Meine Mutter möchte mit 60 in Rente gehen.Unter welchen Bedingungen ist das möglich

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube, es ist auch abhängig davon, wer ihr Brötchegeber ist. Ich arbeite z.B. im öffentlichen Dienst und hätte die Möglichkeit, irgendwann Altersteilzeit zu beantragen. Darüber hinaus ist es auch wichtig, sich ausrechnen zu lassen, wie hoch die Rente dann sein wird, wenn man früher aufhört zu arbeiten, denn für jeden Monat, den man früher geht, erhält man eine geringere Monats-Rente.

Kurzer Tipp: Bei dir wie bei mir im öffentl.Dienst, 0,3% pro Monat=3,6% pro Jahr.Höchstens allerdings 10%.

0
@Alexander50

Danke, Alexander, höchstens 10% ...bedeutet es dann auch automatisch, dass wir im öffentl. Dienst nicht mehr als ca. 2 1/2 Jahre früher in Rente gehen können?

0

es gibt mehere varianten wenn jemand Arbeitslos mit 60 Jahren 18% bei Schwerbehinderung 10,8 und wenn du vor dem Jahr 2000 oder 2002 50%schwerbehinderung hattest Abschlag frei.

Gruß

Mit einer erheblichen Rentenkürzung, JA.

Um diese Frage zu beantworten müßte man mehr Detailwissen haben:

Wielange arbeitet die Frau Mutter schon(Klebejahre)? Liegt eine Schwerbehinderung vor, und wenn ja seit wann und wieviel Prozent?

Was möchtest Du wissen?