Meine Mutter erlaubt es mir nicht!

25 Antworten

Das sind (wieder einmal) die typischen Anpassungsprobleme, die immer entstehen, wenn 2 Kulturen und damit auch Religionen aufeinander treffen. Integration braucht eben ihre Zeit, im Grunde ist sie eine Folge von mindestens 2 Generationen. Ich kenne eine Muslima, deren Eltern aus Pakistan nach Deutschland gekommen sind und hier beruflich ausgesprochen erfolgreich sind. Das Mädchen hält sich an eine Reihe religiösen Vorschriften etwa die Einhaltung des Ramadan.Was die Bekleidung betrifft, ist sie von den anderen Mädchen nicht zu unterscheiden. In diesem Zusammenhang möchte ich die wissen, ob diese Vorschriften wörtlich im Koran stehen oder ob ein Imam sie in der beschriebenen Form ausgelegt hat.

Fleißig in der Schule lernen. Eine gute Ausbildung machen und wenn du dann dein eigenes Geld verdienst, von zuhause ausziehen. Dann kannst du machen was du willst. Schade um die verlorene Zeit bis dahin, aber du bist noch jung und dein ganzes Leben liegt noch vor dir Das kannst du dir dann nach deinen eigenen Wünschen gestalten. Achte drauf, dass sie dich nicht bis dahin verheiraten wollen, sondern such dir deinen Partner selber aus.

Sie würden mich niemals zwangsverheiraten

0

Natürlich kannst du dich damit ans Jugendamt wenden - ob es dir das aber wert ist? Wenn du die einmal eingeschaltet hast, bleibt es meistens nicht bei einer simplen Diskussion der Schwimmbadfrage...

Du solltest versuchen, dir erst mal anderweitig Unterstützung zu holen, z.B. Beratungsstellen, Lehrer, euren Hausarzt, einen Imam oder eine andere (muslimische) Respektsperson. 

Mein Bruder verbietet mir alles und benimmt sich wie mein Vater, was soll ich machen?

Hey Leute, ich bin 17 und mein Bruder ist 26. Wir sind Türken. Das Problem ist, er verbietet mir so gut wie alles. Wir sind Muslimen, und ich hab das Gefühl er lebt noch in der Zeit, wo Frauen nichts dürfen und Männer frei sind. Zumindest ist er nicht besser, was das betrifft. Er macht selbst alles, was er mir verbietet. Ich nenn euch mal ein paar Beispiele was ich alles nicht darf. Und zwar: Ich will eh keinen Freund, aber ich darf nicht mal männliche Kumpel haben und mit den was unternehmen. Meine Mutter hat da nichts dagegen, denn sie vertraut mir. Ich muss immer in der Angst leben, dass er (oder sogar Freunde von ihm, denn die hat er auch eingeweiht) mich irgendwo sehen, wenn ich mit Jungs unterwegs bin, denn wenn das mal passiert, ist vorbei. Da ist Stress vorprogrammiert. Dabei hat er selbst Kontakt zu Frauen und er hat sogar schon selbst mehrere Freundinnen gehabt. Ich darf laut ihm keine Tops tragen, nur T-Shirts. Zerrissene Hosen gehen auch überhaupt nicht, genau so wie enge Hosen oder kurze Oberteile zu engen Hosen. Dabei schaut er selbst Frauen in Hotpants und engen Oberteilen an. Ein Wunder, dass ich kein Kopftuch tragen muss, wobei er das auch schon ein paar mal klar angedeutet hat. Immer wenn ich mit ihm unterwegs bin, muss ich lange cardigans tragen. Meine Mutter hat nichts dagegen wenn ich mich so kleide. Sie hat zwar auch Grenzen wie zum Beispiel keine Hotpants und keine Leggings, kein Bikini und kein Schwimmbad aber damit kann ich leben. Ich darf keine Bilder auf Instagram Posten. Er will ständig mein Handy kontrollieren. Ich gib ihm aber nie mein Handy, da ich nicht nur mit weiblichen Freundinnen schreibe sonder auch mit männlichen Freunden. Da ist er immer sauer, aber das interessiert mich nicht, weil irgendwo will ich auch meine Privatsphäre. Ich weiß was ich mache und ich bin kein Kind mehr. Ich fühl mich einfach eingeengt. Ich finds sogar peinlich das Freundinnen zu erzählen, denn die können das gar nicht nachvollziehen und fangen dann an zu sagen "was ist das für einer? Der übertreibt total, warum mischt er sich so in dein Leben ein?" Ja, das weiß ich, aber er wird nicht damit aufhören. Ich liebe ihn trotzdem aber mich so unterdrücken zu lassen find ich schlimm. Von meinem Vater wollen wir erst gar nicht anfangen, der ist noch viel schlimmer, er wohnt nicht bei uns. Ich hab auch das Gefühl meine Mutter hat Angst, da was zu sagen, sonst steht sie nachher noch vor meiner Familie (Vater Seite, denn da sind alle so) als "Frau die sich nicht für ihre Tochter interessiert und ihr alles erlaubt" da. Meine Mutter hat aber klare Grenzen!! Danke euch :)

...zur Frage

Ist es halal eine Freundin zu haben?

...zur Frage

Warum tragen manche gläubige, türkische Frauen kein Kopftuch?

Ich habe einen Moslem in der Klasse, der oft in die Moschee geht. Er wohnt in meinem Dorf und ich kenne seine Eltern vom sehen her. Ich weiß, dass die Familie gläubig ist. Die Mutter trägt aber KEIN Kopftuch und das wundert mich. Warum trägt sie kein Kopftuch, wenn sie doch gläubig ist ?

...zur Frage

Meine Eltern verbieten mir ein Kopftuch, was soll ich tun?

Hallo. Ich bin 15 und möchte schon seit fast 1 Jahr Kopftuch tragen. Meine Eltern verbieten mir es aber. Meine Eltern sind getrennt und ich lebe bei meiner Mutter . Vor einigen Monaten war ich so verzweifelt und hab gehofft das mein Vater mir hilft.. Hat er aber nicht... Sie haben nicht einmal Gründe und ich verstehe nicht wie sie mir einen Wunsch,der vom herzen kommt, der kein Geld kostet oder sonst was abschlagen können . Seit dem meine Mutter Das erste mal nein gesagt hat , bin ich einfach nur traurig ich weiß einfach nicht mehr weiter.. Wenn ich andere Mädchen oder Frauen mit Kopftuch sehe werde ich so traurig das ich am liebsten weinen könnte . Wenn meine Mutter und ich alleine sind, redet sie schlecht über das Kopftuch (meistens) einmal hat sie gesagt das sie eigentlich schon stolz ist aber erlaubt es mir nicht. Wenn wir aber bei Familie sind, sagt sie Aufeinmal "wer weiß was passieren könnte, es gibt viele Leute die gegen den islam sind" aber ich kenne viele die Kopftuch tragen und noch lebendig sind. Es ist aber nicht der wahre Grund warum sie es verbietet , ich merke das ja schließlich ist sie meine Mutter. Sie merkt auch das ich seit dem sie es mir verbietet sehr schlecht geht und auf nichts mehr Lust habe , doch tut ein auf Unwissend... Wir sind auch keine aleviten oder so, nur meine Mutter hat sich mit den Jahren weit von unserer Religion entfernt ich habe schon öfters versucht ihr zu helfen , sie lässt mich aber nicht . Damit habe ich mir auch langsam abgefunden , aber das sie dann noch versucht mich auch dazu zu bringen finde ich Einfach unmenschlich . Wenn ich über andere urteile ( kommt nicht oft vor ) sagt sie sofort zu mir "lass die Menschen leben wie sie wollen" jetzt verstehe ich aber nicht warum sie ihre eigene Tochter traurig macht . Es ist doch meine Sache und meine eigene Entscheidung. Ich meine, ich meckere ja auch nicht rum , wenn sie mit kürzeren Sachen raus geht und sich nicht bedeckt aber sie meckert rum wenn ich Kopftuch tragen möchte .. Hat jemand eine Idee was ich da tun kann ?

...zur Frage

kopftuch tragen mit 14 und Sünden?

Hallo ich bin 14, und ich bin Alhamdulllah muslimisch und auch gläubig und praktiziernd...habe aber Sünden gemacht nicht kleine sondern große zb.bikni Bilder schicken (ohne nachzudenken),meiner Mutter Sachen verheimlichen, lügen und lästern und mehr...& ich will kopftuch tragen damit ich einfach nicht mehr dran denke & allah mir inshallah alles verzeiht und einfach nicht mehr so oft angeguckt werde. Und ich fühle mich mit kopftuch auch einfach sicherer Danke im voraus an alle die frage beantworten

...zur Frage

Meine mutter erlaubt mir kein kopftuch

Hallo liebe Brüder und Schwestern im islam. Ich bin türkin und 12 jahre alt und will seit der 5. Klasse also seit einem jahr kopftuch tragen aber meine mutter erlaubt es mir nicht weil sie meint das steht nicht im koran und das kopftuch ein zeichen für unterdrückung sei. Ich habe es ihr im koran gezeigt wo es steht aber sie meint das der koran bestimmt gefälscht sei . Ich wollte euch mal fragen wie ich meine mutter dazu bringe das sie es mir erlaubt kopftuch zu tragen. Sie selbst trägt kein kopftuch und zieht sich sehr offen an. Ich hoffe ihr könnt mir helfen Schon mal Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?