meine mutter ist verstorben und hatte ein lebendspartner der ist im streit mit uns und gibt uns nicht das aus der wohnung was uns zusteht was können wir da tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf Herausgabe verklagen.

Sollte die Wohnung der Mutter gehört haben, so setzt ihn mit Frist vor die Tür. Er hat da nix mehr zu suchen. Sollte ein Testament zu seinen Gunsten ausfallen, so hat das Gültigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid ich weiß grade was du durch machst hab vor 3 Wochen auch meine Mutter verloren ich würde dir raten Polizei oder Rechtsanwalt einzuschalten hoffe du kannst alles klären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum 1. mein Beileid, zum 2. wie alt bist du? Wenn er nicht der rechtmäßig eingetragene Lebensgefährte/Ehemann eurer Mutter war, hat er kein Anspruch auf das Erbe, es sei denn deiner Mutter hat ihm alles vererbt. Wenn sie die aber etwas hinterlassen hat, hat Denkerin recht es dir zu entziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
03.02.2016, 00:45

Kinder haben immer Recht auf einen gewissen Erbteil. Wenn du das nicht weist, antworte nicht auf solche Fragen um Punkte zu machen.:((

0
Kommentar von BruceN
03.02.2016, 00:58

Es war nur wichtig um zu wissen ob man sich ans Jugendamt oder direkt an den Anwalt wenden muss, meine Güte -.-

0

Zunächstmal kommt es darauf an, ob der Lebenspartner im Testament als Erbe eingesetzt wurde.  Falls nein ist er natürlich kein Erbe und Sie haben als Erben das Recht, das der Hausgenosse Auskunft darüber gibt, was er über das Erbe weis (§2028 BGB) und können Als Eigentümer die Herausgabe der Nachlassgegenstände verlangen.

Macht der Hausgenosse das nicht freiwillig, bleibt ihnen nur, sich an einen Anwalt zu wenden und ggf. Klage zu erheben.

Ferner kommt es natürlich darauf an, wer die Wohnung gemietet hat. Ist die Wohnung von der Mutter gemietet, wären nun die Erben Mieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal mein Beileid.

Aber Du wirst einen Anwalt nehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt einschalten. Ihr habt Recht auf ein Pflichteil und könnt es Gerichtlich erstreiten. Erfolgschancen 100% selbst wenn eure Mutter Testamentarisch was anderes Verfügt hat. (Die Anwaltskosten können beim Verklagten zurück gefordert werden.) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt einschalten zum Gericht gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?