Meine Mitbewohnerin zieht aus der WG aus und an ihrer Stelle soll jeman mit Hund einziehen (keine Regelung im Vertrag), darf mein Vermieter das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sind das Einzelverträge pro Zimmer oder war das ein gemeinsamer Vertrag mit Dir und der Mitbewohnerin?

Bei Einzelverträgen pro Zimmer, darf der Vermieter das Zimmer vermieten, wie er lustig ist. Auch an Personen mit Hund und nein, du hast kein Sonderkündigungsrecht.

War das ein gemeinsamser Mietvertrag, dann darf er das nicht. Aber das hat noch eine ganz andere Problematik. Er muß nämlich keine Nachmieter für die andere Bewohnerin akzeptieren... Und er muß auch keine einzelne Kündigung aktzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit einem Hund in der WG nicht klarkommst (warum auch immer) wird dir wohl nur die Option bleiben was neues zu suchen, diesmal mit einem Vertrag der verhindert das dir einfach irgendjemand vor die Nase gesetzt wird. Ob du außer der Reihe kündigen kannst steht vermutlich auch im Vertrag, ansonsten sind 3 Monate üblich und die dauert es auch oft bis was neues gefunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WG weiß ich nichtm, aber in einem Mehrfamilienhaus müssen alle Mieter damit einverstanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akecheta
07.02.2017, 01:00

Wo haste denn das her?

0

Kommt auf dein Mietvertrag an. Wenn dir die ganze Wohnung vermietet wird, ist das wahrscheinlich nicht zulässig. Wie war das Mietverhältnis bisher Hauptmieter/Untermieter? Ohne genaueres über den Mietvertrag kann man dir nicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandratcj
07.02.2017, 01:02

Wir haben alle einen einzelnen Vertrag der Tiere nicht verbietet. 

Ich vermute das rechtlich nichts dagegen spricht. Kennt ihr euch da etwas aus? Hab ich ein außerordentliches Kündigungsrecht? 


0

Was möchtest Du wissen?