Meine Mutter geht mir total auf die nerven, dass wir nur noch 2 jahre zu leben haben?

23 Antworten

Deine Mutter hat definitiv nicht aus der Bibel, dass die Erde nur noch zwei Jahre existiert. Nach der Bibel kennt den Zeitpunkt, an dem Jesus wiederkommt, kein Mensch und man kann dies auch nicht berechnen.

Das kannst du ihr so sagen. Sie ist eine Irrlehre aufgesessen, die sich nicht in der Bibel findet, sondern sich auf menschliche Fehlinterpretationen gründet.

"Es ist nicht eure Sache, die Zeiten oder Zeitpunkte zu kennen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat" (Apostelgeschichte 1,7). 

"Von den Zeiten und Zeitpunkten aber braucht man euch Brüdern nicht zu schreiben. Denn ihr wisst ja genau, dass der Tag des Herrn so kommen wird wie ein Dieb in der Nacht. Wenn sie nämlich sagen werden: »Friede und Sicherheit«, dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen" (1. Thessalonicher 5,1-3).

Wie alt bist du denn?

Das klingt nach einer schwierigen Situation. Nimmst du sie erst oder lachst du darüber? Wenn dich ihre Aussagen beunruhigen, solltest du unbedingt mit jemandem reden, der nicht an diese Art Auslegung der Bibel glaubt und dich aufbaut. Was man oft genug hört, kann man irgendwann auch glauben oder jedenfalls Zweifel bekommen. Wenn dir jemand immer wieder sagt, dass du unfähig bist, widersprichst du anfangs, aber wenn es du es jahrelang hörst, kannst du anfangen, an diese "Indoktrination" zu glauben und an dir zu zweifeln.

Daher wäre es gut, dass du dir jemanden außerhalb der Familie suchst, mit dem du die Situation besprichst, damit du nicht in so eine Falle rennst und irgendwann Angst vorm Weltuntergang bekommst. Im besten Falle sollte auch jemand deiner Mutter helfen, falls sie wirklich daran glaubt und das nicht nur so als Spruch sagt, denn dieser Glaube kann sich auch auf ihre Wahrnehmung und Psyche auswirken (Hoffnungslosigkeit, Depression).

Wenn sie das nur so als Spruch sagt, um dich zu ärgern (wäre das auch ziemlich verantwortungslos, weil sie nicht weiß, wie du darauf reagierst), dann sage einfach etwas wie "vielleicht geschieht ja noch ein Wunder" oder vermeide die Erwähnung von Zeitangaben in ihrer Gegenwart.

Falls sie in eine Kirche geht, könntest du mal mit dem Pastor etc. reden (man kann ein Gespräch mit ihm vereinbaren), ihm die Situation erklären und ihn bitten, mit deiner Mutter über ihre Bibelauslegung zu reden.

Du könntest dir das merken (z.B. in einem Tagebuch notieren) und es ihr in zwei Jahren vorhalten. Da wird sie nämlich das gleiche sagen. Auch in 5 Jahren und in 10. Klar, steht das in der Bibel. Seit Jahrhunderten gibt es ständig aus der Bibel abgeleitete Endzeitprophezeiungen. Das kannst du prima nachlesen. Schon um das Jahr 1000 waren die Menschen sicher, dass das Weltende kurz bevorsteht. Die Zeitgenossen Jesu auch, das kannst du im neuen Testament nachlesen. Luther war ebenso davon überzeugt. Die Zeugen Jehovas sind allerdings unübertroffen, das alle paar Jahre wieder neu aufzulegen. Und natürlich zu beweisen! Und hinterher, wenn es noch nicht so gekommen ist, plausibel zu erklären. Auch wer nicht an die Bibel glaubt, kann auf viele Prophezeiungen, von Nostradamus, über den Kalender der Mayas bis hin zu x y z zurückgreifen. Dass deine Mutter eins am Sträußchen hat, kannst du ihr nicht beweisen. Niemand hat bei so etwas Selbsteinsicht. Hoffe einfach, dass dir sowas nie passiert.

Was möchtest Du wissen?