Meine Mutter frage mich aus wegen Sex (bin erst 13 und brauch Pille danach) will nicht dass sie weiß, wann "das" passiert ist?

17 Antworten

Hallo,

ich kann dich verstehen. Du bist erst 13, aber auch du hast ein bisschen Privatsphäre verdient. Man muss deshalb nicht gleich ausrasten. Dass sie sich nicht freut, kann ich natürlich verstehen, aber mit Wutausbrüchen hat man noch nie Probleme gelöst. Hast du es schon mal beim Frauenarzt versucht? Mit einem Rezept kannst du sie vielleicht ohne große Gespräche vor deiner Mutter bekommen. Du könntest sie kurz bitten rauszugehen. Eine zweite Möglichkeit wäre ein Zettel. Weißt du denn, wo sie zur Apotheke geht? Dann könntest du alles auf einen Zettel schreiben und ihn der Apothekerin geben. Notfalls auch bevor ihr dort hinfahrt. Ich kann dir natürlich nicht garantieren, dass die Apothekerin da mitmacht. Oder du gehst kurz vorher rein und sagst das Wichtigste kurz zusammengefasst. Funktioniert nichts von allem, dann wirst du es wohl vor ihr erzählen müssen.

LG SarahTee

Hallo 20Melina08,

super, erst einmal, dass du den Mut gefunden hast, mit deiner Mutter darüber zu sprechen.

Und super, dass ihr euch jetzt gemeinsam um die Pille Danach kümmert. Du kannst dir hier durchlesen, welche Fragen dir in der Apotheke gestellt werden (so oder so ähnlich): https://pille-danach.de/cms/2016/12/Checkliste_Apotheken_Besuch.pdf

Deine Mutter muss bei dem Gespräch selbst nicht dabei sein. Für die Apotheke ist es aber wichtig, dass deine Mutter „in der Nähe“ ist, denn hier geht es wie gesagt um eine rechtliche Sache, da du noch so jung bist.

Vielleicht geht ihr gemeinsam rein, jedoch das Beratungsgespräch (dafür gibt es in der Apotheke eine Beratungsecke) führst du allein. Bitte die Apotheke dann, ob ihr für die Beratung in die Beratungsecke gehen könnt (wenn sie es nicht sowieso schon macht).

Liebe Grüße, Lisa vom Team der Pille Danach

Wenn es noch innerhalb der Frist für die Pille danach ist (und die ist ja recht kurz), wird sich Deine Mutter doch selber denken können, welche Zeiträume dafür infrage kommen, oder? Warum ist es denn so wichtig für sie, dass sie es weiß - und für Dich, dass sie es NICHT weiß?

In der Apotheke wirst Du (einen fähigen Apotheker vorausgesetzt) die Pille danach jedenfalls nur bekommen, wenn Du glaubhaft versichern kannst, dass Du sie auch brauchst und dass sie noch was bringt - dazu gehört nun mal auch die Frage, wie lange der fragliche GV her ist.

Wenn Deine Mutter mit sich reden lässt, kannst Du sie ja bitten, draußen zu warten - und dann holst Du sie im Zweifel erst dazu, nachdem der Apotheker Dich entsprechend beraten und in Bezug auf die Benutzung der Pille aufgeklärt hat.

Was möchtest Du wissen?