Meine Mutter ist gerade gestorben. Ich bin am verzweifeln!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo.


Erstmal mein Beileid und wünsche dir ganz viel Kraft dieses traurige Ereignis zu be/- verarbeiten.


Du solltest schauen, ob du nicht mit jemanden aus deinem sozialen Umfeld sprechen kannst, das können Freunde, Bekannte sowie Verwandte oder auch Lehrkräfte sein.


Zudem kann es eine große Hilfe sein, sich an eine Trauergruppe zu wenden, soziale Einrichtungen können dir Anlaufstellen nennen oder auch im Internet kann eine in deiner Nähe befindliche Trauergruppe anzeigen.


Dann kannst du dich entweder telefonisch kostenlos oder auch per Chat an "Nummer gegen Kummer" wenden: https://www.nummergegenkummer.de/


Ebenfalls kannst du dich an die Telefonseelsorge wenden, der Anruf ist ebenfalls kostenlos, hier wird ebenfalls Chat oder auch Emailberatung angeboten: http://www.telefonseelsorge.de/


In Krisensituationen kannst du dir auch über den Notruf 112 professionelle Hilfe zukommen lassen, hier steht geschultes Fachpersonal zur Verfügung.


Bitte vergesse nie, Trauern darf man, nur, sollte man sich mitteilen, wenn die Trauer zur nicht überstehbaren Eigenschaft wird.


Liebe Grüße

FlyingDog

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mein Beileid. Trauer ist bei Menschen verschieden. Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden.

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jan28nrw
04.03.2017, 01:49

das ist richtig,nur der Körper stirbt...

0

Reden. Rede mit irgendjemandem darüber, Psychologe (kann aber dauern bis zum termin) , Freunde, irgendwem aus dem Internet. .

Kannst mir gern schreiben über Twitter oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.

Gott oh Gott,mein aufrichtiges Beileid wa...,weiss selber,wie schlimm dat ist.
Meine Ma verstarb vor einem Jahr mit 74, innerhalb von 3 tagen im Kr. Haus.
Es wird lange dauern damit umzugehen,doch man kommt nie ganz drüber weg. Ich weiss,das klingt grad in diesem Moment etwas strange,doch man sieht sich zur seiner Zeit wieder.
Woran ist sie denn gestorben?

Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid. 

Finde Menschen zum Reden. Zur Not die Telefonseelsorge,  da sitzen einfach Menschen,  die dir zuhören. 

Wie alt bist du denn?  Wie sieht dein familiäres Umfeld aus? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MagicNicoo
03.03.2017, 23:23

ich bin 13

0

Erstmal mein beileid und da hilft nur mit jemanden reden und viel versuchen abzulenken ist zwar schwer kenne das selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?