Meine Mutter hasst mich! dringend Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schwer vorzustellen, dass sie dich hasst.. Ich hab vor ein paar Minuten auch eine Frage gestellt, weil ich so wütend auf meine Mutter bin und wir uns immer streiten.. aufjeden Fall kann ich mir vorstellen wie du dich fühlen musst..

Hast du wirklich schon ernsthaft versucht mit ihr ganz neutral, also ohne rumgezicke und Beleidigungen zu reden ? Ich würde ihr sagen, dass dich ihr verhalten verletzt! Gerate nur nicht in Gefühlsausbrüche, wenn du mit ihr sprichst und beginne am liebsten mit 'Ich finde..'/'ich habe das Gefühl...' und NICHT mit ''Du hast...''/ ''du bist...''

Du hast auch keine Geschwister?

Versuch mal für deine Mutter was gutes zu tun! Auch wenn das Verhältnis zwischen euch beiden im moment nicht so gut zu sein scheint! Lad sie auf ein Eis ein, Kauf ihr schokolade oder mach ihr mal einen Kaffee und sprech dich dann mal mit ihr aus.. Es gibt vermutlich einen Grund waurm deine Mutter sich so verhält!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du solltest zu deinem Freund ziehen. Wenn du die Polizei informieren würdest, würden sie dich sicherlich einer Pflegefamilie oder ähnlichem zuteilen. Und so wie es jetzt ist darf es auf keinen Fall bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hast dich bestimmt nicht, ich denke nur dass auch sie den Tod deines Vaters noch nicht verkraftet hat und hinzu kommt dass du gerade auch in der Pubertät bist und dass sie einfach auch ein wenig überfordert ist... Ihr solltet euch evtl. in einem klärenden Gesrpäch zusammen setzen und evtl. klare "Arbeitsteilung" zum beispiel ausmachen, dann evtl. noch "Ruhezeiten" wo ihr beide ruhe voneinander habt und jeder für sich sein kann und dann vllt. noch wo ihr irgendwelche Ausflüge gemeinsam macht oder so und euch an der Schulter des anderen "ausheulen" könnt :-/

Tut mir schrecklich leid für eure Familie :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi. erstmal tut es mir total leid, das dein Vater verstorben ist.

Aber mal ganz ehrlich. auch wenn deine mutter immer ausrastet, hasst sie dich nicht. wenn es dir so schlecht geht, rede mit ihr darüber. wenn das nicht hilft rede mit einer freundin oder deinem freund darüber, oder gehe zur größten not zum judenamt. vielleicht können die dir dann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns so schlimm ist dann hole dir hilfe ,vieleicht gibt es ja ein jugendzentrum in deiner naehe oder ihr habt irgend eine anlaufstelle in der schule ansonsten must du zum jugendamt gehen auch wenn dann das betreute wohnen die einzige alternative ist,immer noch besser als zuhause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Jugendamt , ( oder rufe vorher einfach mal an) und erkläre dort deine Situation, schildere es offen und ehrlich.Auch wie die Möglichkeiten bestehen,für eigenes Wohnen, aufgrund deines Freundeskreises.Vertraue dich einfach da erstmal an, die können evtl. dir auch in der Situation mit deiner Mutter helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du Arme...ich denke schon das deine Mutter dich lieb hat. Vielleicht nimmt ihr euch mal zusammmen ne Auszeit und macht einen Shopping-Day, fahrt in den Urlaub, guckt euch Filme an oder macht einen Beautyday. Viel Glück..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als aller erstes ans Jugendamt wenden und deine situation erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo!erstmal,tut mir die Sache total leid für dich!:( es ist sehr schlimm,wenn die mutter einen hasst,das weiß ich!frag sie doch einfach mal warum...und wenn sie dann nichts sagen will,dann probier es wenigstens bei deinem freund!ich bin sicher,über ein bisschen Gesellschaft würde er sich doch freuen...wenn das nicht hilft,tut es mir leid...aber einen versuch ist es ja wert... LG Lilly<3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich so schlimm ist, dann hol dir einen Anwalt oder geh zum Jugendamt und verklag deine Mutter und sorg dafür, dass du erst mal bei einem anderen Familienmitglied unterkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?