Meine Mutter meint sie macht sich Sorgen, übertreibt sie?

 - (Sport, Mädchen, Gesundheit und Medizin)  - (Sport, Mädchen, Gesundheit und Medizin)

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Deine Mutter hat Recht tu was 69%
Deine Mutter übertreibt 30%

42 Antworten

Deine Mutter hat Recht tu was

Also ich bin selbst nicht die schlankeste durch einige Gewichtszunahme in den letzten Jahren und du schreibst ja selbst, dass deine Hosen und Kleider nicht mehr passen + du Probleme auf dem Schulweg (aus der Puste/ schnaufen) hast.

Du hast es eigentlich recht gut, weil du eine Birnen-Typ bist also sich der Speck rund um die Hüfte, Hintern und Beine und nicht am Bauch sammelt. Damit sieht man dünner aus und es wirkt immer viel hübscher! Ich glaube dir aber direkt, dass du da sehr Probleme mit den Hosen hast.

Denke das das laufen oder wahrscheinlich wie du sagst eher gehen auch nicht so angenehm ist, da du schon breitbeinig und die Knie nach außen gedreht stehst und deine Oberschenkel sich trotzdem sehr tief noch berühren sowie die in alle Richtungen recht rund sind. Reibt das bei dir immer die Hosen kaputt und die Haut rot?

Wenn du echt keinen Sport machst und dich wenig bewegst ist von deinem Körper auch nur ein kleiner Anteil Muskeln und das was du "mehr" hast/wiegst ist dann nur Speck...

Von dem was man auf dem Bild sieht, wette ich wiegst du bestimmt deutlich über 80 kg und es wird mehr werden ... oder? Gerne könne wir schreiben und ich nehme mich da sicher nicht raus :) Aber wieso hasst du Sport denn so sieht? Willst du dich denn gar nicht bewegen? ich denke @bergquelle72 hat nicht ganz unrecht... Nicht böse gemeint!

Oder war das jetzt zu hart? :/ sorry

0
Deine Mutter übertreibt

Eltern machen sich eben auch mal Sorgen. Und die einen oder anderen Eltern merken manchmal nicht "wie" sie etwas sagen und wie dies dann rüberkommt.

Sorgen machen? Würd ich mir als Mutter noch lange nicht. Vielleicht warst du mit 15, vor 2 Jahren, schlanker - na und? Niemand bleibt von der Geburt bis zum Tod gleich in der Figur und im Gewicht. Und das ein Heranwachsender eben auch mal figurlich Veränderungen hat ist auch völlig normal. Du bist eine Frau, kein Kindchen mehr. Die Schlacksigkeit der Pubertät ist futsch.

Dünn sein, in Richtung "Twiggy", bedeutet nicht automatisch das man auch glücklicher oder gesünder ist. Und im Winter bewegt man sich meist sowieso etwas weniger als Frühling bis Herbst. Wenns draußen saukalt ist mag man nicht mal eben 20 Minuten bis zum Supermarkt laufen oder spazieren gehen.

Eigentlich reicht es wenn man darauf achtet weniger Zuckerhaltige Getränke zu konsumieren, auf das eigene Sättigungsgefühl achtet. Wenn man fußläufig erreichbare Dinge eben zu Fuß erledigt (oder mit dem Rad), also häufiger als nur ein Mal pro Monat. Wenn man sich ausgewogener ernährt - aber nciht radikal verzichtet.

Aber bitte tu dir selbst einen großen Gefallen: Verfalle nicht dem Wahn abnehmen zu "müssen" - obwohl vielleicht der Hausarzt sagen würde das alles okay ist mit deiner Gesundheit. Entwickele bitte keine Abneigung gegenüber Ernährung oder Ekel vor deinem Körper.... Und leider sag ich das nicht nur so, denn dies kann passieren wenn man sich in diese Abwärtsspirale ziehen lässt/ treiben lässt.

Sonst hat deine Mutter am Ende eine dünne Tochter, eine Tochter deren Knochen man zählen kann. Eine Tochter die sich vor Essen ekelt und im Ernstfall irgendwann zwangsernährt werden müsste im Krankenhaus.

Lange Rede kurzer Sinn: Geh doch mal zu deinem Arzt und lass dich durchchecken. Also auch BelastungsEKG, Blutdruck, Blutwerte etc. Ist da alles okay dann ist alles okay. Stimmt etwas nicht kann daran angesetzt werden um das zu korrigieren.

Wenn alles gut ist, dann sag das deiner Mutter. Weißt was manchmal bei manchen Eltern hilft? Konfrontation mit Extremen: "Mom, willst du eine gesunde Tochter die sich so wohl fühlt wie sie ist - oder willst du eines Tages eine dünne vorzeigbare magersüchtige Tochter die sich vor deinem Essen ekelt und sich zu Tode hungert?"

Jaja, ich weiß.... klingt extrem... aber nahezu das Gleiche habe ich mal meiner Mutter gesagt.

Naja ich bin auch nicht dünn, aber wenn sie schon beim Schulweg aus der Puste ist hast sie sicher einiges auf den Rippen und davon kaum Muskeln ...

0

Da Du anscheinend eh recht breite Hüften hast, finde ich das jetzt noch nicht so dramatisch, es hat eben jeder seine eigene Figur. Du solltest aber darauf achten, daß es nicht mehr wird, vor allem, da es sich wohl in ziemlich kurzer Zeit aufgebaut hat und mit Deinem Lebensstil zusammenhängt. Da kann ich Deine Mutter durchaus verstehen, daß bei ihr jetzt die Warnglocken läuten, es hat sie wohl einiges an Mut gekostet, das heikle Thema anzusprechen.

Ja das passiert ja nicht bewusst und man nimmt es nicht so wahr. Du denkst es war unangenehm für sie? hm

0
@fabiregenbogen

Sonst hätte sie schon eher was gesagt, anscheinend beobachtet sie die Sache ja schon länger.

0
@woflx

hm ich hab es ja nur so etwas mitbekommen das ich in den Kleidergrößen "aufgestiegen" bin ... das war recht unterbewusst. Bis ich es halt beim gehen und so gemerkt habe.

Irgendwie schleifen meine Hosen immer so schrecklich an den Oberschenkeln.

0
@woflx

Naja aber stelle es mir schwer vor als Mutter das so zuzulassen...

0

Kann ich in drei Wochen in meinem Bikini ohne hüftspeck schwimmen gehen?

Ja also ich hab eigentlich eine ,, normale'' Figur d.h. nicht zu dünn nicht zu dic.k ABER ich hab enorm viel hüf.tspeck und wirklich NUR hüftsp.eck. Ich muss es in ungefähr drei Wochen los werden und würde dafür alle sportlichen Aktivitäten durchziehen. Sche. iss drauf wenns muskelkater gibt Hauptsache weniger Spe.ck an der Hüfte. Kennt jemand gute Übungen? Also ein workout oder so (wenn ja bitte mit zeit)

Ich habe noch nie ein workout durchgezogen und bin ziemlich unerfa hren ,könntet ihr mir vielleicht einen ,,sportabl auf'' machen, also feste Uhrzeiten am Tag geben und welche genauen Übun gen wie lange und welche Reihenfolge...? Danke!

Und vielleicht auch sagen was ich essen darf und was nicht?

Und bitte keine unnöti gen Kommentare!

...zur Frage

Geweitete Pupillen..Nebenwirkungen

Ich nehme seit einer Woche wieder Venlafaxin. Habe Nebenwirkungen und zwar Übelkeit in den ersten zwei Tagen..das ist besser geworden. Aber meine Pupillen sind total riesig groß, also sehr geweitet und ich sehe total verschwommen. In dem Beipackzettel steht das diese Symptome als Nebenwirkungen auftreten können. Muss ich mir sorgen machen? soll ich zum Arzt? oder ist das normal ?? mich stört das verschwommene Sehen schon ein bisschen und ich hoffe das geht bald wieder weg. Zudem hab ich leichte Kopfschmerzen und Schlafstörungen (wache in der Nacht oft auf). muss ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Kater total erschöpft nach Freigang?

Mein Kater ist jetzt gerade 4 geworden und geht seit diesem Jahr neuerweise jeden Tag raus.Ist auch geimpft gechipt und Gesund. Aber jedesmal wenn er wiederkommt auch wenn es nur eine Stunde ist ist er total erschöpft und liegt nur rum. Jetzt habe ich ihn 3 Tage zuhause gelassen und er wieder total fit. Aber kaum wieder draussen liegt er wieder rum. Ist das normal? Ich mache mir echt langsam sorgen. Essen trinken tut er normal.

...zur Frage

Ich habe eine Wunde in der Zunge, ist es normal, dass das Bläschen dunkler wird?

Ich habe seit dienstag eine wunde oder blässchen in der zunge und war auch schon beim arzt und er meinte es ist nichts schlimmes und er hat mir jetzt eine salbe gegeben. Das blässchen ist auch kleiner geworden und dunkler. Ist es normal das es dunkler geworden ist oder muss ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Mutter übertreibt total über Ausgehen?

Hey, meine Mutter macht sich übertrieben sorgen, wenn ich mal zwei Stunden nach der Schule oder am Wochenende weg bin. Am Tag! Ich gehe fast nie feiern, weil viele meiner Freunde nicht 16 sind. Abends bin ich auch nie nach 21 Uhr zu hause. Ich sage ihr auch immer, dass ich weg gehe. Es nervt und das ist JEDES Mal, dass sie anfängt: Ich habe mir soo viele Sorgen gemacht blabla,, (bin Einzelkind)

Beispiel: Ich bin von 15 Uhr bis 17 Uhr in der Stadt. Gleich wieder: Sorgen Sorgen.. Ist das denn normal? Als ich ihr das gesagt habe, meinte sie: Rede keinen Unsinn..

Bin gespannt auf eure Meinungen und was ich vielleicht machen kann. :) PS: Ich bin nicht undankbar, ich habe sie lieb und schätze es, eine Familie zu haben. Aber in solchen Situationen fühle ich mich total komisch und eingeengt. Ich bin doch keine fünf mehr.. LG

...zur Frage

Atembeschwerden und Schwindel beim Sport? Asthma oder was?

Hey mein Problem ist, dass ich beim Sport immer Probleme mit dem Atmen habe, wenn andre nur leicht schnaufen, habe ich schon fast Atemnot und dadurch wird mir total schwarz vor Augen, dass ich denke, ich würde gleich umkippen. Das Ding ist, da ich große Brüste habe, muss ich beim Sport immer sehr enge Sport-BHs tragen, das auch ja alles bleibt wo es sein muss. Nun weiß ich nicht ob es daher kommt, oder ob ich vielleicht leichtes Asthma habe. Denn auch schon allein wenn ich Treppen laufe, komme ich schon aus der Puste und dabei trage ich eben nichts enges. Ja ich bin auch leicht dick, aber nicht übermäßig übergewichtig. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?