Meine Mutter hat Krebs ich komme damit nicht klar was soll ich tun?

6 Antworten

Keine Depression, sondern eher Angst. Du bist da nicht allein! Es gibt spezielle Foren für Angehörige. Du lebst wie durch Watte, kannst dich nicht mehr konzentrieren, weinst ständig? Alles normal.

Aber nute das Angebot solcher Foren. Austausch tut gut.

Mein Man hatte sich auch in solch einem Forum angemeldet (er weiß bis heute nicht, dass ich es weiß, aber ich bin stolz auf ihn). Ich habe meinen Krebs nicht behandeln lassen und alternativ besiegt. Er hielt das für mein sicheres Todesurteil und kam gar nicht damit klar. Ich denke der Austausch hat auch ihm geholfen.

Ich denke eine Depression ist das nicht. Es ist eine völlig normale Reaktion, die in so einer Situation auftritt.

Versuche Urlaub zu nehmen oder wenn du einen humanen Chef hast, kannst du mit ihm vielleicht etwas aushandeln, wie du mehr Zeit mit deiner Mutter verbringen kannst.

Und eins ist auch ganz klar, auch wenn Krebs eine richtige miese Krankheit ist ist es noch kein Todesurteil!

Meine Oma ist mittlerweile Ende 70 und hatte drei verschiedene Arten Krebs und lebt immer noch, eine Freundin von mir hat den Krebs auch besiegt und mein Onkel ist auch auf einem sehr sehr guten Weg.

Ich würde nicht sagen dass das unbedingt eine Depression ist da du einfach nur Angst um deine Familie hast. Gegen Krebs kann man leider nichts machen (ich spreche aus Erfahrung, mein Vater ist dran gestorben). Du kannst ja mal versuchen mit deinem Chef zu reden ob du gesonderten Urlaub kriegen könntest, wenn du ihm/ ihr die Situation erklären würdest, könnte man da sicherlich was machen. Ansonsten bleibt nur zu raten möglichst viel Zeit mit deiner Mutter zu verbringen, man kann ja mal die alten Fotoalben zusammen durchgehen oder einen Ausflug machen. Wie blöd es auch klingen mag: man muss sich damit einfach abfinden und arrangieren. Ich hoffe für dich dass deine Mutter schnell wieder gesund wird und ich wenigstens ein kleines bisschen helfen konnte.

Sorry .... was ist das für ein Satz?

"Gegen Krebs kann man leider nichts machen ...."

und dann kommt:

"Ich hoffe für dich dass deine Mutter schnell wieder gesund wird"

?????

... es kommt auf die Krebsart an ... nicht alle enden tödlich! Ich spreche aus Erfahrung ... ich lebe nämlich noch!

Mit solch sensiblen Themen sollte man vorsichtig umgehen und nicht einfach irgendwas schreiben ..... ok?

1
@danino29

Unfassbar!

Ich hatte auch Krebs - und JA ich lebe noch!

1
@kugel

@kugel:

... dann dürfen wir beide uns ja als LEBENDES Beispiel bezeichnen! :)

Alles Gute!

1

Warum ist Guido Westerwelle jetzt doch gestorben?

Der Krebs ist doch geheilt worden oder? habe ich etwas verpasst ist der Krebs zurück gekommen?

...zur Frage

Ich weine jeden Abend um meinen Großvater der an Krebs erkrankt ist? Wie hört das auf?

Weinen ist eigentlich nicht meine Art. Es ist mir mehr oder wenig peinlich. Vor einigen Wochen erfuhr ich das mein Großvater erneut an Prostatakrebs erkrankt ist. Schon vor ein paar Jahren (ich war noch sehr klein) musste er operiert werden. Zunächst sah es so aus als würde er den Krebs besiegt haben. Er ging danach immer jedes halbe Jahr zur Vorsorge. Ich glaube seine Operation ist jetzt 5 oder 6 Jahre her. bei der letzten Untersuchung kam heraus, dass er erneut erkrankt ist. Nun muss er jeden Tag zur Strahlenterapie.Erst in den letzten Tagen wurde mir klar dass es sein kann dass er nicht mehr lange leben wird. Jetzt weine ich jeden Abend wie ein kleines Kind um meinen Großvater. Ich hab meinem Opa sehr viel zu verdanken. Unter anderem hat er mich davor bewahrt auf die schiefe Bahn zu geraten. Ich mag ihn wirklich sehr. Wie kann ich meine Gefühlsausbrüche stoppen die sich ja nur auf das schlimmste beruhen was hoffentlich nicht eintreten wird? Morgen werde ich ihn Zuhause besuchen. Ich habe Angst davor vor ihm zu weinen, Das würde ihn selber traurig machen. Das möchte ich um jeden Preis verhindern. Wie kann ich so weiter mit ihm umgehen wie bisher? Bitte um hilfe und Rat. Sogar jetzt sitze ich noch vor dem PC weil ich nicht schlafen kann

...zur Frage

Ist es normal, dass ich gerne traurig bin?

Hallo, wie ihr schon im Titel gelesen habt, frage ich mich ob es normal ist, dass ich gerne traurig bin ich mag dieses Gefühl, ich höre mir gerne traurige Musik an. Ich liebe es einfach zu weinen .. das hört sich zwar komisch an aber ist einfach so :/ könnte das ein Anzeichen auf eine Depression sein ?

...zur Frage

Depression? Anzeichen?

Woran erkennt man eine Depression? Fühle mich seit längerem traurig und habe starke Angst krank zu werden. Kann aber nicht einschätzen ob es nur eine Phase ist oder ich in einer depression stecke

...zur Frage

Meine Oma hat Krebs, wie kann ich damit umgehen?

Meine Oma hatte einen großen tumor der wurde entfernt aber der Krebs hat bereits metastasen in der Lunge gebildet! Der Krebs in der Lunge ist wohl im "endstadion" was ist das, was heißt das???Bitte helft mir ich bin erst in der 7. klasse! Wie soll ich mit meiner Oma umgehen?Meine Oma ist eigentlich fit, niemand hatte geahnt, dass sie Krebs hat. Wenn ich gerde "glücklich" bin muss ich immer daran denken und meine gute Laune ist weg...wie kann ich auf andere gedanke kommen......?soll ich es einer Freundin sagen...ich denke aber sie würden das nicht verstehen!'Bitte helft mir....! LG 👋🖐

...zur Frage

Angst vor dem Krebs und dem Tod?

Hallo erstmal

Letztes Jahr starben seher geliebte Menschen von meiner Familie. Die meisten an Krebs. Ich habe auch einen Film über krebs gesehen besser gesagt über Leukämie. Seit dem hab ich Angst an Krebs aber besonders an Leukämie zu erkranken Heute hab ich sogar davon geträumt das bei mir diese Diagnose festgestellt wurde

Und wenn ich diese Krankheit hätte würde ich ständig nur daran denken das ich sterben muss

Was kann ich den dagegen tun.. Danke füe die Antwort glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?