Meine Mutter erwartet schon wieder Finanzielle Unterstützung von mir!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn jemand unterstützt werden sollte dann die Mutter, aber nicht mit Geld sondern Lebensmittel der Bruder 19 kann arbeiten!! sollte sich schämen!! Sorgt sich deine Mutter um dein/e Kind/er oder dein Bruder? Es gibt die Tafel, Das rote Kreuz da kann dein Bruder sich 2 mal in der Woche anstellen und Lebensmittel abholen für 1 Euro!! wenn es ihnen só schlecht geht, er hat ja die Zeit, oder?

Dass jeder in der Schweiz reich ist, ist ein Vorurteil. Erkläre ihr die Situation und sage freundlich, dass du ab und an gern hilfst, aber nicht immer, weil du das Geld ebenfalls brauchst. Außerdem könnte der Sohn vielleicht nebenbei etwas verdienen (das wird zwar angerechnet, aber sicher nicht alles?) Und was ist mit den anderen Geschwistern? - Ansonsten denke ich, es ist schön, die Eltern im Alter zu unterstützen, aber es hat Grenzen. Anell

Das ist eine Gewissensfrage.Normalerweise sollten sie mit dem Geld, was sie bei Hartz4 bekommen auskommen. Sicher kann man in Notlagen mal finanziell unter die Arme greifen, aber das sollte nicht zur Gewohnheit werden.Warum kommen sie denn mit dem Geld nicht aus? Diese Frage solltest du ihnen stellen u. klarmachen, dass auch du nichts zu verschenken hast. Sag ihnen ganz klar, dass du ihnen nichts mehr geben kannst, höchstens noch leihen. Zahlen sie es dir nicht zurück, dreh den Geldhahn zu u. bleibe konsequent.

ja, es ist natürlich schwer. ich finde es nicht richtig, dass du immer als einzige geradestehst... das ist einfach nich richtig. überleg dir was mit deinen beiden älteren geschwistern, wie ihr verfahren könnt. ich unterstell mal, dass der jüngste noch zur schule geht oder aus einem ähnlichen grund kein einkommen hat. du bist jedenfalls nur geringfügig dafür verantwortlich, wie es deiner mutter geht. wenn sie geld braucht, soll sie arbeiten gehen und es gibt auch für erwerbsunfähige kleine jobs, die sie machen können!

ja ich würds machen weil hallo das ist deine familie. ohne deine mutter wärs du nie so weit gekommen wie du jetzt bist weil die dich von anfang an versorgt hat

Und deswegen ist er jetzt für Sie verantwortlich? Eigentlich sollte es umgekehrt sein, oder? LG

0
@Lea2009

ja, also so lange die mutter noch fit ist, und kein pflegefall stehen die beiden auf einer stufe und jeder sollte in der lage sein, sein leben selbst zu bestreiten. erst, wenn die mutter dazu nicht mehr in der lage ist, müssen die kinder einspringen. vorher nicht!

0
@Lea2009

Normalerweise ist es so, dass auch die Kinder für die Eltern einstehen müssen.Meine Schwiegermutter hat auch von Sozialhilfe gelebt, wir mussten ca. alle 2 Jahre unsere finanziellen Verhältnisse dem Amt gegenüber offenlegen, waren zwar unterhaltspflichtig, brauchten aber aufgrund unserer Kinder u.Verpflichtungen nie zu zahlen.

0
@Karli123

das ist eine FAMILIE ...die müssen zusammen halten und nicht erst dann wenn es einem so schlecht geht das er fast stirbt!! auch bei kleinen dingen sollte man sich helfen gegenseitig

0

also sind Kinder eine Investition in die Zukunft. 18 Jahre lang versorgen und sich dann 40 Jahre lang dieses auszahlen lassen. Clever...

0
@wandpilz

nein aber ich finde es selbstverständlich das man sich gegenseitig hilft. und was laberst du von investion wer so denkt wie du hieronymus der sollte keine kinder bekommen

0
@rocky91

ich habe nicht vor, welche in die Welt zu setzen. Aber danke für den Hinweis. lach

0

sie kommt immer zu dir, weil du ihr immer Geld gibst.

Das ist nicht wirklich überraschend. Wenn du meinst, dass auch mal die anderen zahlen sollen, dreh den Geldhahn einfach zu.

Wenn du das Kind wärst, würde man dir jetzt mit Sprüchen kommen wie "du bist erwachsen und musst alleine klarkommen".

Dreh den Spieß also einfach um.

hier sollte auf jeden fall ein finanzierungsplan gemacht werden. ob du ihr hilfst oder nicht liegt natürlich an dir. aber bedenke "man kann eine kuh nicht nur melken man muss ihr auch zu fressen geben" (von mir) gruss akademikus

Besprich dich doch mal mit deinen 3 Geschwistern und überlegt euch zusammen, wie deine Mutter aus der Finanzkriese raus kommen kann.

Nein, sie sollten sich selbst einen Job suchen!

Was möchtest Du wissen?