Meine Mutter mach mir mein Leben zur Höhle!

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Du hast ihr nie wirklich Grenzen aufgezeigt, stimmts?

Nun bist du 31 Jahre alt und es wird allerhöchste Zeit, nicht das du dir deine zweite Lebenshälfte auch noch madig machen lässt.

Bist du von ihrem Gutwill abhängig? Wenn nein dann zieh um deiner Selbst willen deine Konsequenzen. Brief an sie, angekündigter Kontaktabbruch (sonst steht am Ende nach ein paar Tagen die Polizei vor der Tür um zu schauen ob was ist), unter Umständen weg ziehen (wenns garnicht anders geht).

Was auch immer du machst, du bist erwachsen. Sie hat keinen Erziehungsauftrag mehr zu leisten bei dir. Mach endlich was aus deiner Selbständigkeit

Ich habe irgendwie das Gefühl, Du bist eifersüchtig und willst Deine Freunde nur für Dich haben. und wenn Deine Mutter sich mit denen gut versteht, hast Du gleich Angst, sie nimmt sie dir weg.

Wenn Du mehr Abstand von Deiner Mutter haben willst (und Reden???) offenbar nicht hilft, zieh doch in eine andere Stadt, dann steht sich nicht mehr so oft vor der Tür. Vermutlich wirst Du das dann bereuen und dir Vorwürfe machen... Ist Deine Mutter alleine und hat keine Freunde?

Versuch, einen festen Besuchtstag mit ihr auszumachen, an dem Ihr Euch gegenseitig zum Kaffee besucht. So sieht sie ihren Enkel auch regelmäßig. Und mach ihr klar, dass Du ein eigenes Leben hast und auch nicht immer Zeit.

Ich will meine Freunde nicht nur für mich, meine Freunde durfen auch andere Freunde haben und sich freuen und miteinander unternehmen was immer sie wollen. Aber meine Mutter hat durch Ihre Art keine Freunde und das was ich habe versucht sie auch zu zerstören. Sie ist übermässig dominant und wenn jemand etwas nicht tut wie sie es will dann ist sie unmöglich. Ich habe versucht Jahrelang mit Ihr zu sprechen, ich habe Ihr oft geraten viele Dinge auch für sich selbst nicht zu tun, aber Sie ist der Meinung das sie in allen Sachen Recht hat und das niemand anders auf dieser Welt es besser weiss als Sie. So ist Sie leider. Aber viele bemerken das am Anfang nicht, denn Sie ist ja nicht blöd. Danke für deinen Rat! Beste Grüße!

0

Wegziehen könnte helfen.

Oder vielleicht auch eine Therapie. Ich fürchte, du kommst alleine nicht aus deiner Zwickmühle heraus. Da wirst du Hilfe brauchen.

Hast Du denn schon einmal mit Deiner Mutter gesprochen?? Wenn Du Dich von Ihr so eingeengt fühlst, dann sag es ihr und distanziere Dich. Sage klar und deutlich, dass es Dir nicht passt, wenn sie Dich besuchen will und wenn sie dann trotzdem kommt, lass sie nicht rein. Das mag zwar am Anfang etwas schwer sein aber wenn Du Dich stark zeigst, wird Deine Mutter hoffentlich Ruhe geben. Rede auch mit Deiner Freundin über Deine Ängste und bitte sie um Unterstützung.

Werde erwachsen und fordere von Deinier Mutter, dass sie Dich auch erwachsen behandelt. Eltern müssen loslassen können - aber die Kinder müssen das auch aktiv einfordern.

Alternative: Profikiller anheuern.... :-) Nee, das wäre dann vielleicht doch zu hart.

0

Also ich weiss nicht... Das ist mir viel zu wenig Information, um da einen klugen Rat zu geben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass alle Deine Freunde und sogar Dein Ehemann so gar nichts bemerkt haben (in 11 Jahren!?!) und so gar keine Ratschläge für Dich hatten und so gar nicht Deiner Mutter EIhalt geboten haben, wenn das alles so ist, wie Du hier schreibst...

Du musst schon ein sehr schwacher Mensch sein und Dich dann wohl auch noch mit ebenso Schwachen oder noch Schwächeren umgeben, wenn Deine Mutter so eine Macht hat.

Denk mal nach. Du bist 31 Jahre alt, da solltest Du schon Lebenserfahrung genug besiten, um selbst zu erkennen, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Ich bin viele Jahre von meine Oma erzogen worden, das Leben mit meiner Oma war voller Liebe und Zuversicht. Meine Mutter hat mich als ich klein war bei meiner Oma gelassen. Als ich dann zu meine Mutter gekommen bin, habe ich mich sehr viel mit Ihr gestritten, ich habe einiges verändert, aber irgendwann kommt man im Leben an einem Punkt wo man einfach nicht mehr kann. Meine Liebe war sehr groß zu Ihr, aber ich habe erst viele Jahre später gemerkt was sie wirklich tut und macht, da ich die meiste Zeit gearbeitet habe. Ein Mensch ist nicht schwach nur weil er seiner Mutter nicht die Meinung geigen will, oder sie verletzten, ich wollte einfach die Person die mich geboren hat in meinem Leben niemals verletzen, aber Sie treibt es einfach zu weit und man kann nicht einem Menschen das Leben nehmen nur weil man Ihm geboren hat. Meine ganze Liebe zu Ihr hat sie einfach ausgenuzt und ich finde das nicht mehr in Ordnung. Ich hoffe, dass Sie mich verstehen können. Lebenserfahrung hat mich ja so weit gebracht bei zu bleiben und Ihr bei Ihren Problemen zu helfen, aber ich kann nicht ein ganzes Leben auch noch mein eigenes wegen Ihr zerstören. Sie hat schon 2 Ehen zestört.

0

Ich würde deiner Mutter aber ordentlich die Meinung geigen! Viele Mütter haben Probleme damit, wenn Kinder sich selbst ein Leben aufbauen. Lass dich nicht schwächer machen, als du in Wirklichkeit bist! Zur Not würde ich sie auch vor die Wahl stellen: Entweder sie hält sich zurück, oder sie hat in deinem Leben keinen Platz mehr.

Du solltest Dich dringend von Deiner Mutter lösen und zwar GANZ! Brich den Kontakt ab und leb Dein Leben. Geh nicht immer ans Telefon, wenn sie anruft. Du bist nicht ihr Fiffi. Zur Not musst Du Dir halt eine neue Nummer geben lassen.

Schreib ihr einen Brieb (wenn Du nicht mit ihr reden kannst) in dem Du Deine Gefühle offenbarst und ihr auch unmissverständlich (nicht unverschämt) klarmachst, dass Du Deine eigenes Leben ohne ihre Einmischung leben möchtest. Du musst klare Linien setzen (und diese auch einhalten) und Dich abgrenzen.

Du hörst Dich leider an wie 13 und nicht wie 31. Wenn Deine Mutter spürt, dass Du es ernst meinst, wird sie Dich auch in Ruhe lassen - selbst wenn sie anfangs versucht dagegenzurudern - bleib hart.

Danke für deinen Rat, ja ich fühle mich auch manchmal wie 13 weil man mit Ihr einfach nicht reden kann. Sie denk das sie immer nur Recht hat und alle andere Menschen auf dieser Welt blöd und dumm sind. Sie kann auch nett sein, so ist das nicht, aber es ist alles meistens nur ein FAKE, denn wenn Sie geschafft hat jemanden in Ihren Besitz zu haben, dann fängt sie vor vorne an.

Ich liebe Sie, kann aber Ihren Terror nicht mehr ertragen. Sie versteht einfach nicht das ich auch ein eigenes Leben haben will und Sie kann einfach nicht loslassen.

Sie tut mir Leid, weil sie manchmal sehr einsam ist, aber wenn Sie sich nicht ändert, wird sie auf Dauer einsam sein. Und das tut mir weh, sie versteht es aber nicht. Sie gibt auch nie etwas zu und das ist für mich nicht so gut. Beste Grüße!

1
@Babs2020

Mir ist schon klar, dass Du zwischen den Stühlen hängst. Niemand ist "nur böse". Sicherlich hat Deine Mutter auch gute Seiten und ihr Verhalten kommt sicherlich auch von ihrer Einsamkeit. Dennoch bist Du nicht ihr Psychiater, Du musst DEIN Leben leben. Mach einen Cut, dann ist Deine Mutter gezwungen, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, was ihr ja sicherlich nicht schadet.

0

Hast du schon mit ihr darüber gesprochen? Vielleicht ist ihr gar nicht bewusst, wie sehr sie dich verletzt.

Ansonsten würde ich, so hart das klingt, den Kontakt auf ein Minimum reduzieren und falls nötig ganz einschlafen lassen. Das ist immer noch besser, als sich ein Leben lang alles kaputt machen zu lassen!

Hmm, ehrlich gesagt versteh ich es nicht so Wenn du sagst, dass deine Mutter dir deine Freunde WEGNIMMT... heißt das, dass sie deine Mutter nun so sympathisch finden, dass sie sie mögen? Was ist denn so schlimm daran, wenn deine Freunde deine Mutter mögen? Sie können doch auch mehr, als nur eine Freundin haben? Erwachsene Menschen sollten das zumindest auf die Reihe bekommen. Es gibt ja keine Besitzansprüche. Ihr könnt ja auch zu dritt was unternehmen.

Hast du je versucht deiner Mutter mitzuteilen, wie es für dich ist?

Gegen eine Freundschaft zu dritt habe ich auch nichts dagegen, wenn sie sich aber auch anpassen könnte. Denn wenn Sie nicht die Nr. 1 ist dann ist jeder auf dieser Welt für Sie schlecht. So denkt sie.

0
@Babs2020

Hast du versucht mal mit ihr zu sprechen? Wenn nicht, dann distanzier dich, wenn es besser für dich ist.

0

Ich kann dich sehr gut verstehen. Deine Mutter ist ein Machtmensch. Deine Mutter wird sich nicht ändern, du mußt etwas an dir ändern! Ich würde dir raten, eine Therapie zu machen. Du mußt mental stärker werden, um besser damit umzugehen.Deine Mutter ist sehr stark, und du zu schwach.Wenn du stärker wirst, wird deine Mutter schwächer werden! Alles Liebe!

dann trenn dich von ihr und ziehe wo anders hin am besten weit weg dann haste ruhe vor ihr und sie kann dir nichts wegnehmen

Schick deine Mutter mal zum Psychologen. Sie ist unmöglich dir alles wegzunehmen. Kann es sein dass du mehr erreicht hast als sie?Oder dass sie einsam ist?Sie ist genau so wie eine ehemalige Freundin von mir.

Ihre Einsamkeit wird das Problem sein. Danke für Ihren Rat!

0

Ich habe viel mehr erreicht als Sie, aber das tut nicht zu Sache, das spielt für mich keine Rolle. Das schlimmste ist nur das Sie nicht akzeptieren kann, das sie nicht begriffen hat das sie durch ihr eigenes Verhalten alle liebe Freunde und sogar Ihren Ehemänner verloren hat. Jetzt versucht sie das bei mir zu machen, und das geht seit meiner Hochzeit so, sie ändert sich für paar Tage aber dann macht sie immer wieder das gleiche. Und das schlimmste ist das sie hinter meinen Rücken her spricht und unehrlich ist. Das ist doch nicht schön, denn eine Mutter sollte in der Lage sein Ihre Tochter das Glück und das Leben auf dieser Welt zu gönnen. Ich wünsche Ihr nur das Beste, aber sie soll mich einfach mal in Ruhe lassen, aber das versteht sie nicht. Ich habe einfach keine Lust mehr immer wieder mich von Ihr erniedrigen zu lassen oder zu beschimpfen wenn jemand bei mir ist, wenn wir nämlich alleine sind dann kann sie auch lieb sein.

0

In einer anderen Stadt neu anfangen ohne Deine Mutter. Kontakt komplett abrechen. Mag jetzt hart klingen aber anders gehtst Du kaputt...

Ich würde mir professionellen Rat holen, und z.b. Wegziehen. Wo du deine Mutter nicht mehr sieht. Leg dir ein neues leben zu, wechsel auch die Telefonnummer. Bau dir dann einen neuen Freundeskreis auf, und fang von vorn an. Oft ist so ein Harter Schlussstrich das beste.

Warum lässt du dir das gefallen?
Zieh weg ... ganz weit weg in ein anderes Bundesland, möglichst 800 km von deiner Mutter entfernt!!!

Ich hab einen guten Rat, mach mal eine Systemisches Familienaufstellen. Ich war sehr fasziniert von der Aufstellung mit anderen Menschen. War eine sehr tolle Erfahrung.

au weia, das hört sich schon fast ein bisschen parasitär an...

du bist ganz sicher ein starker mensch, aber diese stärke musst du noch mehr für dich einsetzen. du kannst doch sagen, dass sie nicht kommen kann. sei ehrlich und standhaft. deiner mutter kannst du dich danach wieder widmen. sie ist kein säugling, aber sie saugt dich aus, wenn du nicht aufpasst.

Zieh so weit wie möglich von ihr weg. Gib ihr deine neue Adresse nicht und auch keine Telefonnummer.

31 und solche probleme?

du bist es doch, der soviel platz in seinem leben für die mutter einräumt...

was spricht dagegen, einfach mal "nein" zu sagen?

Die Liebe ist die Antwort. Trotz all dem liebe ich meine Mutter!

0

Was möchtest Du wissen?