Meine Mutter ist 72 Jahre und so dement das sie in einer halben Stunde ca. sechsmal das gleiche erzählt und es wieder vergisst.?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meld dich mal bei einer Ambulanten Pflegehilfe, diese könnte zum beispiel 3 Mal am Tag kommen und ihr das essen bereit stellen, ihr beim Waschen und Anziehen helfen und falls nötig medizinische Dinge erledigen, ich würde eine Pflegestufe beantragen, diese wird je nach zustand zugewiesen, kann sie noch alles alleine und ist nur dement ? Dann Pflegestufe 1, kann sie sich nicht mehr vollkommen alleine anziehen, waschen, essen selbst zubereiten etc dann 2 also ist sehr individuell. Ein Pflegedienst nimmt zum beispiel nicht nur arbeit ab, sie fördern Ressourcen und üben fleißig :) Hoffe konnte ein paar Tipps geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AKlaschinski59 15.02.2016, 22:53

Danke dir erstmal für die Tips werde nochmal sortieren und schauen was ich tun kann. Meine Mutter ist noch in der Lage sich zu waschen und  für sich ne Kleinigkeit zum Essen  zuzubereiten . Nur ist sie halt im Kopf dement , sie ist auf einer psychischen Art total eingeschränkt und hilflos, dabei aber bockig und auflehnend . Sie ist glaube ich noch zu fit um irgend eine Pflegestufe zu bekommen. Aber dennoch danke ich dir für deine Tips 

0

Der Mann deiner Mutter soll sich an ihre Krankenkasse wenden. Ihr steht meiner Meinung nach ein Besuch einer Tagespflegeeinrichtung zu. Dort wird mit den dementen Menschen gearbeitet, sie haben Unterhaltung und die angehörigen sind für die Zeit der Unterbringung entlastet. In jeder Stadt soll es Beratungsstellen geben, die pflegende Angehörige beraten und ggfs. unterstürzen. Erkundigt euch, wer in eurer Gegend zuständig dafür ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Dementen wehren sich heftig gegen Hilfe im Haus, sie haben Angst und können das nicht einordnen. Darüber muss man sich hinwegsetzen wenn es Hilfe zu Hause geben soll. Ein Gespräch mit dem Hausarzt steht sicher an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Arzt muss die Demenzerkrankung attestieren. Deine Mutter erhält eine Pflegestufe. Mit der Pflegestufe habt ihr Anspruch auf Unterstützung im Haushalt, in der Beaufsichtigung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AKlaschinski59 15.02.2016, 22:58

Danke dir für deine Antwort, vielleicht könnte ich einen Arzt ausfindig machen der einen Hausbesuch macht, weil meine Mutter das Haus nicht verlassen will. Sie argumentiert , das sie nur hinausgeht wenn die Sonne scheint aber ich weiß , wenn die Sonne scheint gibt es andere Gründe für sie nicht hinaus zu gehen.  Danke nochmals , werde das mit dem Mann meiner Mutter besprechen. 

0

ich habe eine 92 jährige demente Mutter und bin ein Nachzüglerkind. Es ist ein graus mit dieser alten Dame jeden Tag das kann ich dir sagen.Und meine Mutter war auch keine gute,aber mache das trotzdem bis sie über den Berg ist.

Es gibt einen Pflegestützpunkt im Landkreis und dort kannst du dir alle Informationen holen die du benötigst.

Ferner suche dir einen guten Pflegedienst und dann Pflegestufe 0 beantragen mit Pflegestufe .

Am besten deine Mutter über den sovd anmelden der das alles für euch macht,dann braucht ihr euch erstmal um die ganzen Formalitäten nicht zu kümmern.

https://www.sovd.de/

Ich wünsche euch viel Kraft,denn die werdet ihr brauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AKlaschinski59 15.02.2016, 23:04

Hallo und guten Abend. Lieben Dank erstmal für deine brauchbaren Tips , gleich morgen früh werde ich mir dazu ein paar Notizen machen und mit dem Mann meiner Mutter sprechen. Ist schon komisch, das sich ihre Härte und der Egoismus jetzt als eine gewisse Starre zeigen und nicht der Einsicht , die man im Alter vermutet, weichen. Aber wie du zum Ausdruck gebracht hast war dein Verhältnis auch eher belastet als freudevoll. Danke für deine freundlichen Wünsche auch ich wünsche dir weiterhin Kraft ! Danke 

1
oxygenium 16.02.2016, 17:17
@AKlaschinski59

Ist schon komisch, das sich ihre Härte und der Egoismus jetzt als eine gewisse Starre zeigen und nicht der Einsicht , die man im Alter vermutet, weichen. 

Das ist die bekannte Alterstarre und meine Mutter ist der Esel im Hof,durch diesen Starrsinn.Sie wird dann auch richtig böse und beschimpft mich.

Aber hier musst du lernen,dir selber Grenzen zu setzen,vor allen Dingen dieser Frau.

Bei uns kracht es auch an manchen Tagen richtig und dann verklickere ich ihr,dass sie eben mitmachen sollte,damit es ihr eben weiterhin gut geht und ich keine schwere Entscheidung treffen muss in Form von Altenheim.Und wenn sie mich persönlich unter der Gürtellinie angreift,nehme ich meine Jacke und verlasse einfach die Wohnung.

Dann wissen auch diese alten Menschen das etwas nicht rund läuft und wir nicht ihr Spielball für ihr Narrenfest sind.Vor allen Dingen noch nicht mal wenn sie keine guten Eltern waren.Da fällt dann diese Entscheidung besonders schwer sich dafür zu entscheiden.

Dementen Liga fällt mir noch ein und ist bestimmt auch in eurer Stadt.

https://www.deutsche-alzheimer.de/

Alles Gute für euch 

1

so lange deine Mutter zu Hause keinen Unfug treibt und nur alles 100 mal erzählt, wäre es doch noch nicht schlimm oder vergisst sie auch Ofen auszuschalten usw., geht ausser Haus und vergisst den Schlüssel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AKlaschinski59 15.02.2016, 23:12

Hallo und danke für deinen Kommentar, nein sie schaltet nichts ein und nichts aus . Ihr Problem ist die demente und auf sich selbst bezogene Starre in ihrem Kopf. Es scheint so zu sein das sie garnicht mitbekommt wie sich ihr Umfeld entwickelt. Wie es ihren Mann geht. Sie verwahrlost fast , ich erlebe sie so, als hätte sie den Kontakt zur Realität verloren und denkt aber alles sei vollkommen ok , weißt du was ich meine . ? Das macht es so schwierig. 

0
wolf97 17.02.2016, 19:58
@AKlaschinski59

Hallo, meine Schw. Eltern wohnen im Haus, Schw. Vater ist leicht dement und auch Stur, er macht immer irgendwelche Sachen, wo sich mein Mann aufregt oder auch ich oder die Schw. Mutter. Schw. Mutter ist anders vergesslich, aber auch immer so gescheit. Meine Mutter (vor 6 Jahren verstorben) war ganz anders, ein Lämmchen und schaute nur auf mich. Ich bin 56 Baujahr....grins

1
AKlaschinski59 17.02.2016, 23:28
@wolf97

 Nabend,  ich finde es richtig gut so tolle Kommentare und Anteilnahme zu bekommen . Habe noch nicht so ein Portal genutzt aber jetzt seid ich ein neues Tabl. habe  ist das super da ich das. Ding überall mitnehmen kann. Ich bin übrigens Baujahr 57 💪☺️

0

Was möchtest Du wissen?