Meine Mitbewohner wollen die GEZ Beiträge nicht mit mir teilen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Jeder Haushalt in Deutschland muss zahlen, egal wer dort was (nicht) nutzt (gilt ja zum Beispiel auch dann , wenn man nur Internet nutzt). Wenn deine beiden Mitbewohnerinnen jeweils allein wohnen würden, müssten sie wegen der Gebühren-Befreiung also gar nichts bezahlen. Sie können demnach ebenso wie du argumentieren, nämlich: Wieso sollen wir für etwas bezahlen, von dem wir befreit sind? Du wirst also wohl allein zahlen oder dir halt andere Mitbewohner suchen müssen.

Deine Mitbewohnener sind nicht verpflichtet dir etwas dazuzugeben.

Aber Du bist verpflichtet, das Internet mitzubezahlen, so Du es denn nutzt.

Es gibt keinerlei rechtliche Möglichkeit für Dich, für die Gebühren etwas dazuzubekommen.

Aber es gibt eine rechtliche Möglichkeit, die Kosten fürs Internet von Dir einzufordern.

loveline1 06.12.2015, 09:36

Ja aber die beiden können in Ruhe schön Fernsehen schauen ETC. und ich darf für die ganze Wohnung alleine die Kosten für GEZ tragen? Obwohl ich zB nicht mal einen Fernseher habe? Ich weiß es geht nicht nur um einen Fernseher aber trotzdem. Aber was wenn ich einfach garnicht das Internet nutzen möchte ? Ich benutze es nicht = zahle es dann nicht und benutze mein eigenes Internet im Zimmer. FERTIG. ich versuche jetzt BAB zu beantragen aber wird schwierig. Ich brauche deren Unterstützung nicht: ich denke mir jeder kriegt am Ende das was er verdient 👍🏼
Die brauchen mir nicht mit rechtlichen Konsequenzen kommen. Was ich nicht benutze brauche ich nicht zu zahlen. Und eigentlich wäre das nur fair wenn ich zB das Internet benutze ohne zu zahlen weil die sich auch nicht an den GEZ Beiträgen beteiligen und zb Tv schauen ist ja fast quasi auf meine Kosten. Anstatt das die mir einen Vorschlag machen so von wegen ja du musst jetzt leider die GEZ bezahlen dafür brauchst du dann nicht das und das machen weisste aber nö beharren auf ihre "Befreiung"

0

Sie schauen nicht fern auf deine Kosten. Du musst zahlen, da nicht befreit. Sie sind befreit, ergo kein zahlen. Unabhängig von der Nutzung

loveline1 05.12.2015, 16:37

Doch ich zahle doch für die ganze Wohnung alleine GEZ weil ich nicht befreit bin und nur weil die befreit sind heisst es nicht das man wenigstens etwas Herz haben könnte und sagen kann okay wir sind eine WG egal ob wir befreit sind oder nicht ! 

Es gibt genügend WG's die diese Beiträge teilen ! Ich rede von 17€ noch was durch 3 !

Ich bin Hauptmieterin und eine andere noch die dritte ist Untermieterin.

Ich sehe es nicht ein dann werde ich kein Internet bezahlen und es auch so weiter auf deren Kosten nutzen. Die schauen ja auch Fernsehen etc und ich darf alles alleine tragen das ist nur FAIR. Ich zahle meine Miete normal weiter aber SO nicht. 

0
AiSalvatore 05.12.2015, 16:42

Du merkst aber schon, dass du die kindische hier bist, oder? Machst n Aufstand wegen 17Euro und sagst selbst, dass das doch kaum was ist.

1
loveline1 05.12.2015, 16:45
@AiSalvatore

Ich muss das alle 3 Monate blechen das sind 52 für etwas das ich nicht mal nutze und die beiden das ausnutzen. Ach jetzt bin ich die kindische? Ich habe genug andere Ausgaben! handy fitness Kredit Lebensmittel etc. Und da soll ich alles alleine blechen? Ich suche die Fairness von Menschen = ERROR NOT FOUND 

0
Georg63 05.12.2015, 18:53
@loveline1

Die beiden nutzen dich nicht aus. Wenn du ausziehst, können die weiterhin ohne bezahlen fernsehen - weil sie befreit sind.

Dein Zorn richtet sich gegen die falschen - deine Mitbewohner können nichts dafür, dass du zahlen musst und sie nicht.

2

Jeder Haushalt muss einmal die Gebühr zahlen. Wenn deine Mitbewohnerinnen beide befreit sind und es dir nachweisen können und du nicht befreit bist, dann hast du Pech gehabt. Dann musst du die gesamte Summe alleine zahlen, außer deine Mitbewohnerinnen beteiligen freiwillig. 

Ob du einen Fernseher hast oder nicht, interessiert seit einigen Jahren nicht mehr. Bezahlt wird für die Wohnung. Zahlungspflichtig sind alle nicht befreiten - in diesem Fall nur du.

Die anderen brauchen - egal wo und mit wem sie wohnen und wieviele Geräte sie haben - nicht zahlen. Warum sollten sie sich also beteiligen?

Wenn noch ein Zahlungspflichtiger einzieht, dann wäre eine Aufteilung gerecht.

Wenn du in eine andere Wohnung ziehst, bist du trotzdem zahlungspflichtig.

Auch die Frage, wer Haupt- oder Untermieter ist, hat keine Bedeutung. Wenn ein befreiter Hauptmieter einen beitragspflichtigen Untermieter hat, muss der Untermieter zahlen. So will es das Gesetz.

loveline1 05.12.2015, 16:57

Ich bin kein befreiter Hauptmieter

Wir haben eine befreite Hauptmieterin und einen befreiten Untermieter. Ich bin hier die zahlungspflichtige. Mir haben beide geraten einfach nichts zu bezahlen weil die mir nichts können. Darauf lasse ich es nicht ankommen. Ich muss ja zahlen so sieht es das Gesetz ja. 

0

Deine Mitbewohner sind absolut im Recht. Wenn du genug verdienst, musst du ganz alleine die Rundfunkgebühren zahlen und deine Mitbewohner nunmal nicht, da diese befreit sind. Das kannst du hier alles nachlesen:

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/buergerinnen_und_buerger/index_ger.html

loveline1 05.12.2015, 16:34

Aber das ist doch nicht fair!!!

Wir sind eine WG - EIN HAUSHALT -

Ich finde das nur fair das wir den Betrag durch 3 teilen weil beide einen Fernseher im Zimmer haben und ich NICHT. Das ist voll ungerecht! Selbst wenn ich zB befreit wäre und eine von den beiden auch nicht und nur eine müsste das alles zahlen würde ich mich anbieten und auch einen Teil dazusteuern aus Respekt!! 

0
steffenOREO 05.12.2015, 16:37
@loveline1

Dann such dir andere Mitbewohner. Wenn du einen eigenen Haushalt hättest, müsstest du ja auch alles zahlen. Deine Mitbewohner sind nun mal befreit, da würde ich auch nicht zahlen. Wozu sollen sie für etwas zahlen, das sie ganz offiziell umsonst haben?

0
loveline1 05.12.2015, 16:41
@steffenOREO

Ja aber sobald ich alleine wohnen würde in einer 1 Zimmer Wohnung müsste ich mehr Miete zahlen das bedeutet ich hätte Anspruch auf BAB. Jetzt wohne ich in einer WG wo ich billig Miete zahle. Ach so unmenschlich muss man sein das die jenige die nicht befreit ist alles alleine zahlen zu lassen? Könntest du dich in meine Lage versetzen wie unfair das einfach ist? Ich hoffe du kommst nie in so eine Situation wo du für alle blechen musst und die auf deine Kosten Tv schauen und sonst was ohne sich zu beteiligen was ist das bitte für ein Verhalten? Sch**** mal drauf ob die befreit sind oder nicht 

0
Nirakeni 05.12.2015, 16:43
@loveline1

loveline 1, dann google mal: GEZ-Gebühr Pflichtlektüre.

0
steffenOREO 05.12.2015, 16:43
@loveline1

Ich muss auch für alles blechen. Ich muss sogar Unterhalt für 3 Kinder zahlen, die ich fast nie sehe. Ist das denn fair? Wenn du nach Fairness im Leben suchst, wirst du noch oft enttäuscht werden.

0
heide2012 05.12.2015, 17:28
@loveline1

Hallo, des Lesens bist du wohl kundig, oder warum hast du meine Antwort wohl nicht vollständig gelesen? GEZ muss auch bezahlen, wer keinen Fernseher hat! Geht es dir hier eigentlich um Recht oder nur um unbedingt recht haben wollen? Die rechtliche Situation ist eindeutig und das habe ich dir auch in meiner Antwort erklärt.

0
AiSalvatore 05.12.2015, 16:38

Das hat mit Fernsehen alleine doch nichts zutun. Und da sie befreit sind, müssen sie eben nichts zahlen. So unfair das für dich sein mag, ich würde auch nichts zahlen, wenn ich befreit davon bin.

1

Du solltest deine GEZ-Bezahlung abmelden (noch dieses Jahr) und ihr solltet euch einigen auf welchen Bafög-Empfänger ihr es anmeldet. Es braucht nur EINER angemeldet sein und der Bafög-Empfänger muss einen Antrag auf Befreiung ausfüllen. Dann ist das leidige Thema erledigt.

loveline1 05.12.2015, 16:38

Wie abmelden? Mir hat die Frau von dem Laden da gesagt das alle befreit sein müssen in der Wohnung damit keiner was zahlen soll. Sind 2 befreit und eine nicht muss die dritte Person trotzde zahlen!

2 befreit . 1 nicht = Ich bin dann Zahlungspflichtige und muss die beiden befreiten abmelden 

1
feuerwehrfan 08.12.2015, 13:28

Die Befreiung gilt nur für den jeweiligen Antragsteller selber, aber für keine weiteren Personen, außer den Ehepartner/in bzw. den beim Standesamt eingetragenen Lebenspartner/in

0

GEZ bezieht sich schon lange nicht mehr nur auf einen Fernseher. Da sie befreit sind und du nicht musst du eben zahlen. So ist das halt.

Traurig, wegen so ein paar Mücken zu streiten... Das ist doch durch 3 wirklich kein Problem. WIe sagt man immer: Eigener Herd ist Goldes wert....

loveline1 05.12.2015, 16:44

ich werde mir diesen stress nicht weiter antun.

deswegen hoffe ich das ich doch BAB etwas bekomme selbst wenn es nur 10€ sind!! Wenn nicht bleibt mir nix anderes übrig als eine neue Wohnung zu finden und die etwas teurer ist und dann nochmal versuchen BAB zu bekommen..

0

Wer ist der Hauptmieter oder seid Ihr alle drei im Mietvertrag drin?

heide2012 05.12.2015, 16:31

Sie hat doch geschrieben, dass sie die Hauptmieterin ist.

0
nurlinkehaende 05.12.2015, 16:35
@heide2012

Ok, dann sollte im Untermietvertrag die Klärung der Nebenkosten enthalten sein. Dazu gehört neben der Grundsteuer und anderem auch die GEZ, die jetzt anders heisst.

0
loveline1 05.12.2015, 16:43
@nurlinkehaende

Genau ich bin eine der Hauptmieterinnen. Da ist noch eine und eine Untermieterin. Das juckt die nicht die wollen einfach nicht den Beitrag zahlen. Dann zahle ich kein Internet mehr. Mir können die nichts solange ich ordnungsgemäß die Miete bezahle. Dann wissen die wie unfair sowas ist.

0
nurlinkehaende 05.12.2015, 17:08
@loveline1

Und die andere Hauptmieterin und die Untermieterin von Euch beiden sind befreit?

Was passiert eigentlich, wenn du Dich bei Deinen eltern anmeldest und diese Wohnung dann als zweiten Wohnsitz meldest?

Wobei mir die ganze Geschichte so oder so zu blöd wäre, wenn um läppische 5-6 Euro pro Monat schon Zoff ist.

0
loveline1 05.12.2015, 17:12
@nurlinkehaende

Ich überlege das auch zu tun..

 Was ist wenn ich mich einfach wieder bei meinen Eltern anmelde und nicht mehr dort wo ich jetzt wohne geht das auch? Aber wenn ich den zweiten Wohnsitz anmelde muss ich dann nicht dafür Steuern iwie zahlen? Naja ist schon viel.. die rechnen das alle 3 Monate ab.. das sind 52 Euro...  Also das bedeutet das ich quasi wieder mich bei meinen Eltern anmelde und meine Wohnng als zweiten Wohnsitz nehme.. Meinst du das ich dann keine GEZ zahlen müsste weil ich quasi wieder "zuhause" wohne?

0
Georg63 05.12.2015, 18:54
@loveline1

Für den Zweitwohnsitz ist ebenfalls ein Beitrag fällig - keine Chance.

1
feuerwehrfan 08.12.2015, 13:31
@loveline1

Auch für einen Zweitwohnsitz wird die Gebühr fällig und je nach Stadt auch eine Zweitwohnungssteuer

0

Was möchtest Du wissen?