Meine Mutter macht mich psychisch krank?

5 Antworten

Die Frage ist grade, wie objektiv deine Schilderungen sind. Einiges davon klingt vollkommen normal und auch richtig, wie zum Beispiel, dass deine Mutter Aufgaben für dich findet. Das ist sogar ihr gutes Recht!

Ich fühle mich allerdings außerstande das zu beurteilen. Du solltest selber mal selbstreflektiert über dein Verhalten und deine Wahrnehmung nachdenken.

Da einiges allerdings auch wirklich besorgniserregend klingt, solltest du dich ans Jugendamt wenden! Eine eigene Wohnung wirst du mit 15 Jahren allerdings nicht bekommen.
Es gibt verschiedene wohngruppen meisten wohnst du dort mit 3-4 Jugendlichen zusammen und es ist regelmäßig ein Betreuer anwesend.

Eventuell kann dir auch die Caritas weiterhelfen. Dort kannst du dich erstmal anonym per Mail melden, falls dir persönlicher Kontakt unangenehm ist. Da du deine Postleitzahl angeben musst, ist ein persönlicher Kontakt aber immer möglich!

Alles Gute!

mache sowas ähnliches mit meiner Mutter durch. halte es durch, auch wenn es schwer ist. denn du wirst nicht ewig bei ihnen Wohnen. oder du gehst zum jugendamt und schilderst denen die Situation. aber ich weiß dass das sehr unangenehm ist.

Ich kann dir nur empfehlen dich ans Jugendamt zu wenden. Was deine Mutter mit dir macht wird dich dein Leben lang begleiten und prägen. Ich bin mir sicher das alles besser ist für dich als so wie es jetzt ist (wenn es so ist wie du es beschrieben hast). 

Erfahrung mit dem Jugendamt habe ich aber noch keine.

Viel Glück :)

Muss Polizei Kind nach Hause holen?

Hey Leute. Mal ne Frage zum Thema Polizei. Muss die Polizei ein Kind nach Hause bringen, wenn die Mutter ihr verboten hat zu ihrer Freundin zu fahren und im Endefekt das Kind, still und heimlich zu ihrer Freundin in einen anderen Ort fährt. Die Mutter aber nicht kann oder will oder sonstiges.

...zur Frage

Eltern schimpfen mit Kind - was passiert mit den Gefühlen von beiden?

Wie entwickelt sich ein Kind, wenn die Eltern es oft schimpfen. Wenn das Kind das Gefühl hat, dass es so gut wie täglich von ihren Eltern geschimpft wird. Was passiert mit dem Kind, mit seinen Gefühlen, seinen Gedanken. Und was bewegt die Eltern dazu an ständig zu schimpfen. Sehen sie nicht was sie ihrem Kind damit antun? Was denken sich die Eltern dabei?

...zur Frage

Fragen bezüglich Psychosomatischer Klinik?

Hallo! Wie man's schon unschwer am Titel erkennen kann, habe ich einige Fragen bezüglich dem stationärem Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik. Ich muss dort hin, wann wird noch besprochen, da ich grade in meinem Abschlussjahr bin, wegen meiner Depressionen und Angststörung. Und natürlich habe ich mich auch schon im Internet ein bisschen umgesehen, doch mir hat nichts zu 100% geholfen. Deswegen versuche ich es mal selber. Die Kliniken die mir empfohlen wurden sind:

  • Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
  • Klinikum Kassel

So, bevor ich meine Fragen stelle und um Erfahrungsberichte bitte noch eine ganz kurze Bemerkung: Ich habe noch keinen Vorstellungstermin bei beiden Kliniken gehabt, einfach aus dem Grund, dass ich erst vor kurzem erfahren habe das ich dort hin muss. Ich wollte jetzt in den kommenden Wochen zu beide Kliniken hinfahren und mir diese angucken und wollte jetzt einfach mal aus reiner Neugier (,Angst und Nervosität) schon mal im Voraus nachfragen. (Kurz zu meiner Person: ich bin weiblich und werde in 16 Tagen 16 Jahre alt.)

Also, zuerst würde mich interessieren ob jemand vielleicht schon mal wegen Depressionen und/oder Angststörungen in eine dieser Kliniken -oder generell in eine Psychosomatische Klinik- musste. Würde mich über Erfahrungen freuen - ja, auch wenn sie 217 Seiten lang sind. So, nun eine meiner Fragen ist:

Wie sieht dort ungefähr der Tagesablauf aus? Werde ich genügend Freizeit haben? Und damit meine ich jetzt schon so ein paar Stunden Mittags, oder vielleicht eine Morgens oder den ganzen Abend oder sowas halt. Kurze Bemerkung: Ich weiß, dass das kein Urlaub sein wird (nicht im negativen Sinne gemeint) und das ich auch Morgens Unterricht haben werde. Nur halt nicht wirklich wie in 'ner normalen Schule. Das ich (leider) Gruppentherapien haben werde ist mir auch bewusst.

Leider wird nicht alles hier rein passen, daher der Link. Dort geht es mit meinem Text bzw. meinen Fragen weiter. https://docs.google.com/document/d/1XVfzUqBkyEdcrxmPUUPR_GaxsvKo9QQl6nlDCSIYpws/edit?usp=sharing

Vielen Dank im Voraus für eure Aufmerksamkeit, und natürlich eure Antworten und die Zeit, die ihr aufgeopfert habt das alles durchzulesen!

...zur Frage

Alleinerziehend und krank- schulpflichtiges Kind muss zu hause bleiben. Was tun?

Wenn ein schulpflichtiger Grundschüler nicht in die Schule kann, weil seine Mutter krank ist, wird dies als Entschuldigung anerkannt? Die Mutter kennt niemanden der Eltern, die ihn mitnehmen könnten.

...zur Frage

Ich verliere immer und immer wieder die Lebenslust - Habt ihr Tipps?

Immer wenn ich denke mir geht es psychisch wieder einigermaßen gut, zieht mich eine Kleinigkeit runter und ich will am liebsten nicht mehr leben. Das geht schon seit Jahren so und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon einige Therapien gemacht und egal wie sehr ich mich anstrenge, letztendlich lande ich immer wieder mehr oder weniger am selben Punkt. Was kann ich tun, außer mich umzubringen oder töten zu lassen, dass diese Gedanken aufhören und ich immer wieder so instabil werde?

...zur Frage

dürfen Eltern das Kind trotz Krankheit in die Schule schicken?

Wenn das Kind sehr krank ist zb gebrochen hat etc, dürfen die Eltern dem Kind verbieten zu Hause zu bleiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?