Meine mitabeiter hat mündlich gekündig wären der probezeit aber jetzt meint er das es nicht rechtlich korrekt und will mich zum gerichte bringen!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der Regel muß eine Kündigung schriftlich erfolgen.

Allerdings bin ich hier der Auffassung, dass Du als Arbeitgeber auch eine mündliche Kündigung akzeptieren kannst und dann wäre der Arbeitnehmer raus. Ersatzweise kannst Du ihn noch einmal selber kündigen oder Du gibst ihm ein Schriftstück, in dem Du erklärst, dass Du seine mündlich Kündigung vom xx.10. 2016 anerkennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?