Meine Mutter "füttert" mich mit Nahrungsergänzungsmitteln?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten "überschüssigen" Vitamine werden vom Körper einfach ausgeschieden, aber es gibt Ausnahmen. Tatsächlich können einige Vitamine, wenn sie überdosiert werden, langfristig zu Schäden im Körper führen. Lies mal: 

http://www.praxisvita.de/koennen-vitamine-toedlich-sein

http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Ist-ein-Uebermass-an-Vitaminen-schaedlich-498695.html

Nahrungsergänzungsmittel sollte man nur dann nehmen, wenn man einen vom Arzt diagnostizierten Vitaminmangel hat, den man durch die Ernährung nicht decken kann. Das kommt aber - außer bei Vitamin D- sehr selten vor, wenn man sich gesund und abwechslungsreich ernährt.

Was deine Mutter da macht, ist jedenfalls Blödsinn. Und mit Taschengeldsperre zu drohen, nur weil du den Unsinn nicht mehr mitmachen willst, ist - sorry - hirnrissig.

Ich würde dir vorschlagen, dass du dir deine Mutter mal schnappst, mit ihr zum Arzt gehst und dort das ganze schilderst. Dann kann der Arzt ja deiner Mutter erklären, dass sie es hoffnungslos übertreibt. Vielleicht glaubt sie dem ja.

Bitte wende dich umgehend, an einen Arzt, am besten zusammen mit deiner Mutter und schildere die gesamten Umstände.

Nahrungsergänzungmittel, sind ausschließlich für eine kurzfristige Überbrückung bei schwerwiegenden Mangelerscheinungen gedacht. Durch eine dauerhafte Einnahme dieser Stoffe, gewöhnst du deinen Körper an den umstand, selbst keine Vitamine, Mineralstoffe und dergleichen aus deiner eigenen Nahrung zu extrahieren.  

Da du diese Präparate über einen längeren Zeitraum eingenommen hast, eventuell über Jahre, und du dich außerdem in der Entwicklungsphase befindest, dürfte dadurch eine Enorme Abhängigkeit von diesen Nahrungsergänzungsmittel entstanden sein. 

Setzt du diese Stoffe von heute auf Morgen ab, kann dies  aufgrund der fehlenden Körpereigenen Extraration dieser Stoffe, zur Unterversorgung führen. 

Auf dich wird eine lange Phase der Entwöhnung zukommen, in der du dich unter Ärztlicher Aufsicht auf eine Normale Ernährung einstellen musst.

Was von der Schädlichkeit dieser Präparate zu halten ist, lässt sich ohne weitere Details nur schier erahnen. Jedoch ist eine Überdosierung von diversen Vitaminen, alles andere als Positiv und kann sogar Toxische Auswirkungen besitzen.

Da du selbst schreibst das diverse Präparate aus dem Internet bezogen werden, ist hier ebenfalls ein erhöhtes negatives potential, von enthaltenden sekundären Begleitstoffen gegeben. 

Bin zwar auch kein Verfechter von dieser dauerhaften Einnahme, mein Arzt hat mir aber auf Nachfrage ebenfalls bestätigt dass bestimmte Ergänzungen auch auf dauer unbedenklich sind (es ging um Magnesium, Kalium und Vit C), solange durch normale Ernährung eine Unterversorgung bestehen würde, oder durch Kombination mit Sport entstehen könnte.

0
@unddannkamessah

Es kann durchaus fälle geben in dehnen, eine Einnahme gerechtfertigt ist, auf dauer würde ich das jedoch niemanden empfehlen, da wie schon beschrieben, der Körper seine eigene Gewinnung aus Lebensmitteln herunter fährt, oder gar gänzlich einstellen kann.

Wenn bei dir Mangelerscheinungen durch Sport auftreten, solltest du an deiner täglichen Ernährung Veränderungen herbeiführen, und nicht versuchen diese durch Künstliche Beigabe zu beeinflussen. 

Was dieses Thema und Ärzte angeht, solltest du bedenken das es Jahrzehnte als positiv galt, dem Körper Unmengen von Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen. Leider ändert sich bei vielen Medizinern, die Einstellung bezogen auf neue Erkenntnisse noch eher schleppend.

Als Tipp, bin vor kurzem auch über eine Sendung zum Thema(Vitamine) gestolpert, fehlt zwar wie den meisten Sendungen im TV die wissenschaftliche Tiefgründigkeit, ist jedoch dennoch relativ gut aufgearbeitet. 

https://www.youtube.com/watch?v=Jg4QDl0U6aQ

0

Hallo,

bei einer ausgewogenen Ernährung braucht man eigentlich keine zusätzlichen Ergänzungsmittel.

Zusätzliche Gabe von Vitaminen schadet aber auch nicht. Was der Körper nicht benötigt scheidet er meist über den Urin wieder aus.

Nahrungsergänzungsmittel gelten in Deutschland als unbedenklich und sind frei im Supermarkt erhältlich.

Ich weiß allerdings nicht was das so ist was du nehmen musst.

Deshalb möchte ich dies auf die bekannten Mittel wie Vitamine und so beziehen.

Bei Vitamin C oder Multivitamin kann der Körper immer nur bestimmte Mengen aufnehmen. Weshalb dir deine Mutter wohl morgens und abends eine gibt.

Kieselerde und Calcium  könnte auch dabei sein. Das ist gut fürs Knochenwachstum, die Fingernägel und die Haare.

Bestimmt sind auch Vitamin B12 Präparate dabei. Ist ein bisschen schwieriger davon ausreichend bei der Nahrung zu bekommen.

Fluor für das Zahnwachstum könnte auch dabei sein.

Frag doch lieber mal deine Mutter was das so ist, und warum sie es dir gibt.

Wie gesagt ohne zu wissen was es ist, ist es schwer über mögliche Schäden zu reden.

Bis auf das Fluor (darf nicht zuviel sein) ist o.g. unbedenklich und hinterlest keine Schäden. Bei Überdosierung mit Vitaminen bekommst du einen dunkelgelben stinkenen Urin. Sonst nichts.

Was möchtest Du wissen?