meine mutter erlaubt mir überhaupt gar nichts..lässt auch nicht mit sich reden

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was Deine Mutter in irgendwelchen Märchenbildern sieht muss ja wohl kaum der Realität entsprechen. Auch diese großmäuligen Versuche die Heranwachsenden bei jeder sich auch nur im Ansatz bietenden Gelegenheit als asozial abzustempeln entsprechen nicht der Realität.

Was aber ist Realität?

Realität sind die Regeln welche Natur aufgestellt hat an allererster Stelle. Zu diesen Regeln gehört z.B. dass wir Menschen nicht erwachsen auf die Welt kommen, bei uns Menschen Frauen die Kinder bekommen, das Leben endlich ist. Um nur mal ganz grobe Beispiele zu nennen. Eine ebenso wesentliche Regel der Natur besagt, dass wir Menschen 22 Jahre brauchen bis wir erwachsen sind. Zum Erwachsensein gehört laut Regeln der Natur soziales Verhalten zu erlernen. Bleiben wir mal bei diesem Thema. Bis spätestens zum 9. Lebensjahr sollte unser Ich sich von dem der Mutter gelöst haben. Wir sollten unser eigenes Ich wahrnehmen um uns auf den Weg machen zu können entsprechend unserer Entwicklung unsere eigene Persönlichkeit frei entfalten zu können. Dann fängt die Pubertät an. Es handelt sich um die größte Umbauphase welche wir Menschen nach der Geburt erleben. Unser Gehirn baut sich zu 60% um, neue Hormone schießen in den Körper und brauchen Jahre bis sie sich im vorhandenen Hormonkreislauf eingefügt haben. Dass wir auch noch wachsen ist wohl kaum zu übersehen, dass sich unser Körper insgesamt sichtbar verändert. Nun sind wir keine Maschinen. Unsere körperliche Entwicklung ist abhängig von unserer Lebensführung. Das sogenannte Kaspar-Hauser-Syndrom dürfte wohl schon jeder Mensch mal gehört haben. Dabei handelt es sich um Menschen die von klein auf eingesperrt wurden, keine sozialen Kontakte pflegen konnte und von daher auch nicht fähig sind mit anderen Menschen umzugehen. Ihre Auffassungsgabe ist massiv eingeschränkt. Eben weil ihnen der soziale Kontakt in ihren wesentlichen Entwicklungsphasen gefehlt hat. Es ist die extreme Auswirkung bei diesem Thema, eine anerkannte schwere Erkrankung.

Deine Mutter behauptet, Schule biete die Möglichkeit ausreichend soziale Kontakte zu pflegen. Damit steht sie reichlich alleine da in unserem Land. Die Deutsche Wirtschaft und auch deutsche Universitäten und Hochschulen machen andere Erfahrungen. Sie bemängeln seit vielen Jahren durchaus lautstark dass Schule keine soziale Kompetenz vermittelt. Letztes Jahr wurde ein Einser-Abiturient vom Uni-Gelände verbannt mangels sozialer Kompetenz. Die Uni ging an die Öffentlichkeit. Denn die Eltern hatten sich eingebildet mit ihren Verbindungen könnten sie Druck auf die Uni ausüben. der junge Mann wird entweder lernen sich sozial zu verhalten oder aber in Hartz-IV enden sobald er das Vermögen seiner Eltern verprasst hat. Abgesehen von diesem Extrem ziehen nicht ohne Grund manche Betriebe, ob nun groß oder klein, es vor sich Auszubildende aus dem Ausland auf eigene Kosten zu holen. Solche junge Menschen müssen oft erst Deutsch lernen, sie brauchen mindestens ein Zimmer, jegliche Hilfe um hier ankommen zu können. Diesen Mehraufwand nehmen ausbildende Betriebe in Kauf weil es eben nicht ausreicht seine Kinder in die Schule zu schicken, weil Schule bezüglich Vermittlung sozialer Kompetenz überfordert ist.

Eltern haben ihren Kindern gegenüber eine Erziehungs- und FürsorgePFLCIHT. Diese steht im Grundgesetz. Damit ist sie verbindlich, unverrückbar. Zu Erziehung gehört die Vermittlung sozialer Kompetenz. Zur Fürsorge gehört das eigene Kind auf die bestmögliche Zukunft vorzubereiten. Und zu dieser Vorbereitung gehört die Vermittlung sozialer Kompetenz. Frontalunterricht macht die Vermittlung sozialer Kompetenz unmöglich. Das ist unbestritten.

Komme ich zurück zu den Regeln der Natur. Zu diesen gehört nicht nur bei uns Menschen in der Pubertät die Möglichkeit zu haben Rangordnungskämpfe austragen zu können. Ebenso gehört dazu das Leben der Erwachsenen ausprobieren zu können. Die Erwachsenenwelt will erforscht, hinterfragt und infrage gestellt werden. Das ist bei allen Säugetieren so. Anstatt sich irgendwelche hirnlosen Propagandafilme reinzuziehen mag Deine Mutter mal auf youtube nach Dokumentationen aus der Tierwelt schauen. Natürlich findet sie dort auch manche Fakten zur Entwicklung von uns Menschen.

Gut. Sie mag youtube ablehnen weil der Rechtsradikalismus den wir regelmäßig wählen diese Plattform gerne angreift. Dann soll sie mal bei der ARD zu den bayrischen Programmen gehen. Da findet sie die Sendung "Geist und Gehirn". Sie wird sich keinen Ast abbrechen alle im Archiv befindlichen Sendungen anzusehen. Spätestens dann weiß sie dass sie Dir massiven Schaden zufügt.

Und dazu ist sie nicht berechtigt. Sie bekommt von uns Steuerzahlern im weltweiten Vergleich einen Haufen Geld für Deine Erziehung. Da kann sie auch Leistung für erbringen.

Maro95 09.12.2013, 01:58

lol

0
taigafee 09.12.2013, 05:45

recht host!

0

Ganz ehrlich, das darf deine Mutter gar nicht. Es gehört zu einer normalen Entwicklung, dass Kinder und Jugendliche ihre Freundschaften pflegen dürfen.

Eltern dürfen einzelne Kontakte verbieten, wenn sie der Meinung sind, dass sie dir schaden. Sie dürfen aber auf keinen Fall alle Kontakte verbieten. Was deine Mutter tut ist krank. Sag ihr, dass du zum Jugendamt gehst, wenn sich das nicht ändert. Sprich mit deinem Lehrer, die haben oft Einfluss auf die Eltern.

Ignorier´ das. Setz´ dich drüber hinweg. Um zu verhandeln, braucht man einen Verhandlungspartner - dein Verhandlungspartner ist eher ein kleiner Diktator.

Lustig, wie Eltern ihre Kinder zwei Jahrzehnte lang zusammenknasten und dann erwarten, dass sie in die weite Welt ziehen und ohne Probleme ihr eigenes Geld nach Hause bringen.

Du brauchst deine Freiheiten, denn du musst auch alleine lernen, wie man draussen zu recht kommt. Was im Fernsehen gezeigt wird ist nicht die Regel, sondern es sind Ausnahmefaelle, die dann sehr hochgespielt werden. Fuer deine soziale Entwicklung ist es sehr wichtig, dass du dich mit deinen Freunden auch am Nachmittag triffst und mit ihnen etwaws zusammen unternimmst. Sei einfach mal rebellisch und ungehorsam, was deine Mutter macht geht ueberhaupt nicht. Du musst selbst deine eigenen Erfahrungen sammeln und selbstaendig werden. Kannst du nicht mit deinem Vater sperechen, oder mit einer anderen erwachsenen Person, die deiner Mutter erklaeren koennen, dass du dich mit deinen Freunden treffen kannst am Nachmittag bis zum Abend.?

Deine Mutter hat, mit Verlaub, wohl einen an der Klatsche. Tut mir leid, aber dieses Verhalten deiner Mutter geht ÜBERHAUPT NICHT. Weißt du, in manchen Fällen ist auch mal ganz gut rebellisch zu sein. Deswegen rate ich dir: Egal was deine Mutter sagt, wenn du ins Kino willst GEH, wenn du ins Schwimmbad willst GEH etc. Du bist in einem Alter in dem sie dir das nicht mal verbieten DARF. Deswegen TUS EINFACH. Ich bin auch sehr brav normalerweise aber in diesem Fall, ignoiere sie :)

Manchmal muss man das einfach tun :) Sonst hängst du ewig an deiner Mum und sie bestimmt dein ganzes Leben. Sie hat dir die ganze Zeit Grenzen aufgezeigt, es ist Zeit das DU IHR IHRE Grenzen zeigst.

:)

kenn ich:) sag ihr das es dir mega wichtig.. ich weiß nich, meine mum sagt ja wenn ich pünktlich wieder zuhause bin!

versuch sie zu überreden, was anderes gibt´s nicht, versuch bloß nich heimlich, dass gibt nur noch mehr stress und dann erlaubt sie NIX mehr.. alles aus eigener erfarung-.-

Ich frag dich was willst du abends unter 16 machen? :D Betrinken kannste/darfste nicht. In die Disko auch net. Außer ihr habt irgendwo nen Bauwagen so mach ichs zumindest immer wenn ich mich mit Kollegen treffe bei uns in Kaff. Gruß

Maro95 10.12.2013, 01:32

Hast du mal drüber nachgedacht, dass es Leute gibt, deren soziale Kontakte nicht nur aus Saufen und Disco bestehen...? xD

0

Bei meiner freunden ist es genauso :/ red nochmal deutlich mit deinen eltern zusammen

meine freunde verstehen nicht, wie ich mich dabei fühle

komische freunde... hauptsache ihnen gehts gut, was?

ich denke, es wird zeit, dass du auf die barrikaden gehst. soll sie doch das jugendamt holen. die werden ihr schon erklären, was kinder in deinem alter brauchen.

hast du sie mal gefragt, wie ihre jugend aussah? kann es sein, dass sie genauso eingeschränkt wurde und sich deshalb nicht vorstellen kann, dass du mit so viel freiheit zurechtkommst?

hast du einen vertrauenslehrer? kann der nicht mal mit deiner mutter sprechen?

Und dein Papi ist beratendes Mitglied ohne Stimmrecht oder wie ?

Maro95 09.12.2013, 01:55

Tot, ausgezogen, Alkoholiker, Fernfahrer? Was tut das zur Sache?

1
taigafee 09.12.2013, 05:47

der geht malochen und sitzt abends vor der glotze. den vätern ist meist nur wichtig, dass alles irgendwie im lot bleibt.

0

Was möchtest Du wissen?