Meine Mutter ist 79 und hat nun Blasenschwäche oder Inkontinenz, ist das normal?

10 Antworten

Viele ältere Frauen, Deine Mutter ist fast 80 Jahre alt, haben in diesem Alter eine Blasensenkung, oft verursacht durch eine zusätzliche Gebärmuttersenkung. Manche bekommen es, manche nicht.

Ich würde mich jetzt nicht einfach damit abfinden, sondern mit meiner Mutter mal zu einem Urologen gehen. Evtl. kann man durch Beckenbodengymnastik - die beraten entsprechend - da durchaus etwas positiv verändern.

In krassen Fällen, wird man bei einem alten Mensch evtl. nicht so gerne machen, kann man auch die Bänder operativ straffen. Ob solch eine OP gemacht werden kann, hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand ab.

lg Lilo

Es muss nicht zwangsläufig jeder im Alter inkontinent werden, aber mit steigendem Alter steigt leider auch die Anzahl derer, die ihre Blase nicht mehr richtig unter Kontrolle haben.  Es sind auch keineswegs nur Frauen, die mit diesem Problem zu kämpfen haben.  oft lässt sich der Blasenschwäche im Anfangsstadium noch mit entsprechender Beckenbodengymnastik entgegenwirken. 

Im Handel gibt es mittlerweile viele Hilfsmittel in Form von Einlagen, Höschen und Windeln für Betroffene die, nicht mehr nur unter dem Ladentisch oder in Apotheken verkauft werden. 

Nein, nicht bei jedem. Aber im Alter muss man öfter aufs Klo. Deshalb machen die Busfahrer bei Gesellschaftsreisen so alle anderthalb Stunden Pause.

Bei manchen (vor allem Frauen) lässt aber die Muskelspannung der Beckenmuskeln nach. Frauen sind häufiger betroffen, weil die Nuskulatur durch Geburten ziemlich belastet wird. 

Ist es normal, dass sterilisierte Hündinnen im Alter inkontinent werden?

Meine Hündin, schon über 10 Jahre alt wurde als junger Hund sterilisiert. Nun kommt es aber immer öfter vor, dass sie ihr Körbchen nässt. Sie tut das im Schlaf, ohne es zu merken. Es ist auch geruchlos, doch trotzdem nicht sonderlich schön. Morgen fahre ich mal zum Tierarzt... Was denkt ihr? Ist es normal, dass Hündinnen inkontinent werden, wenn sie sterilisiert sind? Gibt es dagegen Medikamente? Hat jemand da schon erfahrung gesammelt? Danke! Mfg, soaringsparrow ;)

...zur Frage

Panische Angst vor inkontinenz...

Ist esn ormal das man extreme Angst vor Blasenkrankheiten hat? Vor allem vor Inkontinenz ha bich wirklich grosse Panik, weil ich das schrecklich finde, inkontinent zu sein, vorallem wenn man Jung ist wäre das ganz schlimm, wenn es unheilbar wäre, müsste man noch lange damit leben, und das könnte ich nicht.. Man müsste windeln tragen...

Und ich hab auch Angst inkontinent zu sein... Wenn ich es wäre, und es nicht heilbar wäre, dann weiss ich nicht ob ich mich umbringen soll oder nicht..

Ist es normal das man mit Inkontinenz nicht leben will? und panische Angst davor hat??'

...zur Frage

Wieso gibt es keine Wäscheeinlagen für Buben und Männer?

Wieso gibt es keine Wäscheeinlagen für Männer?? (Hygieneeinlagen!) Wieso tragen nur Mädchen und Frauen Slipeinlagen?? Wieso konnte sich eine "Slipeinlage für den Herrn" bislang nicht durchsetzen?? Windeln gibt es ja auch für beide (die sind unisex!) und im Alter werden diese auch getragen, bei Inkontinenz!

...zur Frage

Rüde 12 jahre alt und Inkontinenz

Hallo der 10 Jahre alte Rüde meiner Eltern ist seit einem halben Jahr Inkontinent. Er trinkt auch sehr sehr viel. Meine Mutter war schon 3 oder 4 beim Tierarzt. Dort bekam er eine Pille die wie Kastration wirken soll. Er wurde auch auf Diabetes getestet und hat einen Ultraschall bekommen. Diabetes negativ und es wurde festgestellt das die Prostata vergrößert ist. Am liebsten würden sie ihn natürlich kastrieren und dann würde die Inkontinenz natürlich verschwinden!!! Ich finde das hört sich wieder mal nach einem Vorwand an um schnell mal 400 Euro zu verdienen. Mit der chemischen Kastration sollte sich die Prostata ja auch kleiner werden und es hat sich nichts verändert. ich kann mir nicht vorstellen das es dann weg geht. Und ich würde einen 12 jahre alten hund auch nicht unnötig in Narkose legen. Es muss ja auch irgend wie mit dem vielen trinken zusammen hängen? Und wenn er keinen Zucker hat, was könnte es dann sein? Kann das ein Tumor sein? Eine andere Erkrankung?

...zur Frage

Windel auf der Arbeit bestmöglich verstecken?

Habt ihr Erfahrung wie man auf der Arbeit am besten die Windel verstecken kann? Ich trage Molicare Slips in Medium und meine Arbeitskleidung besteht aus Bundhose mit T Shirt, aber der Rand der Windel schaut über der Hose raus. Gelegentlich muss ich mich bücken und hab sofort Panik das es vll Jemand sehen könnte. Erkennt man sofort das es sich dabei um eine Windel handelt oder denkt ihr die meisten registrieren sowas überhaupt nicht?

...zur Frage

Ab wann ist es wirklich Blasenschwäche?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin die Franzi, 50+ und eigentlich ganz fit. Das einzige was mich aktuell wirklich belastet ist, dass ich Urinflecken in der Hose habe. Nun weiß ich nicht, ob dass schon ein Fall für den FA ist oder es noch passt...

Wie sind Eure Erfahrungen? Ist das ab einem gewissen Alter einfach normal? Was tut ihr dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?