Meine Mutter hat Geraucht und Kaffe getrunken in ihrer Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r FigaroFigaro,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Und herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

20 Antworten

Gesund ist es natürlich, auf alles in der Schwangerschaft zu verzichten, dass dem Ungeborenen schaden kann! Hierbei ist immer ins Auge zu fassen, dass Warnungen immer mit einem kann oder könnte ausgesprochen werden.

.

Ungesunde Ernährungen, wie auch das Rauchen und Kaffee trinken während der Schwangerschaft, bedeutet nicht zwangsweise, dass das Ungeborene davon Schaden trägt, aber das Risiko besteht.

.

Deine Allergien könnten auf das Verhalten Deiner Mutter während der Schwangerschaft zurückzuführen sein, muss aber nicht! Das lässt sich wohl kaum feststellen und Behauptungen dafür, dass Deine Mutter daran Schuld trägt, sind reine Mutmassungen.

.

Mal eine Nebeninformation: Eine Raucherin schadet ihrem Kind sogar, wenn sie nicht mehr raucht! Wer das Kind in der Schwangerschaft schützen will, muss mindestens 2 Jahre vorher mit dem Rauchen aufhören!

.

Wenn man also danach gehen würde, will ich nicht wissen, wieviele Kinder auf Erden Schäden haben müssten, weil ihre Mütter Raucherinnen waren, obwohl sie es in der Schwangerschaft unterlassen haben.

.

Du siehst also, dass man das nicht beurteilen kann, ob Deine Krankheitssympthome durch das Rauchen Deiner Mutter in ihrer schwangeren Zeit beurteilen kann.

amber78 06.05.2010, 09:09

ich stimme fast voll überein mit Deionen Aussagen. Lediglich in einem Punkt nicht, nämlich:

Eine Raucherin schadet ihrem Kind sogar, wenn sie nicht mehr raucht! Wer das Kind in der Schwangerschaft schützen will, muss mindestens 2 Jahre vorher mit dem Rauchen aufhören

Das ist nicht ganz richtig. Jede vergessene Zigarette in der SS tut dem Baby gut. Die Mutter schadet dem Kind, wenn sie raucht, nicht wenn sie nicht raucht, auch wenn das einige Ärzte anders sehen und die Mutter dazu anhalten, wenigstens eine Zigarette am Tag zu rauchen. Jedoch kann eine SS auch der Beginn einer Nichtraucherkarriere sein. Das soll man sich doch wirklich überlegen. Als Mutter sollte man dann auch nicht rauchen, da das arme Kind IMMER passiv mit raucht.

0
BRINCHEN82 23.05.2010, 03:42
@amber78

Du hast den Satz nicht richtig gelesen...

.

Er sollte nicht dazu animieren, dass man getrost in der SS weiterrauchen kann, sondern, dass wenn das Ungeborene rein garnix von Nikotin abbekommen sollte, dass Rauchen schon mind. 2 Jahre vor der SS ausgehört werden sollte.

0

Es muss sich nicht zwangsläufig auf das Kind auswirken. Wenn du gesund bist, ist doch alles okay. Letzten Endes liegt es in Gottes Hand.

Das kann man nicht wissen. Du solltest aufpassen mit Zigaretten, du hast ein bedeutend höheres Suchtrisiko als andere. Ansonsten kann man darüber nichts aussagen.

Auch wenn ich gesteinigt werde: ich habe auch während der Schwangerschaften geraucht und Kaffee getrunken: meine beiden Kinder sind kerngesund, haben keinerlei Allergien und auch sonst nix, was nicht andere auch hätten. Mag sein, daß wir schlicht und ergreifend nur Glück hatten, aber ich kann es auf den Tod nicht mehr ab, daß grundsätzlich jeder Mist auf die fiesen Mütter geschoben wird. Meine Mutter hat nie geraucht, ich bin trotzdem keine Riesin geworden. Bei irgendwelchen Massenmördern wird es auch immer auf die Muttis geschoben - ich kann es nicht mehr hören.....

Pusare 05.07.2017, 19:03

Ja meine Mutter hat geraucht und nicht immer genügend gegessen , ich habe einen GDB von 60 und bin halbblind habe mit Mühe und Not einen Hauptschulabschluss gemacht, habe soziale Phobien und kriege von Kaffe Panikattacken, als Kind konnte  ich nur einmal die Woche auf die Toilette, hatte chronischen Mundgeruch , Pseudokruppanfälle mit einigen Krankenhausaufenthalten .

Hatee starke Neurodermitis, bei der nicht mal duschen ohne Heulen ging. Schon einige Mädchen fanden mein Schielen nicht so tooolllllll und gingen nicht auf mich ein . Dazu habe ich bis Heute eine Esstörung .

Zudem habe ich eine Wahremungsstörung  und eine starke Lernschwäche habe meine Gesamte Grundschulzeit Lernförderung gebraucht und bis Heute (ü20) keinen Ausbildung fertig bekommen . Alles in allem habe ich nicht mal Alles aufgezählt sondern 

belass es dabei 

Das Ding ist, ich frag mich sehr oft, ob das mit Dem Rauchen zusammenhing ... 

Ich persönlich finds Mist wenn eine Mutter sowas macht dann soll sie einfach keine Kinder kriegen . Rauchen ist eine Sucht , eine starke und sehr giftige Sucht . 

Jetzt werden mir die Meisten sagen meine Mama kann nix dafür usw . Mein anderer Bruder hat eine schwere Schizophrenie und da hat sie vermutlich auch geraucht, heute tut es ihr zwar Leid aber suie gibt es machnmal zu und manchmal nicht .

Fakt ist eine Mutter die Raucht, hat eig nicht das Recht ein Kind zu bekommen, weil sie ganz klar nicht bereit ist mit Willensstärke einen Organismus zu schützen der in Ihr wächst .

Also bitte Alle rauchenden werdenden Mütter hört auf zu Rauchen oder kriegt die Kinder nicht : Ich werd mein Leben nicht mehr froh und muss jeden Tag Medikamente nehmen um mich nicht wie ein Krüppel zu fühlen und um mit den anderen Mithalten zu können in fast allen Lebensbereichen

0

Hi,

es kommt doch immer auf da Maß drauf an. Wenn Sie täglich 20 Schachteln gequart hat, war das mit Sicherheit nicht gut. War es eine Zig pro Tag ... relativiert sich das schon schnell.

Flori

Na, da hast wohl Glück gehabt. Gibt Eltern die bekommebn Kinder mi 2 Köpfe oder sonst irgendwelche Verstellungen. Wenn Du halbwegs normal aussiehst und geistig klar bar Verstandes bist, haste echt Glück gehabt!!

würde Rauchen in der Schwangerschaft zu einer Rechtschreibschwäche führen, würde ich sagen: ja, hat geschadet.

Aber da du sonst anscheinend normal bist (schreibst ja selbst, aber sonst gesund), warum machst du dir einen Kopf darum?

Manche Fragen lassen sich nicht beantworten und wegen ein paar Zigaretten und vor allem nicht wegen Kaffee wird man kleinwüchsig. Wo steht denn dass man keinen Kaffee trinken soll, so ein Blödsinn. Selbst Frauenärzte empfehlen Frauen, bei der Schwangerschaft nicht das rauchen aufzugeben, weil das Kind mit auf Entzug gehzt. Lieber das rauchen reduzieren soweit es geht. Rauchen ist sicher nicht gut für das Baby im Mutterleib, allerdings gibt es wesentich schlimmere Dinge, die man tun kann. Meine Nachbarin hat 4 Kinder bekommen, zu einer Zeit wo es chic und in war zu rauchen und es keiner verdammt hat. Alle 4 sind gesund, groß und munter. Mach dir keine unnötigen Gedanken, 178 ist groß genug.

jannette1983 03.05.2010, 12:51

den frauenarzt stellst mir vor der sagt nicht ganz aufhören mit dem rauchen das ist doch woll der größte blödsinn den ich gelesen hab

0
diewildeHilde 03.05.2010, 14:34
@jannette1983

Ist ne Tatsache. Meiner war auch froh, daß ich es ihm "gestanden" habe, hat aber auf Ehrlichkeit bestanden, hat dann halt genauer aufs Kind geachtet: und alle beide kerngesund, ohne Allergien, zum richtigen Zeitpunkt und mit ausreichend Hirn zur Welt gekommen.

0
truxumuxi 03.05.2010, 18:33
@jannette1983

Hab ich doch schon gesagt warum, weil das Kind im Bauch mit auf Entzug geht. Was glaubst du wieviele Kinder zur Welt kommen wo die Mütter rauchen. Ein Restrisiko hat man immer auch wenn man nicht raucht und es gibt Dinge, die schaden Kindern auch, und wir wissen es vielleicht gar nicht. Stressige Schwangerschaften usw.

0
jannette1983 04.05.2010, 11:27
@truxumuxi

kommisch meiner hat das aber ganz klar gesagt entwerder erduzieren aber noch besser wäre ganz aufzuhören ist auch besser für kind

0
truxumuxi 04.05.2010, 11:46
@jannette1983

Es ist auch empfehlenswert mit dem rauchen aufzuhören,wenn man eine Schwangerschaft plant oder schwanger werden möchte. Es gibt aber auch Frauen, die viel rauchen, und denen wird empfohlen das rauchen zu reduzieren, weil es sonst zu stressig wird für Mutter und Kind und das ist dem Verlauf der Schwangerschaft nichtzuträglich. Es ist auch so, dass nicht jeder Frauenarzt gleich argumentiert. Aber es gibt fundierte Literatur zum nachlesen, wenn man es genauer wissen möchte.

0

naja bin eigentlich sonst gesund, außer ein paar Allergien (aber leichte Symptome)....

reicht das nicht?

(Wenn dein Geburtsgewicht in Ordnung war und deine Geburtsgröße... ist alles o.k.)

Darauf könnteste Dich bestimmt auch krankschreiben lassen, könnte ja sein, das das auf die Bewohner überspringt, die löffeln dann alle Kaffee!!!!;-)

Erst bist du kein Wunschkind, dann hat deine Mutter geraucht. Was hast du denn wirklich für ein Problem? Wahnsinnige Langeweile?

KriLu 03.05.2010, 11:26

wohl eher ADS...

0

Glaub ich schon an schlechte Auswirkung. Ein Indiz wäre Deine Rechtschreibung.

Mach die keinen Stress deswegen

Du siehst ja nun an Dir selber, was das bewirkt hat. Kleinwüchsigkeit, Allergien, Legasthenie u.s.w.

Flarestar 03.05.2010, 11:35

lol XD

0

Erst hast du dauernd Pech, weil du kein Wunschkind bist, jetzt hast du auch noch erfahren, dass deine Mutter in der Schwangerschaft geraucht hat ... Man o man, lass mal das Selbstmitleid weg und arbeite mal an deiner Rechtschreibung.

Und nun ? sollen wir deine Mutter teeren und federn ?

Flarestar 03.05.2010, 11:23

Wie im Wilden Westen, und dann auf ne Eisenbahnschiene setzen und aus der Stadt tragen. :)

0

Was genau möchtest du wissen?

FigaroFigaro 03.05.2010, 11:23

ob es auswirkungen auf meine körpergröße hat? weil wenn man im jugend raucht wird man ja kleiner als sonst

0

Jetzt versteh ich alles.

meine auch aber ich hab nix. das ist nur so ein öko-sch*iß das man nicht rauchen und kaffee drinken soll.

Deine Rechtschreibung waere vielleicht besser .....

Was möchtest Du wissen?