Meine mutter hält nicht zu mir

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hey mirko,

ich hab´ dir neulich schon mal geschrieben, mit freundschaftsanfrage, weil´s im thread hoch herging.

dass das jetzt nicht leicht ist für dich, verstehe ich gut. einfach viel auf einmal! du klemmst richtig zwischen allen: mutter und freundin, mutter und vater, mutter und eigenem kind... komisch eigentlich: die mutter gehört zu jedem zwiespalt, den du jetzt empfindest ;-)

aber es ist eine ganz wichtige - vorsicht, blödes wort - reifungszeit. das mit "alles macht meine mama" ist vorbei. mit der schwangerschaft stehst du ziemlich rasant selbst in der verantwortung, auch wenn die mutter deiner freundin sich verantwortlich zeigt und ihren ganzen einsatz bringt. aber ich kann mir nicht gut vorstellen, dass sie gleichzeitig dein kind und dich dazu "adoptiert". ich meine, ich fände es nicht gut. das wäre nur eine vorübergehende entlastung. könnte auf dauer ziemlich krachen. bin da eher für klare rollen.

wie sieht es denn aus mit deinem vater? hast du eine gute beziehung zu ihm? vielleicht wäre das jetzt wirklich eine gute idee, bei ihm zu wohnen. weiß er, dass er opa wird?

es könnte ja so eine art "männlichkeitsschulung" sein, wenn ihr beide zusammenhaltet. das musst aber du selbst einschätzen - ich habe ja keine ahnung unter welchen umständen sich deine eltern getrennt haben, traue aber jedem erst mal das beste zu ;-)

und zu deinen beschwerden: da hilft, wenn man kaum in die schule gehen kann, am besten eine artzbesuch.

mach das doch! das unterstützt deine mutter sicher, oder?

liebe grüße! lina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur weil deine mutter dich in die schule schickt obwohl du krank bist, willst du ihr gleich das sorgerecht entziehen lassen, ist das nicht en bissl übertrieben???, könnte es denn sein, dass sie nicht allzu gut auf dich zu sprechen ist, weil du deine freundin (ich geh mal davon aus, dass unabsichtlich) geschwängert hast, obwohl du noch in der schule bist und sie möchte, dass du eine verbünftige ausbildung hast..., sprech mal vernünftig mit ihr, dann findet ihr bestimmt eine lsg. sie macht sich wahrscheinlich nur sorgen um dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh zu deinem Vater ... sag deiner mutter aber am besten nichts geh erstmal selbst zum Jugendamt das sie dich nicht aufhalten kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch noch ein paar Jahre zur Schule und übe noch etwas das schreiben. Später kannst Du immer noch ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede verdammt nochmal mit deiner mutter!

sie kann dich nicht so einfach hängen lassen. schließlich hat sie auch verantwortung für dich. frag sie ob sie denn selber ein problem hat.

und hol dir erstmal abstand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an . wie alt bist du denn ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Rechtschreibung solltest du sehr bald wieder zur Schule gehen... In der Pubertät sind die Eltern immer fies und gemein... schonmal drüber nachgedacht, dass der Umgang mit dir auch net ganz einfach ist??? Aber wenn du die Schuld nur deiner Mutter in die Schuhe schieben willst... dann zieh zu deinem Vater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymikus
28.01.2013, 14:46

wegen der rechtschreibung frage ich nicht ich meine nur wenn ich krank bin schmerzen habe zwingt sie mich zur schule zu gehen und es interessiert sie garnicht wie es mir geht

0

Was möchtest Du wissen?