wie ich Dir helfen kann.

Jetzt steht mehr zum Thema 

0

Was möchtest Du wissen?