Meine Mutter beim Arbeitsamt verpfeifen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du willst also deine Mutter arbeiten schicken?

Wie alt bist du?
Wie alt ist deine Schwester?

Wieviele Stunden am Tag hängst du vor dem PC?
Warum hilfst du nicht im Haushalt?
Wie sieht deine Beteiligung aus?

Zu deinem Vater:
Er ist erwachsen. Er lebt freiwillig mit deiner Mutter zusammen.
Er ist selbst dafür verantwortlich, was er nach einem Herzinfarkt tut.
Paare bleiben zusammen, weil beide etwas davon haben.
Du kannst also davon ausgehen, dass dein Vater darin einen Vorteil sieht, mit deiner Mutter zusammenzubleiben. Sonst würde er gehen.

Da du den Untschied zwischen ALGII und ALGI nicht kennst, kann es genausogut sein, dass deine Mutter inzwischen Grundsicherung bekommt.
Und du weißt nicht, ob ihre psychische Erkrankung bereits anerkannt wurde.

Kann also sein, dass du dich total lächerlich machst.
Wenn du dem falschen Amt mitteilst, dass deine Mutter simuliert, während sie bei einem anderen Amt bereits nachgewiesen hat, dass sie krank ist.

Das wäre peinlich.

Im anderen Fall würde euch dann das Geld gestrichen werden, deine Mutter würde weiter nicht arbeiten und dein Vater müßte noch mehr arbeiten, damit du und deine Schwester was zu Essen habt.
Auch blöd.

Du kannst es also durchaus schaffen, die Situation noch zu verschlimmern.

Shinobiofmoon 19.01.2017, 17:20

Ich wohne weit weg und arbeite in einem Büro. Meine Schwester ist 14 und ich bin 30. Ich schicke monatlich meiner Schwester Geld, weil meine Mutter ihr sonst nix kauft. 

Mein Vater bleibt mit ihr zusammen, weil er es nicht besser weiss. 

Sie tut eine psychose definitiv schauspielern. Den als man ihr vorgeschlagen hat, zum Psychologen zu gehen, hat sie abgelehnt. 

Auch hat sie dem Arbeitsamt gesagt sie hätte Rückenweh. Oder das sie auf die Enkel auf passt.  

Ja ein Kind vor dem TV setzen während sie auf Facebook ist, ist aufpassen. Glaubt ich kenne meine Familie und was sie macht ist einfach nur schnorren wo es nur geht. Sie ist sogar 

0
loema 19.01.2017, 20:02
@Shinobiofmoon

Meinst du im Ernst, dass Menschen mit Psychosen von selbst zum Psychiater gingen?
Das tun die wenigsten.
Und nochmal: Solange du nicht mal weißt, welches Amt für sie zuständig ist, ist es Quatsch.
Und wie oben erwähnt würde das eure Familiensituation keinen Deut verbessern.

0

sie bezieht also seit 15 Jahren Arbeitslosen Geld?

Verlangt das AA keine Belege vom Arzt, wenn sie behauptet, daß sie psychisch labil ist?

wie alt ist deine Schwester?

wenn sie vernachlässigt wird wäre eine Möglichkeit, daß du mal das Jugendamt informierst?

ansonsten sollte ihr dein Vater mal etwas Dampf machen?

Ich hab mich z.b. nur mal beim AA informiert, wie es sein kann, daß manche einfach nicht arbeiten müssen?

Als Antwort kam:

Wenn man denen einen Job anbietet, lassen sie sich krank schreiben!

Deine Mutter befindet sich in den Wechseljahren, könnte auch ein Grund für ihr "kindisches " Verhalten sein, was immer auch damit gemeint ist?

loema 19.01.2017, 17:09

Soso die Wechseljahre sinds.... ich bitte dich!

1
Wonnepoppen 19.01.2017, 17:14
@loema

lies doch erst mal alles, bevor du so kommentierst, ok!

Es wurde mit 50 von einem kindischen Verhalten geschrieben, deshalb!

nicht weil sie seit ALG bezieht!

0

erstmal tut mir deine situation sehr leid, zudem muss ich sagen ich war in einer ähnlichen. zum wohle deiner schwester und deines vaters würde ich etwas unternehmen. du musst ja nicht direkt zum arbeitsamt, du kannst (sofern du noch in der schule bist) mit lehrern oder so reden. sie können dir sicherlich sagen was du tun kannst, außerdem wäre glaube ich das jugendamt die bessere lösung. wie gesagt, denk drüber nach aber denk an deine schwester und deinen vater.

Klar kannst du das melden, dann können die die psychischen Probleme vom Amtsarzt überprüfen lassen, damit sie wieder als Arbeitsfähig eingestuft wird.

Sie muss dann natürlich nicht da hin, aber sie hat die Eingliederungsvereinbarung unterschieben und damit können sie ihr das Hartz4 kürzen oder streichen, wenn sie nicht will.

Wenn es so ist, wie du es schilderst, ist das natürlich eine schlechte Situation...
Was ich nicht verstehe: wieso bekommt deine Mutter Arbeitslosengeld, wenn sie nicht arbeitsfähig ist? Normalerweise würde nach einiger Zeit das Jobcenter sie aussteuern.

Shinobiofmoon 19.01.2017, 16:49

Ich habe keine Ahnung was die das Arbeitsamt erzählt. 

0
valvaris 19.01.2017, 16:50
@Shinobiofmoon

Egal, was sie erzählt. Arbeitslosengeld gibts nur bis 1 Jahr nach Ende des Arbeitsverhältnisses. Danach wirds Arbeitslosenhilfe (Also Hartz4)

1
Shinobiofmoon 19.01.2017, 16:51

Ja sie be zieht ja auch Hartz 4. Sorry ich schmeiss die zwei Dinge durcheinander.

0
Tamtamy 19.01.2017, 16:55
@Shinobiofmoon

Also: die Bezeichnung 'Arbeitslosengeld' ist schon korrekt, wenn das Jobcenter der Auszahler ist. Es handelt sich dann um 'Arbeitslosengeld II ' - im Volksmund Hartz IV genannt.
Für mich nicht nachvollziehbar ist, dass die das so lange mitmachen, wenn nach Jahren noch keine Vermittlung zustande kam wg. 'psych. Labilität'. 

0

Was möchtest Du wissen?