Meine Mutter ist verstorben .. dringend Hilfe gesucht

11 Antworten

ich kenne das... das geht vorrüber, glaub mir... mit der zeit wird es besser... geh aus, rede mit freunden über dein leiden und mache einfach weiter.. hin und wieder wirst du einen tiefpunkt haben, aber auch da wirst du dich wieder aufrappeln... weil du weißt, dass es weiter gehen MUSS... du musst allein schon wegen deiner mom weiter machen... sie würde das gar nciht gut finden, wenn du sagst... ne ich will nicht mehr... du musst einfach weiterleben. so will es dein schicksal und wenn du immer noch denkst, dass es nicht weiter gehen kann, dann suche dir einen fachlichen rat... kann dir da noch ein wenig mehr erzählen, aber nicht so öffentlich xD es ist aufjedenfall schon mal gut, dass du trauern kannst... das ist ein anfang und dass du darüber reden kannst ist auch sehr gut... ich konnte das z.b. nicht

ich kann Deinen tiefen Schmerz sehr gut verstehen, denn ich bin in der gleichen Situation. Meine Mutter ist am 18.Mai 2010 ganz plötzlich vertorben. Sie war zwar schon 84 Jahre, aber das allein ist kein Trost. Ich bin 56 Jahre und fühle ganz genau wie Du, bin ebenfalls Einzelkind, lebe allein und habe keine weiteren Angehörigen mehr. Ich habe nach dem Tod meiner Mutter viel über Tod und Trauerbewältigung gelesen und weiss, dass der Tod der Eltern, ganz besonders der der Mutter, immer ein einschneidender Lebensabschnitt ist. Unendliche Trauer, Verwzeifelung, Wut und sogar Suizidgedanken, sind dabei normale Empfindungen, die ich ebenfalls hatte. Aber bedenke, unsere Mütter haben das gleiche durchgemacht wie wir jetzt und sie haben weitergelebt - und das würden sie von uns auch erwarten. Es ist zwar schwer, aber mit der Zeit wandelt sich die Sicht zu dem Verlust in Dankbarkeit für die Zeit, die wir mit unserer Mutter verbringen durften. Dennoch wird meine Mutter mir immer fehlen, da wir seit dem Tod meines Vaters vor 19 Jahren sehr viel zusammen waren.

Zum Abschluss möchte ich Dir ein Buch empfehlen, dass mir sehr viel Verständnis über das Leben, das Sterben und das Leben danach gegeben hat. Es heisst "keine Seele geht verloren" von "Bernard Jacoby" und kann über Internet bestellt werden.

Ich hoffe, es geht Dir inzwischen etwas besser. Alles Gute, Herbert

es tut mir sehr leid für dich es ist klar das du nun eine sehr schwere zeit durchmachst daher würde es helfen bilder etc von ihr erstmal wegzuräumen damit du nicht an sie denken musst lenke dich ab lerne neue freunde kennen oder treffe dich mal mit frauen deines alters wenn alles nichts nützt suche dir psychologische hilfe weil ein Psychologe sehr gut mit dir reden kann er steht ja auch unter ärztlicher schweigepflicht oder wende dich an deine Tante/Cousine und rede mit ihnen sie werden dir trost spenden und dir helfen wenn du wirklich ueber alles mit ihnen sprichst! wie gesagt wenn nix hilft suche dir Psychologische hilfe !!!

ich hoffe ich konnte dir helfen MfG

Was möchtest Du wissen?