Meine Mutter mag mich nicht mehr!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe Strawberry1509,

wenn man heranwächst, kommt man sich als Erstgeborene/r häufig mal vernachlässigt und ausgenutzt vor - besonders in deinem Alter. Man beginnt sich immer mehr als eigenständige Person zu sehen und auch für die Eltern wird man immer mehr zum Erwachsenen. Im Alltag vergessen Eltern (und Erwachsene) gerne mal wie es sich eigentlich anfühlt 13 Jahre alt zu sein, was man in deinem Alter braucht und wie man sich so fühlt..

Vorab schon einmal: Mütter lieben ihre Kinder. Punkt! :) Da ist deine Mutter keine Ausnahme. Auch wenn du es nicht gerne hörst: Damit ihr einander besser versteht, ist ein klärendes Gespräch eigentlich das A und O. Dazu musst du deiner Mutter vertrauen, keine Frage. 

Neben all den materiellen Dingen, die du aufzählst, geht es dir doch im Grunde vor allem um Liebe, Verständnis und Vertrauen zu deiner Mutter - also um deine Gefühle, nicht wahr? Es kann auch helfen, wenn du deine Gefühle in einem Brief ausdrückst, den du ihr vorliest. Wichtig ist natürlich, ihr an erster Stelle klar zu machen, dass du Angst hast, dass sie ihr Versprechen bricht "nichts weiterzuerzählen". Und du solltest betonen, dass es dir wichtig ist, mit diesem Brief eure Beziehung zu verbessern. 

Ich rate dir also dazu, erst einmal keine Geschenke einzufordern, sondern deine Gefühlslage zu besprechen und dann zu beobachten, wie sich euer Verhältnis im Laufe der Monate weiterentwickelt und hoffentlich verbessert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst leider gar nichts tun. Es ist nicht deine Schuld. War das immer schon so? Seit der Pubertät?

Kleine Kinder sind süßer, bekommen mehr Kuscheleinheiten. Größere müssen mehr anpacken. Das ist eher normal. Die Liebe einer Mutter kann man leider nicht erzwingen, du scheinst ja schon ein liebes Kind zu sein.

Ich kann Dir nur einen Rat geben: Werde nicht Eifersüchtig auf deinen kleinen Bruder. Das würde nur noch alles schlimmer machen. Er kann nichts dafür, das deine Mutter ihn bevorzugt. Er ist dein Bruder, du kümmerst dich um ihn. Was er erreicht, hat er auch dir zu verdanken. So wird sein Erfolg auch zu deinem. Seine Freude auch zu deiner. Eben weil du sein großes Geschwister bist, der auf ihn aufpasst. Und das kann Dir keiner mehr nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
strawberry1509 05.01.2016, 19:57

Aber immer wenn ich ärger bekomme, lacht er mich aus und beleidigt mich. Naja zusammen gefasst, mögen mein bruder und meine mutter mich nicht. Der einzige der mich aus der Familie mag, ist mein Papa.

0

Bei mir ist es genau so mein kleiner Bruder wird immer bevorzugt,oder früher hab ich immer versucht sie zu umarmen da hat sie immer abgelehnt oder ist weiter gegangen seit ich mit ihr darüber gesprochen hatte das ich es schade finde etc. und es hat sehr geholfen du musst dich ihr nur anvertrauen...aber bekommen hab ich eigentlich fast immer was ich wollte naja mein Beileid probier es einfach mal,viel glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich vielleicht jetzt blöd für dich an. Ich denke, dass deine Mutter auf dich neidisch ist. Sie verliert die Kontrolle über dich. Sie sieht, dass du eine Frau wirst und eigene Gedanken und Ideen entwickelst. Du bist ihr Spiegelbild, was sie mal war. Dein Bruder ist noch klein. Er ist ihr Schutz, ihn kann sie umsorgen, weil er noch nicht so denkt, wie du. Und du kannst dir sicher sein, dass es deinem Bruder mal ähnlich geht. Du wirst weggezogen sein, dein Bruder da noch leben. Sei achtsam und pass auf deinen Bruder auf. Es sei denn, deine Mutter wird nochmal schwanger. Dann ist dein Bruder aus der Schusslinie. Derzeit bist du das Opfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?