Meine mutter macht nichts mehr im Haushalt und vernachlässigt mich..?

5 Antworten

Ich weiß das klingt jetzt sehr blöd aber es kann auch sein das deine Mama in ihren Wechseljahren ist & deswegen auch einfach total müde ist. Eine andere Vermutung hab ich leider nicht.

Viele Menschen haben Probleme mit Arbeitslosigkeit. Das Selbstbewußtsein sackt ab, man fühlt sich überflüssig. Versuch mal sie aus dem Haus zu bekommen, z.B. regelmäßig ins Fitnessstudio, Kino, eine Weiterbildung oder schau mal in Deiner Umgebung, da gibt es oft Möglichkeiten unters Volk zu kommen. Wenn das nicht hilft braucht Ihr Hilfe von außen. Viel Erfolg.

Ist dein Vater noch da? Villt hat sie ja Liebeskummer und ist nicht sehr glücklich...sonst weis ich leider nicht. Tut mir leid. Ich hoffe es wird besser bei euch Lg uenny

Meine Eltern sind seit fast 9 jahren geschieden... Und meine Mum hatte in der Zeit mehrere Beziehungen, Jetzt im moment auch eine, denke an Liebeskummer liegt es eher weniger .. :/

Aber danke !

0

Frust im Alltag?

Ordnung im Haushalt Wie bringt ihr eure Mitbewohner, egal ob Mann oder Kinder dazu, Ordnung zu halten? Ich weiß gar nicht, wie viel Energie ich aufbringe, um den anderen ihre Sachen hinterher zu räumen, oder sie dazu zu bringen, es selbst zu tun. Und am nächsten Tag hat sich nichts geändert. ...Ich bin einfach nur frustriert.... Zum Dank muss ich mir noch anhören, wenn ich mal nicht rumkomme, dass ich neben Kindern, Kochen, Putzen, Garten, Einkaufen, Wäsche,und 30h arbeiten die Woche meinen Haushalt nicht im Griff habe......Reden, Erklären, Bitten kommt nicht an. Auszug oder was?

...zur Frage

Ich fühle mich zuhause nicht wohl warum?

Hey:) 2014 haben sich meine Eltern getrennt und wir mussten aus unserem Haus ausziehen und ohne meinen Vater in eine Wohnung ziehen!! Seitdem hatte meine Mutter einige neue Partner doch nun einen Mann den sie im April heiraten wird und der auch bei uns eingezogen ist!! Naja was soll ich sagen ich mag ihn zwar nicht sonderlich aber sobald meine Mutter zufrieden ist, ist es okay!! Ich wohne nun seit 4 Jahren hier aber ich fühle mich einfach nicht wohl es ist alles so klein und dann kommt halt noch dieser neue Partner meiner Mutter hinzu!! Ich lade auch eigentlich  Leute zu mir ein obwohl unsere Wohnung aufgeräumt und sauber ist.. aber ich sehe das hier einfach nicht als mein Zuhause an. Ich bin viel lieber bei meiner besten Freundin da es für mich dort viel schöner ist und ich sehe das sie als Familie funktionieren!! Ich habe in meinem neuen Zimmer auch schon versucht umzustellen und es zu dekorieren aber es bringt nichts..Eigentlich ist mein Zimmer perfekt doch verglichen mit meinem alten Zimmer ist es halt enorm klein!! (Mir ist bewusst das ich zufrieden sein kann das ich überhaupt ein Dach über dem Kopf habe!!)Um ehrlich zu sein denke ich das ich nach der Trennung bei meinem Vater besser aufgehoben wäre.. Eigentlich ist diese Frage unnötig da ich weiß warum ich mich unwohl fühle.. mir fehlt einfach die Zeit wo meine Eltern,meine Schwester und ich noch glücklich im Haus gelebt haben!! Sry das die Frage so lang ist aber ich wollte das alles mal loswerden!! Vielleicht kann mir ja jemand von euch Ratschläge geben.. und mir sagen was ich tun könnte um mich wohler zu fühlen!! (Bin überings w/15)

...zur Frage

Bin ich eine schlechte mutter? weil ich ausschlafen will

hallo ihr liebe , ich bin 19jahre alt und habe ein baby was ein Monat ist. und da ich seit der Geburt nicht länger als 4 stunden schlaf am tag bekommen habe habe ich meine Schwester gefragt ob sie bei mir übernachten mag und auf den kleinen aufpassen damit ich einmal ausschlafen kann. Mein freund arbeitet die ganze Woche und hat seine Schwierigkeiten mit den wach bleiben und den kleinen zu füttern. Und tags über muss ich den haushalt machen mit den hund raus kochen und die wäsche waschen und da mein kleiner auch gerne tagsüber wach ist komme ich auch nicht zum schlafen. Jetzt plagt mich mein Gewissen ob ich eine schlechte Mutter bin weil ich das nicht alleine hinbekomme und bin jetzt unsicher ob meine schwester aufpassen kommen soll. Und wenn was ist kann sie ja direkt ins schlafzimmer kommen und mich wecken aber trozdem fühle ich mich schlecht und weiß nicht ob das in ordnung geht ?

...zur Frage

Meine Mutter verpflichet mich um meinen Kleinen Bruder zu kümmern , ist das berächtigt`?

Ich bin 13 Jahre mein Bruder ist 4 okey er ist noch klein aber muss ich deswegen alles machen ? Also Kindergarten Bringen in den Ferien JEDEN TAG ! Es ist ja nicht so als ob ich auch mal bis 10 schlafen will , nur weil meine Mutter krankgeschrieben ist muss ich alles machen aber Shoppen kann sie und ALLES . ich muss Kochen und einfach den ganzen Haushalt . Sollte ich mal zum Jugendamt gehen ?

...zur Frage

Hilft euer Mann/Freund beim baby und Haushalt?

Hallo, frage steht schon oben! Mein Freund hilft mir leider nicht so viel mit unseren kleinen Maus und im Haushalt. Den Haushalt mache ich komplett alleine außer das kochen nimmt er mir ab. Das was mich sehr belastet ist das ich mich eigentlich fast 24 Std um unsere kleine kümmere und er vllt insgesamt 2-3 Stunden am Tag. Er geht arbeiten (schichtdienst) und meint immer er müsste sich nach der Arbeit ausruhen er gehe ja arbeiten und das hier Zuhause ist mein Job. Dabei wäre es so schön wenn er mal am Wochenende die kleine Maus nach dem stillen zum einschlafen bringen würde damit ich weiter schlafen kann. Oder er mal für zwei Stunden die kleine nimmt (von alleine) damit ich ein bisschen entspannen kann. Er geht auch oft weg mit seinen Freuden und bespricht das garnicht mit mir. Und Zack steh ich wieder alleine da. Und wenn ich dann mal kaputt bin weil es einfach mal zu viel wird wenn die kleine ein Wachstumsschub hat und viel schreit heißt es ich bin überfordert. Ist ja auch klar wenn ich wenig Unterstützung bekomme. Musste mich mal ausheulen. Helfen eure Männer? Oder gibt es viele Männer die so sind wie meiner?

...zur Frage

Mir geht es zu Hause nicht gut und ich weiß nicht was ich machen soll. Brauche Rat?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und seit mein Vater vor 9 Jahren ausgezogen ist geht es mir zu Hause nicht gut. Das letzte Jahr ist es aber richtig schlimm geworden. Zu meinem Vater habe ich kein sonderlich gutes Verhältnis ich treffe ihn auch nur dann wenn es unbedingt sein muss(hat seine Vorgeschichte ) aber immerhin hat er früher dafür gesorgt das meine Mutter sich auch um mich Kümmert und nicht nur um meinen kleinen Bruder der mitlerweile 15 ist. Meine Mutter und ich hatten nach dem Auszug von meinem Vater lange ein sehr schlechtes Verhältnis wir konnten kaum ein Wort wechseln ohne uns anzufallen. Seit 3 Jahren wird unser Verhältnis aber eigentlich immer besser. Trotzdem fühle ich mich zu Hause immer unwohler und seit einem Jahr ist es richtig schlimm geworden. Ich kann gar nicht genaus sagen was die Gründe sind das ich mich so fühle. Ich könnte denke ich nichtmal behaupten das meine Mutter und ihr Freund nichts für mich tun, sie bezahlen sogar eine Privatschule damit ich mein Abi machen kann das ich auf anderen Wegen nicht schaffen würde. Auch reden sie mit mir über Probleme und versuchen oft eine Lösung zu finden. Trotzdem wird es für mich zu Hause immer unerträglicher, seit ich gestern aus dem Urlaub gekommen bin wird mir das nochmal klarer. Ich fühle mich zuhause total unerwünscht und ich habe das Gefühl ein störfaktor zu sein. Als ich gester z.b. nach Hause kam nachdem ich eine Woche mit meiner Freundin bei ihrer Familie verbracht hatte, war das erste was meine Mutter sagte wieso ich denn so viel gepäck dabei hatte. Kein Hallo keine Umarmung kein gar nichts. Es war auch nur zufall das wir uns sahen weil eigentlich wollte Sie gestern Tanzen gehen. Sie schaute dann denn ganzen Tag mit meinem Bruder fernsehen, auch ihr Freund hat mich sonderlich freudlich begrüßt er sagte zwar hallo aber die Stimmung und die Laune war bei allen im Keller. Bei dem Freund meiner Mutter muss man dazu sagen er hat im Moment ziemlich Probleme mit seiner Firma also kann ich es bei ihm nachvollziehen. Die ganze Woche in der ich weg war hat sich meine Mutter nie gemeldet nur immer wenn ich angerufen habe und dann kamen dann so sprüche wie das sie gar kein unterschied merkt ob ich da bin oder nicht. Mein Bruder ist das ein und alles meiner Mutter er ist ihr auch total ähnlich und ich habe nichts von ihr nur alles von meinem Vater. Es geht mir einfach nicht gut zuhause. Sobald ich zuhause bin hab ich das Gefühl total Kraftlos zu sein und bin antriebslos. Ich habe nicht mal Kraft morgens auf zu stehen. Ich habe sobald ich in die Wohnung komme ein tiefes Gefühl von unwohlbefinden. Sobald ich woanders bin auch wenn es bei meinem Vater ist zu dem ich eigentlich ein sehr schlechtes Verhältniss habe geht es mir viel besser. Meine Mutter und ich leben oft wochenlang nur so nebeneinanderher, reden kein Wort. Es ist sehr kühl zwischen uns. Ich liebe meine familie über alles. Aber irgendwie kommt da nichts zurück. ich bin so verzweifelt. habt ihr meinung oder tipps?

danke und lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?