Meine Mutter ist nach einem Sturz (Unfall) im Krankenhaus an eine Sepsis verstorben (nach 9 Monaten liegezeit). Ist diese Sepsis jetzt eine Unfallfolge?

7 Antworten

Mein herzliches Beileid. 

Ixh denke dass ein Arzt das besser beurteilen kanm, aber vielleicht hat sie sich ja irgendwo aufgeschürft bei dem Sturz und hat dadurch die Sepsis bekommen? 

Sollte die Sepsis infolge einer vorangegangenen Operation zu Stande gekommen sein, die für die Unfallfolgenbehandlung notwendig war, so ist es meines Erachtens eine Unfallfolgenerscheinung. Aber da bin ich mir nur zu 50% sicher. Du müsstest jetzt abklären, wie es zu der Sepsis gekommen ist, und am besten ein unparteiisches Gutachten anfordern. Wenn es gar nicht anders geht, und es tut mir Leid, wenn ich das so sagen muss, dann müsstest Du eine Obduktion anordnen, dort wird abgeklärt, inwieweit und ob überhaupt die Sepsis eine Unfallfolge war.

Danke.

Eine Obduktion ist nicht mehr moeglich ( Feuerbestattung).

Die Operationen die gemacht werden mussten, resultierten sich wegen dem langen liegen. Der Bruch der Wirbelsaeule (Querschnitt) haette Sie ueberlebt. Doch wie gesagt wegen der Lagerung e.c.t. hat Sie die offenen Wunden bekommen, die ja eigentlich nicht direkt mit dem Unfall zutun gehabt haben. Wie so oft im KH, hat auch meine Mutter sich im KH Infekte geholt. Falsches Lagern / schlechte Verheilung der Wunden waren auch ausschlaggebend.

Da ich mich momentan mit der Versicherung "rumschlagen" muss, ob der Tod nun "unfallbedingt" gewesen ist, frage ich hier nach.

P.S. Im Totenschein ( erster Teil) wurde natuerlicher Tod angegeben, und nicht Tod durch Unfall

Was möchtest Du wissen?