Meine Mutter behandelt mich mit meinen fast 19 noch wie ein Kind?

12 Antworten

Hallo,

eine Person kann sich immer nur so viel erlauben, wie die anderen sich gefallen lassen.

Du lässt dir sehr viel von deiner Mutter gefallen. Deren Verhalten ist nicht normal.

Wenn sie wach ist, ist es normal eben tschüss zu sagen wenn man weg geht. Das war es aber auch. Extra wecken musst du sie bestimmt nicht. Aus dem Alter bist du raus. Ich würde das Handy auf lautlos stellen und gar nicht mehr rangehen wenn sie ständig anruft. Sie hat dir auch nicht vorzuschreiben, ob du Auto fahren (es sei denn das Auto gehört ihr) darfst, oder im Dunkeln raus gehen darfst. Das ist lächerlich bei jemandem in deinem Alter.

Natürlich hast du deine Mutter trotzdem gern wie du ja schreibst. Lasse dich bitte trotzdem nicht emotional erpressen wenn deine Mutter sagt du bist gemein etc..

Sie hat dich sicher lieb, aber die Art, wie sie dich kontrolliert und ständig in dein Leben einmischt gehen entschieden zu weit. Ich kann mir vorstellen, dass sie alle Register zieht, wenn du jetzt damit anfängst dich dieser Kontrolle zu entziehen.

Vielleicht kommt es sogar zu Tränen. Da musst du aber unbedingt hart bleiben, denke daran du bist im Recht. Lass dir kein schlechtes Gewissen machen! Ich würde da auch gar nicht groß diskutieren sondern einfach immer nur nett aber kurz und knapp sagen, dass du alt genug bist um ein eigenes Leben zu führen und nicht ständig kontrolliert werden möchtest.(Technik der"kaputten Schallplatte") Ohne Entschuldigungen und Rechtfertigungen! Denn deine Forderungen sind absolut berechtigt.

Ich bin übrigens selbst Mutter einer 19-jährigen Tochter.

Wenn Du mit dem LKW unterwegs bist, solltest Du nicht an Dein Handy gehen. Sag Deiner Mutter, dass das nicht geht. Du kannst sie in einer Pause kurz informieren, wo Du bist, aber mehr nicht.

Du wirst immer das Kind Deiner Mutter bleiben, das ändert sich nie. Eine Mutter macht sich immer Sorgen um ihre Kinder. Es ist nur die Frage, inwiefern die Kinder darunter zu leiden haben.

Du bist erwachsen, also benimm Dich auch so. Red mit Deiner Mutter darüber und zwar wie ein Erwachsener, nicht wie ein Kind. Außerdem kannst Du Deinen Vater mit ins Boot holen.

Dann ignorier sie einfach mal für, sagen wir, eine Woche. Wenn sie anfängt, dich anzukacken, geh einfach weg. Wenn sie dich am Handy stalkt, blockier sie notfalls. Entweder sie lernt daraus und spricht dich normal darauf an oder du verlängerst das ganze um eine Woche. Und noch eine Woche, und noch eine Woche. Klar, sie macht sich Sorgen, klar sie liebt dich, aber das bedeutet nicht, dass du dich mit 19 wie ein Kleinkind behandeln, bevormunden und kontrollieren lassen musst. :-)

Was möchtest Du wissen?