Meine Mutter akzeptiert nicht meine Ausbildungswahl?

14 Antworten

Du solltest einen Job auswählen der dir Spaß macht, dabei geht es weder um Geld noch um deine Mutter. Du bist alt genug deine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Das einzige was du machen kannst ist veruschen deiner Mutter das nochmal zu erklären mehr nicht. Letztlich kann sie dich ja nicht zwingen irgendeine Ausbildung zu machen die du nicht willst.

Du bist volljährig und kannst somit selbst entscheiden, was für eine Ausbildung du machst.

Es bringt nichts, einen Job im Einzelhandel zu machen, weil deine Mutter das will und dann über 45 Jahre unglücklich zu sein.

Du bist erwachsen und kannst den Beruf lernen, den DU willst. Deine Mutter hat Dir da gar nicht reinzureden.

Such Dir eine entsprechende Ausxbildungsstelle, unterschreibe den Vertrag und beginne die Ausbildung.

Du willst ja den Job haben, nicht z.b. deine Mutter.

Wenn du dir vorstellen kannst, eine Ausbildung dort zu machen, dann mach es einfach, du bist ja schon volljährig und die Meinung deiner mutter hat da einfach keine Bedeutung (klingt blöd aber stimmt halt)

Du brauchst die Erlaubnis deiner Mutter nicht. Mach die Ausbildung, die du für dich passend findest.

Man könnte vermuten, dass sie möchte, dass du in den Einzelhandel gehst, weil du da in der Ausbildung Geld bekommst und in der Ausbildung zum PTA nicht.

Wobei die Ausbildung wohl seit 1-2 Jahren deutlich günstiger geworden ist und es auch Apotheker gibt, die die Gebühren übernehmen, wenn man dafür nebenher arbeiten geht. Aber natürlich ist das nicht die Regel.

0

Was möchtest Du wissen?